Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU)

Profil der Hochschule

Die Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU), University of Applied Sciences, ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Bad Hersfeld (Hessen) und einem weiteren Campus in Hennef (Nordrhein-Westfalen). Sie befindet sich in der Trägerschaft des Spitzenverbandes Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV). Die HGU ist die zentrale Bildungseinrichtung mit begleitender Anwendungsforschung für die Beschäftigten der gesetzlichen Unfallversicherung (Berufsgenossenschaften und Unfallkassen) in Rehabilitation, Sozialversicherung und Verwaltung und steht mit wesentlichen Teilen ihres Angebotes auch anderen Institutionen und Personen offen. Das Studienportfolio umfasst grundständige Studiengänge (Bachelor und Master), berufsbezogene Zertifikatsprogramme und eine Vielzahl von Weiterbildungsseminaren für Fach- und Führungskräfte.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Private Hochschule
Studiengänge
1 Studiengang
Studenten
500 Studierende
Standorte
2 Standorte
Gründung
Gründungsjahr 1994

Zufriedene Studierende

5.0
Katharina , 31.10.2017 - Sozialversicherung
4.3
Lisa , 12.10.2017 - Sozialversicherung
4.1
Sarah , 19.09.2017 - Sozialversicherung
3.8
Tessa , 18.09.2017 - Sozialversicherung
3.8
Fabienne , 14.09.2017 - Sozialversicherung

Standorte der Fachhochschule

Aktuelle Erfahrungsberichte

2.8
Hina , 10.12.2017 - Sozialversicherung
5.0
Katharina , 31.10.2017 - Sozialversicherung
3.5
Isabell , 12.10.2017 - Sozialversicherung
3.3
Sarah , 12.10.2017 - Sozialversicherung
4.3
Lisa , 12.10.2017 - Sozialversicherung

21 Bewertungen von Studenten

Filter

Es ist nicht alles schlecht, aber auch nicht gut

Sozialversicherung

2.8

Gesetze, viel Zeit von zuhause weg, Auslagerung in benachbarte Hotels, Kosten werden auf Studenten abgewälzt, Organisation und Kommunikation lässt manchmal zu wünschen übrig.
Der Dekan duldet keine negativen Meinungen von Studenten, also lasst euch nicht einschüchtern.

Ich bereue dieses Studium keinen Tag

Sozialversicherung

5.0

In diesem Dualen Studium lernt man so viel was man auch im Privatleben gebrauchen kann und nicht nur im Berufsleben. Es kommen viele Dozenten aus den BG'n, wodurch die Studieninhalte eine Praxisnähe bekommen. Die Festangestellten Dozenten sind in ihren Gebieten absolute Profis.

Empfehlenswerter Studiengang

Sozialversicherung

3.5

Der Studiengang ist ein sehr abwechslungsreicher. Von rechtlichen über organisatorischen bis hin zu medizinischen Inhalten ist alles vertreten. Da der Studiengang dual organisiert ist, hat man regelmäßig die Abwechslung zwischen Theorie und Praxis. Ich habe es bis jetzt nicht bereut.

Gesetzeslastig

Sozialversicherung

3.3

An sich gibt es viele Inhalte die sehr interessant sind allerdings werden auch leider zu viele Inhalte vermittelt die für die Praxis unrelevant sind. Wir werden nie eine Verfassungsbeschwerde prüfen, außer wir werden im nächsten Leben Richter. Dennoch macht der Studiengang sehr viel Spaß, wenn man es mag auch viel mit dem Gesetz zu machen.

Sehr juristisch, aber rundum gut

Sozialversicherung

4.3

Der Studiengang ist sehr juristisch gehalten, vermittelt aber alle wichtigen und notwendigen Grundlagen, welche in der Praxis benötigt werden.
Das Campusleben ist sehr intim, jeder kennt jeden, man versteht sich.
Im ganzen ist alles sehr privat an der Hochschule, die Dozenten sind sehr freundlich, hilfsbereit und offen für alle Fragen.
Sehr empfehlenswert!

Tolles Zusammenleben!

Sozialversicherung

3.5

Die Zeit in Hennef habe ich genossen und gerne mit meinen Freunden dort zusammen gelebt!
Der Studiengang ist interessant und sehr umfangreich. Das Leben ist dort allerdings, außer zu Klausurenpahsen wirklich entspannt und klasse. Zu meiner Zeit hätte man allerdings am essen etwas verbessern können.

