Hochschule Düsseldorf

University of Applied Sciences

www.hs-duesseldorf.de

878 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Selbst ist die Frau

Retail Design

3.2

Es gibt viele tolle Kurse, wo man viel dazu lernen kann. Allerdings gestaltet sich der Prozess sehr lang, weil die richtigen Ansprechpartner fehlen oder man nicht auf einen Nenner kommt. Das Studium Integrale eignet sich da schon gut als Problemlöser. Was mir sehr oft aufgefallen ist, ist das der fachliche Austausch fehlt, dazu bedarf es nicht unbedingt Dozenten und Professoren, motivierte Studenten mit fachlichem Wissen eigenen sich ebenfalls hervorragend dazu. Außerdem ist es doch auch ganz schön, wenn eben diese Studenten gewertschätzt werden.

Eine Entscheidung, die man nicht bereut

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.0

Jetzt im sechsten Semester steuert man langsam auf das Ende zu.
Die Wahlfreiheit die man an der HSD hat ist einfach klasse. Wenn man weiß wo man später hin will kann man viel lernen oder sich Bereiche anschauen die einen interessieren.
Manche Kurse sind leider etwas klein. Entweder versucht man wo anders rein zu kommen oder muss es in einem anderen Semester nochmal versuchen.
Alles in allem eine Gute Entscheidung, die ich nicht bereue.

Teilzeit studieren und arbeiten leicht gemacht

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.3

Solange man die Seminare für sich wählt und man die Termine in der Übersicht hat klappt es ganz gut. Arbeiten und Teilzeit studieren ist hier stressfrei möglich. Sehr Studieneinsteiger-freundlich mit Themen und Seminaren Rund um die Hochschule und Organisation.

Stark fachausgerichtete Hochschule

Business Administration

3.5

Die Hochschule Düsseldorf (zumindest im BBA) ist stark fokussiert auf spezielle Fachrichtungen (Controlling und Steuern). Die Dozenten sind auch sehr fokussiert und empfehlenswert. Möchte jedoch ein Student in eine andere Richtung, ist die Auswahl der Studienschwerpunkte nur bedingt gut. Das Campusleben hat sich in den letzten Jahren auf jeden Fall ins positive entwickelt.
Zudem ist die Hochschule super an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden.
Was für Studenten wirklich toll wäre, wenn es eine bessere Campus-Cafeteria geben würde, da diese viel zu früh schließt und im Laufe des Tages meist keine "Vorräte" mehr hat. Insgesamt kann ich aber sagen, dass ich gerne an meine Hochschulzeit zurückblicke.

Facettenreich

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

2.8

Das gute ist das man hier jedes Fach frei wählen kann und somit einen individuellen Stundenplan bekommt der auf die persönlichen Interessen abgestimmt ist. Durch diese Vielfalt an Angeboten kann man die unterschiedlichen Bereiche der sozialen Arbeit erkunden und ist am Ende nicht nur in einem Bereich fit.

Selbstlernend

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

3.3

Die Inhalte sind nicht schwer zu verstehen. Mit gesundem Menschenverstand, Sinn für Gerechtigkeit und Köpfchen ist das Studium gut zu absolvieren. Das Studium baut auf eigenverantwortliches Lernen und guter Selbstorganisation. Die Seminarwahl ist äußerst flexibel.

Chaos in Perfektion

Architektur

3.3

Wie scheinbar überall, findet man auch hier ein liebenswertes Chaos vor. Vieles geht drunter und drüber. Da kann es auch schon mal passieren, dass man bei der Zeugnissverleihung vergessen wird und keiner der betreuender Professoren dabei ist.
Aber dafür sind die Menschen drum herum umso engagierter und helfen bis tief in die Nacht. Sei es in der überragenden Werkstatt oder im Plottraum. Und natürlich Frau Sievert, sie versucht in all dem den Überblicken zu behalten und hat trotzdem für jeden noch ein offenes Ohr.

Nicht zu empfehlen!

