Hochschule Düsseldorf

University of Applied Sciences

www.hs-duesseldorf.de

885 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Tolles Studium - aber ausbaufähig!

Kommunikationsdesign

2.7

Der Studiengang KD an der HSD ist im Aufbau sehr gut, die Grundmodule sind sinnvoll gegliedert und das Kursangebot ist vielfältig und interessant. Leider viele Dozenten und wenig hauptamtlich Lehrende, was Dinge wie Bachelor- und Praktikumsbetreuung zum Kampf unter Studenten machen. Organisation (z.b Kursentfall) und Ereichbarkeit des Studienbüros sehr schlecht.

Praxisorientiert!

Business Administration

4.5

Sehr praxisorientiertes lernen und Vorallem Praxisorientiertes lehren der Dozenten. Die Räume sind sehr gut ausgestattet und neu.
Die Dozenten kommen so gut wie alle aus der freien Wirtschaft und übermitteln ihr Wissen und ihre Erfahrungen sehr gut.

Unorganisiert - Chaos pur

Architektur und Innenarchitektur

3.2

Prüfungspläne werden max. zwei Wochen vor der Prüfung rausgegeben. Semesterpläne werden am selben Tag hochgeladen an dennen man dan auch selber zur Uni muss. Planen lässt sich das Studium mit Arbeit so nicht :(. Dozenten sind von einem älteren Jahrgang und haben auch noch die selben Ansichten wie vor 60 Jahren.

Völlig daneben für Kommunikationsdesign

Kommunikationsdesign

2.5

Bei der Eignungsprüfung wurden zwei Prof's als Prüfer gewählt, die nicht einmal das Thema der Hausaufgabe wussten. Unsere vielseitig angefertigten Aufgaben scheinen dem Erwartungsbild nicht entsprochen zu haben (gestalterisch und inhaltlich, nicht qualitativ). Dabei beziehe Ich mich auf nahezu 40 Aufgaben von 5 Leuten.
Wir hatten uns erhofft, mit unseren Arbeiten von Stillleben über Fotografie bis hin zu Webdesign, die richtige FH gewählt zu haben.
Das Vorstellungsbild des Studienganges dieser FH steckt garantiert viel zu sehr in der Vergangenheit.

Studieninhalte & Profs

Business Administration

3.0

Die Studieninhalte sind ziemlich umfangreich was an sich ziemlich gut ist, jedoch werden oft nicht nur die Grundlagen vermittelt. Dies bedeutet, dass man bereits in einem Modul wie Steuerliche Einflüsse das Gefühl hat zum Steuerberater ausgebildet zu werden. Dies wirkt sich dann auf die Note aus und es kommt nicht selten vor, dass Studenten im Drittversuch sind, obwohl sie ihre Zukunft gar nicht in diesem Bereich sehen. Wenn man solche "Brocken" nach den ersten Semestern hinter sich gelassen hat...Erfahrungsbericht weiterlesen

Studieren macht Spaß!

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.2

Ich studiere nun im 6. Semester Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik und befinde mich zurzeit im Anerkennungspraktikum. Das Studium neigt sich langsam dem Ende zu und ich kann sagen, dass ich sehr zufrieden bin.

Seminare:
Das Studium ist sehr flexible, breit gefächert und die Semiare kann man nach den eigenen Interessen und Zeiten wählen. So kann man neben dem Studium noch arbeiten und praktische Erfahrungen sammeln. Die Hochschule bietet studieren mit Kind an und ist sehr famil...Erfahrungsbericht weiterlesen

Praxisnah und vielseitig

Kommunikations-, Multimedia- und Marktmanagement

3.8

Der Studiengang (sowie auch sein Vorgänger) ist praxisnah und deckt viele Bereiche ab. Die Bereiche gehen von der Erstellung von Businessplänen über Unternehmenskommunikation, Marketing, Multimediamanagement bis hin zu Research und Controlling. Zudem werden viele Methode erlernt, die ich bereits in meinem Arbeitsalltag umsetzen konnte.
In vielen Modulen werden interessante Gastvorträge organisiert, wodurch das Gefühl geweckt wird, nah am Alltagsgeschehen der Agenturen und Unternehmen zu sein und sie unter anderem bei den Lösungen ihrer Probleme durch frische Ideen zu unterstützen.
Der Zeitaufwand des Studiums ist relativ hoch, entspricht aber meiner Meinung nach den Ansprüchen eines Masters.