Familiäres Studieren

Sozialversicherung

4.1

Als Standort für das duale Studium ist Bad Hersfeld wirklich gut. Man ist unter sich, kennt alle und jeden und findet Alles, was man braucht. Einziges Manko ist die Bibliothek, die man aber gemeinsam mit den Dozenten erweitern kann. Vor allem das Miteinander ist toll und Parties gibt es natürlich auch. ;)

Kinder des Glücks

Sozialversicherung

3.8

Bei dem Studiengang ist es schön einen Wechsel von Theorie und Praxis zu haben. Dadurch kann man das gelernte direkt lernen anzuwenden. Während der Vorlesungszeit in Hennef finden meist bis zum frühen Nachmittag Vorlesungen statt. Die Dozenten verstehen es die Studierenden zum mitarbeiten zu animieren auch wenn es nicht immer das interessanteste Fach ist

Wenn Campusleben, dann hier!

Sozialversicherung

3.8

Die Aktivitäten und Angebote außerhalb des Unterrichts sind super und absolut niveauvoll. Man kann rein theoretisch nur auf dem Campus leben und macht keinerlei Abstriche.
Die Studieninhalte müssten noch mehr mit der Praxis angeglichen werden, momentan ist vieles zu praxisfern.

Studium mit Freizeit vereint

Sozialversicherung

3.8

Studieninhalte wie z. B. Rechtswissenschaften werden einem anschaulich vermittelt, auch die Grundlagen der Medizin sind Aspekte des Studiums. Einige Lehrveranstaltungen sind anspruchsvoll. Die Dozenten stehen bei Fragen zur Verfügung und haben sogar Sprechzeiten für die Studierenden. Auf dem Campus leben die Studierenden alle zusammen, sodass ein schöne Atmosphäre herrscht. Die Organisation ist manchmal nicht optimal, dennoch gibt sich die Belegschaft sehr viel Mühe. Auch der Fitnesskeller im Haus lädt zum Sport machen ein. Allem in allem ist die Hochschule gut aufgestellt.

Klassenfahrt auf akademischem Niveau

Sozialversicherung

3.8

Aufgrund der Internatsmäßigen Unterbringung und der Lage erinnert mich meine Studienzeit sehr an eine Klassenfahrt. Die Mitarbeiter in der Hochschule und im Hotel sind sehr freundlich und hilfsbereit und das durch die Bank weg. Zu den Studieninhalten ist zu sagen, dass man Vorort ein breites Spektrum an Wissen vermittelt bekommt, oft direkt durch Dozenten die selbst Praxiserfahrung sammeln konnten. So sind die zu vermittelnden Thematiken mit vielen Beispielen aus erster Hand bestückt und so wesentlich wirksamer um haften zu bleiben. Leider ist der Stundenplan doch sehr voll gepackt, sodass man zum Organisationtalent wird um zwischen Vorlesung, Nachbereitung und Lernen noch zum Sport, essen sowie zum eigentlichen Studentenleben zeit findet. Nicht immer einfach aber machbar. Aufgrund der doch relativ kleinen Jahrgänge mit etwa 100 Studenten findet man aber doch schnell Anschluss und "Freunde". Ich bereue meine Entscheidung nicht und würde Hennef jeder Zeit weiter empfehlen.

Versicherung ist cool

Sozialversicherung

4.1

Das Fach macht auch wenn es auf den ersten Blick nicht so erscheint wirklich Spaß
Man muss sich jedoch gerne mit Versicherungen Auseinandersetzen und sich auch viel papierkram gefasst machen.
Außerdem spielt auch Mathe eine wichtige Rolle also mit Zahlen umgehen und solche Dinge

Umfangreiches Studium mit tollen Zusammenleben!

Sozialversicherung

4.0

Das Studium ist umfangreich und anspruchsvoll aber das Zusammenleben mit Studienkollegen die zu engen Freunden werden machen die 3 Jahre einfach klasse! Man lernt neben Sozialversicherung auch neue nationale Kulturen kennen aufgrund von Zusammenleben mit Studenten aus ganz Deutschland.

Entspanntes duales Studium

Sozialversicherung

4.1

Der Campus Hennef ist wie ein neues Zu Hause geworden, mit rundum guter Versorgung und mehr als genug Freizeit-Beschäftigungen. Billard, Tischtennis, Kicker, Sporthalle, Fitnessraum, Volleyballplatz, TV-Raum, Bierstube, Musikzimmer und Kegelbahn lassen keine Langweile aufkommen. Da die Studierenden aus ganz Deutschland kommen, wohnen sie hier auch - quasi wie im Internat.
Die Studieninhalte sind größtenteils sehr interessant und wichtig für die Praxis, teilweise jedoch auch nicht hundert Prozentig zu dem späteren Arbeitsplatz passend. Es wird ein guter "Blick über den Tellerrand" gegeben. Über die Dozenten bildete sich wohl jeder im Laufe der Studiums seine eigene Meinung, aber im großen und ganzen handelt es sich um sehr nette und kompetente Menschen.