Architektur und Innenarchitektur

2.3

Ich habe mich damals bewusst für Düsseldorf entschieden und jetzt bereue ich es etwas.
Es finden Prüfungen mitten in der Nacht statt, die Termine für die Prüfungen kommen zwei tage vor deren beginn!
Das Gebäude ist eine reinste Bruchbude und das Essen in der mensa ungenießbar!

Bis auf einige Punkte eine gute Entscheidung

International Management

3.5

Zuerst einmal die Kritikpunkte, die verbessert werden sollten. Am allerschlimmsten ist die Organisation an dieser Hochschule. Man weiß zB erst 4 Monate vor dem Auslandssemester, wo es hingehen wird. Für manche Stipendien ist es dann schon zu spät. Auch die Auskunft, die die Mitarbeiter des International Office geben können ist mangelhaft und die Mitarbeiter/innen dort hätten in der freien Wirtschaft niemals eine Chance bei der Arbeitsweise.
Die Mensa ist von der Qualität her völlig ausrei...Erfahrungsbericht weiterlesen

Vielfältig

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.3

Die Studieninhalte und Seminare sind im Gegensatz zu anderen Hochschulen extrem vielfältig. Leider wurde der neue Campus in Derendorf aber zu klein gebaut. Dadurch gibt es in vielen interessanten Seminaren viel zu wenig Plätze. Das ist sehr schade, weil man dadurch einige Abzüge machen muss und leider nicht die Seminare besuchen kann, die man besuchen möchte.
Die Dozenten sind klasse! Wie ich finde sind gerade in den Bereichen Rechtswissenschaften und Psychologie viele kompetente Lehrende.
Auch die aufbauenden Masterstudiengänge sind interessant und bieten eine gute Basis um sich nach dem Bachelor noch weiterzubilden.
Über das Campusleben braucht man garnicht reden, das ist super!
Insgesamt bin ich sehr sehr zufrieden.

Empfehlenswert für praxisorientierte Menschen

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.2

Das Studium an der Hochschule Düsseldorf ist sehr vielfältig. Es gibt eine große Auswahl an Seminaren und jeder kann seinen eigenen Schwerpunkt wählen. Völlig individuell ist das Studium von den Studenten selbst zu strukturieren. Was gerade für Studenten die nebenbei arbeiten von großen Vorteil ist. Das Campus leben ist relativ ruhig. Hin und wieder werden Veranstaltungen gemacht von Partys bis zum Kaffee trinken. Die Dozenten lehren sowohl aufschlussreich als anspruchsvoll. Die Inhalte werden Praxis bezogen wieder gegeben und man fühlt sich gut vorbereitet für die Prüfungen. Leider bekommt man nicht immer sein Wunsch Seminar aber durch die große Auswahl und die Möglichkeit drei wünschen anzugeben ist einem ein Seminar der dreien sicher.

Breit gefächert

International Management

3.8

Man bekommt einen sehr guten eindruck ins wirtschaftsfeld und die verknüpfung von den fremdsprachen macht es alles deutlich weniger trocken, als man normalerweise ein wirtschaftsstudium einschätzen würde. Jedoch kann man allgemein sagen, dass einem viel geboten wird.

Seifenblase

Kommunikationsdesign

4.0

An der Hochschule lebt man wie in einer Seifenblase daher platzt diese wenn man fertig ist und etwas starten will, zu bemängeln ist, das es viel zu viele Studenten gibt und die Kurse zu überfüllt sind. So kann man schlechter lernen dieses die Dozenten nur begrenzt Zeit haben.

Praxisnah & vielfältig – nur mit Eigenmotivation!

Kommunikationsdesign

4.0

Ich bin bisher sehr zufrieden mit dem Studium Kommunikationsdesign. Nach zwei Semestern, in denen man mit einer festen Gruppe die Basiskurs durchläuft, kann man ab dem dritten Semester seine Module und damit eigene Schwerpunkte wählen. Wie überall gibt es gut und schlechte Dozenten/Professoren, aber durch den Austausch mit höheren Semestern, findet man relativ schnell heraus, welche die "guten" für den eigenen Schwerpunkt sind.
Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass der Erfolg de...Erfahrungsbericht weiterlesen

Ein chaotisches Hin und Her

Architektur

4.2

Ich bin mittlerweile im 2. Mastersemester und muss sagen, dass die Organisation auf unsere Hochschule von Jahr zu Jahr schlechter wird. Wichtige Informationen werden meist erst Stunden vorher bekannt gegeben, so dass man immer abrufbar sein muss. Jedoch ist die Lehre sehr anspruchsvoll. Es wird stehts auf einem hohen Level unterrichtet. Wer also mit den chaotischen organisatorischen Umständen gut umgehen kann, erhält hier definitiv eine sehr gute und intensive Lehre.