Erster Durchlauf

Taxation

3.8

Mein Studiengang ist der erste der damals Angeboten wurde. Es gibt einiges was sich in der Theorie gut anhörte aber in der Praxis kaum funktioniert. Das duale System bedeutet in der Klausurenphase Doppelten Stress der einem manchmal Zuviel wird. Aber dafür eine tolle Zeit in der Semesterfreien Zeit. Es macht Spaß Teil des Studentenleben zu sein und gleichzeitig einen „festen Nebenjob“ in dem Fachbereich zu haben. Ich werde später keine Probleme haben einen Job zu finden da sich die teilweise utopischen Vorstellung von langer Berufserfahrung und einem guten Studium hier erfüllt. Dafür lohnt sich der Stress und auch manchmal die Verzweiflung die das Studium mit sich bringt.

Praxisorientieres Medienwissen

Kommunikation und Multimediamanagement

3.7

Alle Lehrveranstaltungen bauen gut aufeinander auf und ergänzen sich, auch wenn es zunächst nicht danach ausschaut. Der Praxisbezug wird groß geschrieben und viele Projekte werden in Gruppenarbeiten bearbeitet, um die ersten Stärken und Schwächen innerhalb eines Teams kennenzulernen. Fehlend war die Vertiefung in die einzelnen Social Media Kanäle die in unserer Generation das beinah wichtigste Medium darstellen. Die Handhabung mit dem FB Werbemanager bspw. Oder auch wie man gezielt Beiträge sponsert.

Selbst ist die Frau

Retail Design

3.2

Es gibt viele tolle Kurse, wo man viel dazu lernen kann. Allerdings gestaltet sich der Prozess sehr lang, weil die richtigen Ansprechpartner fehlen oder man nicht auf einen Nenner kommt. Das Studium Integrale eignet sich da schon gut als Problemlöser. Was mir sehr oft aufgefallen ist, ist das der fachliche Austausch fehlt, dazu bedarf es nicht unbedingt Dozenten und Professoren, motivierte Studenten mit fachlichem Wissen eigenen sich ebenfalls hervorragend dazu. Außerdem ist es doch auch ganz schön, wenn eben diese Studenten gewertschätzt werden.

Eine Entscheidung, die man nicht bereut

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.0

Jetzt im sechsten Semester steuert man langsam auf das Ende zu.
Die Wahlfreiheit die man an der HSD hat ist einfach klasse. Wenn man weiß wo man später hin will kann man viel lernen oder sich Bereiche anschauen die einen interessieren.
Manche Kurse sind leider etwas klein. Entweder versucht man wo anders rein zu kommen oder muss es in einem anderen Semester nochmal versuchen.
Alles in allem eine Gute Entscheidung, die ich nicht bereue.

Teilzeit studieren und arbeiten leicht gemacht

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.3

Solange man die Seminare für sich wählt und man die Termine in der Übersicht hat klappt es ganz gut. Arbeiten und Teilzeit studieren ist hier stressfrei möglich. Sehr Studieneinsteiger-freundlich mit Themen und Seminaren Rund um die Hochschule und Organisation.

Stark fachausgerichtete Hochschule

Business Administration

3.5

Die Hochschule Düsseldorf (zumindest im BBA) ist stark fokussiert auf spezielle Fachrichtungen (Controlling und Steuern). Die Dozenten sind auch sehr fokussiert und empfehlenswert. Möchte jedoch ein Student in eine andere Richtung, ist die Auswahl der Studienschwerpunkte nur bedingt gut. Das Campusleben hat sich in den letzten Jahren auf jeden Fall ins positive entwickelt.
Zudem ist die Hochschule super an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden.
Was für Studenten wirklich toll wäre, wenn es eine bessere Campus-Cafeteria geben würde, da diese viel zu früh schließt und im Laufe des Tages meist keine "Vorräte" mehr hat. Insgesamt kann ich aber sagen, dass ich gerne an meine Hochschulzeit zurückblicke.

