Hochschule Zittau/Görlitz

University of Applied Sciences

www.hszg.de

422 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Im Großen und Ganzen eine gute Hochschule

Soziale Arbeit

4.2

Meine Erfahrungen sind weitestgehend positiv. Der Studiengang S.A. ist sehr sozial ausgerichtet, im Gegensatz zu Anderen Hochschulen, die dann doch eher wirtschaftlich geprägt sind. Alle Inhalte sind gut abgestimmt und die Dozenten erfahrene Menschen. Dennoch gibt es bestimmte Themen, die mir im Studium fehlen und mir erst durch die Praxissemester aufgefallen sind, welche man aber gut selbst recherchieren kann. Die Organisation der Hochschule ist immer ein wenig mangelhaft und braucht oft Anstupser der eigenen Studenten.

Tolle Projekte, Studienfächer ausbaufähig

Kultur und Management

3.7

Da die Universität und insbesondere der Studiengang relativ klein ist, herrscht eine entspannte Atmosphäre zwischen den Studenten und auch zwischen Studenten und Professoren. Das Arbeitspensum ist auch gut zu bewältigen.
Es wird Versucht einen Umfassenden Wissen im breit gefächerten Bereich des Kulturmanagements zu vermitteln. Besonders auf das "Management" wird großen Wert gelegt. Im Allgemeinen wird auf die einzelnen Bereiche (z.b. Theater, Museum, Soziokultur etc.) allerdings nicht stark genug eingegangen. Alles ist möglichst allgemein gehalten.
Die durchgeführten Projekte sind allerdings sinnvoll und machen Spaß.
Für den Berufseinstieg wichtige Praktika könnten noch stärker in das Studium eingebunden werden.

Positive Erfahrung im Studiengang

Management im Gesundheitswesen

4.0

Im Master des Studiengangs „Management im Gesundheitswesen“ lernt man nicht nur weitere wichtige Inhalte für sein späteres Berufsleben, sondern auch viel über sich und seine Kommilitonen. Persönliche Kompetenzen werden gefördert, die man im späteren Job sehr gut anwenden kann. In einer perfekten Gruppengröße von 12-15 Personen wird auch versucht der Zusammenhalt innerhalb des Matrikels zu erweitern.
Der Studienverlauf und Inhalte sind durchdacht und an die Berufsrichtung gerichtet. Zudem werden diese überarbeitet und auch an die Wünsche der Studierenden angepasst.

Kleine Hochschule mit gutem Kontakt zu den Profs

Ökologie und Umweltschutz

4.2

Breit gefächerter Bachelor-Studiengang, der einen Einblick in die vielfältigen Bereiche des Umweltschutzes bietet. Das Grundlagen-Studium ist anspruchsvoll aber machbar, wenn man nicht in allen Naturwissenschaften Abi-Wissen hat. Die kleinen Gruppen-Größen sind super und die vielen Praktika tragen viel zum Verständnis bei. Alles in allem eine guten Mischung an anspruchsvollen Fächern und weniger "reichhaltigen" Fächern mit geringerem Lernpensum. In der Bibliothek findet man immer einen Platz, die Mensa ist auch ganz ok. Ein weiterer Pluspunkt sind die günstigen Mietpreise.

Gute Konzentration auf Studium, tolle Atmosphäre

Maschinenbau

4.5

Ich bin jetzt im 6. Semester und engagiere mich gerne für die Hoschschule. Das Klima ist sehr angenehm, die Professoren sehr gut erreichbar, freundlich, offen und kompetent. Auch wenn nicht alles perfekt ist macht das Studium wirklich Spaß und ich hab im Praxissemester gemerkt, wie gut die Vorbereitung funktioniert. Wer kein Studentenleben alá Berlin sucht, für sein Fleiß belohnt und nicht sinnlos aussortiert werden will, die Umgebung nutzen will, dem lege ich ans Herz sich die Hochschule genauer anzuschauen!

Abwechselungsreich und praxisorientiert

Kindheitspädagogik

4.0

Die Dozenten sind sehr kompetent und glänzen mit viel Fachwissen und Berufserfahrung. Sie sind immer darauf bedacht das Beste aus uns herauszuholen. Die Hochschule an sich ist modern. Es herrscht eine angenehme Atmosphäre und der Fachschaftsrat bemüht sich viele Veranstaltungen für die Studenten zu organisieren. Insgesamt ist die Hochschule eine absolute Empfehlung. 