Dozentenabhängig

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

3.8

Die Qualität der Seminare hängt von den jeweiligen Dozenten ab. Wenn man möchte, kann man sich mit guten Noten und einfachen Seminaren durchs Studium mogeln. Wenn man jedoch etwas lernen möchte, sollte man die strengeren Dozenten auswählen. Ich persönlich bevorzuge eine Mischung von beiden Varianten.

Nicht noch einmal

Business Administration

2.0

Wurde von Study Check nochmal aufgefordert eine aussagekräftige Bewertung abzugeben.


Ich kann meinen Studiengang nicht weiterempfehlen. Da:
Jedes Modul egal welches im Studium für mich schwer war. Manche Module sinnfrei sind. Man sich nur stresst um am Ende mit ner 4.0 durchzukommen.
Dozenten wollen (ausser vll 2 bis 3) Studenten nicht helfen.
Ich kann nur appellieren BWL an einer anderen Hochschule zu studieren.
•Mensa zu klein
•Organisation schlecht
•7 Semester - woansers in 6 Semester 10x zu schaffen während alle anderen 10 Semester an der HDD brauchen
•unterschiedliche Anzahl an CPS für ein Modul, darauf bauen Dozenten und erwähnen ihr Fach ist so und so anspruchsvoll selbst bei 4 CPS zu viel Aufwand.


Denke das sollte reichen ;)

Organisation & Inhalte z.T. verbesserungswürdig

Kommunikations-, Multimedia- und Marktmanagement

2.7

Zum Teil mangelhafte Organisation und schlechte Informationsbereitstellung. Die Inhalte des Studiums sind etwas dünn. Positiv zu bewerten, ist die Vielzahl an Gruppen- und Praxisprojekte. Campus ist ganz neu und daher sehr modern und gut ausgestattet. 

Lehrstoff von Professoren

Architektur

3.2

Der Lehrstoff bei diversen Profs. ist veraltet und nicht auf dem neusten Stand.
Mal im Studium was auszuprobieren wird meistens zurückgerudert und auf Standard gesetzt.
Aussehen muss es aber gut. Gut kann es nur dann werden, wenn die Studierenden ihre Ideen auch mal umsetzen können und die Prof. würden es verstehen und dahinterstehen, sowie Hilfestellungen anbieten!

Beste Lebensentscheidung

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.5

Im Februar habe ich mein Studium abgeschlossen, die dreieinhalb Jahre kamen mir wie anderthalb Jahre vor und ich vermisse die Hochschule schon richtig. Besonders haben mir die z.T. fortschrittlich denkenden und kritischen Dozentinnen und Dozenten der Hochschule gefallen, sowie die Atmosphäre auf dem Campus und die unglaubliche Vielseitigkeit des Seminarangebotes. Die Arbeitsstelle WAS bietet hervorragende Unterstützung mit einem wertvollen Programm, was kostenlos genutzt werden kann, ebenso der PC-Pool, was die Arbeitsbedingungen sehr optimiert. Habe das Vollzeitstudium relativ spät begonnen und nebenbei Teilzeit gearbeitet, da alles sehr flexibel ist, war auch das kein Problem und definitiv die beste Zeit meines Lebens, nicht zuletzt wegen der enormen Wissenserweiterung und der daraus entstandenen freundschaftlichen Verbindungen.

Verteilung der Bewertungen

  • 5
  • 302
  • 453
  • 109
  • 9

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 878 Bewertungen fließen 639 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 74% Studenten
  • 8% Absolventen
  • 17% ohne Angabe