Facettenreich

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

2.8

Das gute ist das man hier jedes Fach frei wählen kann und somit einen individuellen Stundenplan bekommt der auf die persönlichen Interessen abgestimmt ist. Durch diese Vielfalt an Angeboten kann man die unterschiedlichen Bereiche der sozialen Arbeit erkunden und ist am Ende nicht nur in einem Bereich fit.

Selbstlernend

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

3.3

Die Inhalte sind nicht schwer zu verstehen. Mit gesundem Menschenverstand, Sinn für Gerechtigkeit und Köpfchen ist das Studium gut zu absolvieren. Das Studium baut auf eigenverantwortliches Lernen und guter Selbstorganisation. Die Seminarwahl ist äußerst flexibel.

Chaos in Perfektion

Architektur

3.3

Wie scheinbar überall, findet man auch hier ein liebenswertes Chaos vor. Vieles geht drunter und drüber. Da kann es auch schon mal passieren, dass man bei der Zeugnissverleihung vergessen wird und keiner der betreuender Professoren dabei ist.
Aber dafür sind die Menschen drum herum umso engagierter und helfen bis tief in die Nacht. Sei es in der überragenden Werkstatt oder im Plottraum. Und natürlich Frau Sievert, sie versucht in all dem den Überblicken zu behalten und hat trotzdem für jeden noch ein offenes Ohr.

Nicht zu empfehlen!

Architektur und Innenarchitektur

2.3

Ich habe mich damals bewusst für Düsseldorf entschieden und jetzt bereue ich es etwas.
Es finden Prüfungen mitten in der Nacht statt, die Termine für die Prüfungen kommen zwei tage vor deren beginn!
Das Gebäude ist eine reinste Bruchbude und das Essen in der mensa ungenießbar!

Bis auf einige Punkte eine gute Entscheidung

International Management

3.5

Zuerst einmal die Kritikpunkte, die verbessert werden sollten. Am allerschlimmsten ist die Organisation an dieser Hochschule. Man weiß zB erst 4 Monate vor dem Auslandssemester, wo es hingehen wird. Für manche Stipendien ist es dann schon zu spät. Auch die Auskunft, die die Mitarbeiter des International Office geben können ist mangelhaft und die Mitarbeiter/innen dort hätten in der freien Wirtschaft niemals eine Chance bei der Arbeitsweise.
Die Mensa ist von der Qualität her völlig ausrei...Erfahrungsbericht weiterlesen

Vielfältig

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.3

Die Studieninhalte und Seminare sind im Gegensatz zu anderen Hochschulen extrem vielfältig. Leider wurde der neue Campus in Derendorf aber zu klein gebaut. Dadurch gibt es in vielen interessanten Seminaren viel zu wenig Plätze. Das ist sehr schade, weil man dadurch einige Abzüge machen muss und leider nicht die Seminare besuchen kann, die man besuchen möchte.
Die Dozenten sind klasse! Wie ich finde sind gerade in den Bereichen Rechtswissenschaften und Psychologie viele kompetente Lehrende.
Auch die aufbauenden Masterstudiengänge sind interessant und bieten eine gute Basis um sich nach dem Bachelor noch weiterzubilden.
Über das Campusleben braucht man garnicht reden, das ist super!
Insgesamt bin ich sehr sehr zufrieden.

Empfehlenswert für praxisorientierte Menschen

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.2

Das Studium an der Hochschule Düsseldorf ist sehr vielfältig. Es gibt eine große Auswahl an Seminaren und jeder kann seinen eigenen Schwerpunkt wählen. Völlig individuell ist das Studium von den Studenten selbst zu strukturieren. Was gerade für Studenten die nebenbei arbeiten von großen Vorteil ist. Das Campus leben ist relativ ruhig. Hin und wieder werden Veranstaltungen gemacht von Partys bis zum Kaffee trinken. Die Dozenten lehren sowohl aufschlussreich als anspruchsvoll. Die Inhalte werden Praxis bezogen wieder gegeben und man fühlt sich gut vorbereitet für die Prüfungen. Leider bekommt man nicht immer sein Wunsch Seminar aber durch die große Auswahl und die Möglichkeit drei wünschen anzugeben ist einem ein Seminar der dreien sicher.

Verteilung der Bewertungen

  • 5
  • 306
  • 456
  • 109
  • 9

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 885 Bewertungen fließen 589 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 74% Studenten
  • 8% Absolventen
  • 17% ohne Angabe