Eine größere Verantwortung als vermutet

Kindheitspädagogik

4.3

Schon im 1. Semester merkte ich, dass es einen weitaus größeren Aufgabenbereich für Kindheitspädagogen gibt! Viele denken, es geht nur darum, wie wir mit den Kindern in der Kita umgehen, dabei geht es um weit mehr. Die Zusammenarbeit mit den Eltern und der Politik zum Beispiel. Außerdem ist der Einsatzbereich viel viel weitläufiger. Neben den Klischees von Kindergarten und Krippe kann man auch als Tagesmutter, in der Familienhilfe oder in Heimen für Waisen oder Mutter-Kind-Heimen arbeiten. Auch wenn das Studium etwas anspruchsvoll ist, lohnt sich doch die Arbeit, wenn man weiß, dass man den Kindern durch eigene Hand in eine bessere Zukunft verhelfen kann.
P.S.: Kinder sind (neben Hunden) die dankbarsten Wesen auf dieser Erde und wen lässt ein Kinderlächeln denn schon kalt?

Richtig gute Erfahrung

Soziale Arbeit

4.5

Ich finde den Studiengang der Sozialen Arbeit in Görlitz besonders gut, da man zwei komplette Praxissemester während des Studiums durchlaufen muss. Dadurch bekommt man schon einen guten Einblick in die Praxis! Die Dozenten haben immer ein offenes Ohr für ihre Student*innen!

Tourismusmanagement in der Kleinstadt

Tourismusmanagement

3.2

Die Fakultät in Görlitz ist eine sehr kleine Fakultät. Kein Vergleich zu Hochschulen in Dresden oder Leipzig. Das Studienangebot ist für das Größenverhältnis ausreichend lediglich mangelt es an der Auswahl an studentischen Aktivitäten. Sie sind zwar vorhanden, werden aber leider wenig attraktiv für die Studenten vermarktet. Die Lernmethoden sind wenig abwechslungsreich, dafür wird aber in den Kleingruppen Rücksicht auf die Bedürfnisse einzelner Studenten genommen. Die Dozenten sind in Ordnung, jedoch ist die Organisation der Hochschule eine einzige Katastrophe.

Solide Grundlage im BWL Spektrum

Management im Gesundheitswesen

3.8

Die Lehrveranstaltungen variieren in ihrer Qualität und Umfang je nach Fach und Dozent. Insgesamt ist das Studium eine solide Grundlage, sollte aber meiner Ansicht halber praxisorientierter sein - insbesondere mit dem Status als Hochschule und dem beworbenen Bezug ins Praxisleben.

Kreatives Gesamtangebot

Kultur und Management

4.5

Der Studiengang ist durchaus eigenwillig und nicht für jeden geeignet. Nach meiner Beobachtung kommen die, welche mit sehr verschiedenen Herausforderungen von Kultur und Kunst einerseits und Wirtschaft andererseits kreativ und selbständig umgehen können, auf ihre Kosten, zu vielseitigem Wissen, interessanten Impulsen, guten Noten und meist auch spannenden Jobs hinterher. Andererseits haben andere, welche erwarten, dass ihnen alles in die Wiege gelegt wird, oft Schwierigkeiten mit der Komplexität und den Herausforderungen des Studiengangs. Insofern: Nicht für jeden geeignet, aber für die, welche ungewöhnliche Impulse mögen.

Optimaler Studiengang

Heilpädagogik / Inclusion Studies

4.2

Für mich ist der Studiengang optimal, da einer der Schwerpunkte die Praxis ist und wir nicht unnötig Bulemielernen müssen für zahlreiche Klausuren und nicht ständig dem Stress von Vor-und Nachbereitung unterliegen. Er fordert viel mehr das praktische Verständnis von Behinderungen und gibt uns die Möglichkeit auch im Rahmen der Lehrveranstaltungen unsere Praxiserfahrungen miteinzubringen und von anderen Erfahrungen zu profitieren.

Sehr familiär!

Tourismusmanagement

4.2

Der Studiengang Tourismusmanagement ist sehr interessant und lehrreich. Im 5 Semester kann sich auf einzelne Themengebiete im Tourismus spezialisiert werden, sodass die Modulinhalte durchgenommen werden für die man sich interessiert und gegebenenfalls in diese Richtung gehen möchte. Da maximal 35 Studierende in einem Studiengang sind ist die Atmosphäre sehr familiär und bei Problemen kann mit dem Dozenten intensiv gesprochen werden.