Es gibt beinahe Campusweites WLAN, genügend für alle zur Verfügung stehende Computer und Drucker sowie eine eigene Bibliothek. In jedem Zimmer gibt es zudem Internet Zugang über LAN und einen eigenen Fernseher.

Vielfältig, anspruchsvoll, einfach perfekt!

Sozialversicherung

4.5

Trotz des eher öde klingenden Namens ist der Studiengang unglaublich vielfältig. Ob Medizin, Recht, Geschichte etc. - von allem ist etwas dabei. Er bleibt bis ins letzte Semester abwechslungsreich und spannend. Ich fühle mich bestens auf mein Berufsleben vorbereitet. Für mich war es die beste Wahl. Leider kann man die Zeit nicht zurückdrehen und noch einmal von vorne beginnen.

Kleine Hochschule, riesen Zusammenhalt

Sozialversicherung

3.5

Durch die überschaubare Anzahl an Studenten pro Semester ähneln die Vorlesungen eher dem Schulalltag, als dem Unileben. Durch diese Nähe kennt jeder jeden, so dass die Lerninhalte auf die Aufnahmefähigkeit der Studis angepasst werden kann und bei Problemen immer jemand (Kommilitonen oder Dozenten) zum helfen da sind. Echt empfehlenswertes Studium, wenn man auf das typische Unileben (Partys) und das übliche Großstadtgetümmel klar kommt.

Erfahrungen an der Hochschule

Sozialversicherung

4.2

In meinen Augen ist die Hochschule in Bad Hersfeld sehr gut. Sie ist mit modernen Geräten ausgestattet, die das Lernen erleichtern. Die Dozenten sind immer nett und hilfsbereit und auch das Leben auf dem Campus macht Spaß. Die Studieninhalte passen zueinander.
Der einzige Minuspunkt ist, dass dort ein Studienplatzmangel durch fehlende Unterkunftkapazitäten herrscht.

All in allem ein gutes Studium

Sozialversicherung

4.0

Das Studium ist sehr informativ. (Von Rechtslehre bis hin zu Medizin.)
Man kann an der Hochschule Sozialversicherung studieren. Jedoch nur Dual an einem UV-Träger.
Viele Professoren sind gut, bei manchen gelingt die passende Präsentation nicht so gut.
Mit der Küche kann man immer verhandeln! Top Team, gutes Essen. Die Zimmer sind mit allem wichtigen ausgestattet.

Zu Bad Hersfeld, es ist eine kleine Stadt mit nicht sehr vielen Veranstaltungen im Winter.
Die Hochschule ist auf dem Seilerweg/Berg.

Im großen und ganzen ist es ein ganz nettes Studium mit einigen Partys zwischendurch.

Hennefrulez

Sozialversicherung

3.7

Die Dozenten sind allesamt sehr freundlich und hilfsbereit, jedoch liegt den meisten das spannende Vermitteln von Lehrinhalten nicht, sodass man sehr viel im Selbststudium nachholen muss. Im Großen und Ganzen kann man den Studiengang aber als easy bezeichnen, auch mit wenig Aufwand kommt man zu einem zufriedenstellenden Ergebnis und hat noch viel Freizeit. Das Beste ist das Campusleben ;) lernen, essen, schlafen, wohnen und vorallem feiern am Campus.

Lehrgang ist zu empfehlen

Sozialversicherung

3.7

Ich kann mich über meinen Studiengang nicht beschweren. Meine Komilitonen und Dozenten sind einfach super ... Eine Lernumgebung zum Wohlfühlen ☺️. Dennoch werde ich nach dem Studium eine Ausbildung in der Pflege beginnen ... Weil ich einfach viel mehr Kontakt zu Menschen brauche.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 8
  • 11
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    3.6
  • Gesamtbewertung
    3.7

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Sozialversicherung Bachelor of Arts
3.7
95%
3.7
21

Seitenzugriffe der Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU) auf StudyCheck

Die Statistik veranschaulicht, wie hoch das Interesse für die Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU) unter Studieninteressierten ist.
Sie setzt sich aus den Seitenaufrufen des Hochschulprofils, der Studienprofile sowie der Erfahrungsberichte zusammen.

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deine Hochschule und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Weiterempfehlungsrate

  • 95% empfehlen die Hochschule weiter
  • 5% empfehlen die Hochschule nicht weiter

Wer hat bewertet?

  • 81% Studenten
  • 19% ohne Angabe