Vielseitiger Studiengang

Wohnungs- und Immobilienwirtschaft

4.2

Sehr unterschiedliche Lerninhalte im Bereich Bauwesen, aber auch was Immobilienbetrifft, das es interessant macht. Das Praxissemester innerhalb des Studium ist gut um zu sehen als was man Später mal arbeiten könnte. Außerdem war eine gute Möglichkeit zu sehen was man schon alles gelernt hat und anwenden kann.

Die Atmosphäre im Studium und in der Hochschule

Soziale Arbeit

4.5

Dozenten sind für einen da, persönlicher Kontakt möglich. Die technische Ausstattung ist auf dem neusten Stand. Mensa Essen mega lecker und für jeden für einen erschwinglichen Preis etwas dabei.
Kommt nie vor, dass einer auf dem Fußboden sitzen muss, weil der Hörsaal zu klein ist.

Herausfordernd

Kultur und Management

4.3

Der im Studiengang gebotene Mix von einerseits Kulturwissenschaften und andererseits Managementwissen ist manchmal ein Balanceakt, da sehr verschiedene Methoden und Inhalte geboten und gefordert werden. Aber wem das gelingt, der wird in vielfältiger Weise bereichert. Nicht zuletzt auch deshalb, weil es - in Form von Projekten, Forschungsseminaren und Kunstworkshops - viele Freiräume dafür gibt, seine eigenen Schwerpunkte zu setzen und seine Talente einzubringen und zu entwickeln.
Die überschaubaren Seminargruppengrößen und die so mögliche vielseitige gegenseitige Unterstützung sind auf jeden Fall auch und Pluspunkt.
Natürlich gibt es auch Schwachstellen, nicht alle Dozenten machen interessante Lehrveranstaltungen, aber wo gibt es das nicht.

Praxisorientier Studiengang

Kindheitspädagogik

4.2

Die Module haben sich aufeinander aufgebaut und deckten alle theoretischen Bereiche der Kindheit ab. Die Theorie wurde sehr gut mit der Praxis verknüpft. Durch die kleinen Seminargruppen entstand immer eine gute Arbeitsatmosphäre, die Raum für eigene Gedanken und Meinungen hatte. Die Dozenten unterstützen den Studenten dabei, seine eigene Professionelle Haltung zu finden. Sie sind sehr kompetent in ihrem Fachbereich.

Familienfreundlicher und familiärer Campus

Soziale Arbeit

4.0

Der Campus in Görlitz ist übersichtlich und Barrierefreiheit. Durch die überschaubare Größe der Hochschule ist die Atmosphäre sehr familiär. Die technische Ausstattung der Räume ist modern und einwandfrei.
Die Dozenten und Dozentinnen stehen den Studenten stets mit Rat und Tat zur Seite und beantworten gerne Fragen (auch außerhalb der Seminare). Die einzelnen Module sind sinnvoll auf die einzelnen Semester verteilt. Die Besonderheit der zwei Praxissemester macht den Studiengang Soziale Arbeit sehr attraktiv, da sowohl klientenorientierte als auch organisationsorientierte Arbeitsfelder entdeckt werden können und somit viele Erfahrungen ermöglicht werden. Die Praxiserfahrung hilft unwahrscheinlich dabei theoretisches vermitteltes Wissen besser zu verstehen, zu festigen und in der Praxis auszuprobieren.

Studieren unter optimalen Bedingungen

Integrierte Managementsysteme (Qualität, Umwelt, Energie, Arbeitsschutz)

4.6

Das Besondere an dem Masterstudiengang „Integrierte Managementsysteme“ ist, dass die Dozenten großen Wert darauf legen, dass die vermittelten Inhalte verstanden werden und gehen dafür auch individuell auf die Studierenden ein. Sie stehen jederzeit für Nachfragen zur Verfügung und sind stets hilfsbereit. Ebenso fördern sie einen engen Zusammenhalt der Studierenden untereinander z.B. durch Gruppenarbeiten oder Teambuildung. Die Studieninhalte werden durch interaktive Vorlesungen ideal vermittelt und durch praktische Anwendung des theoretischen Wissens gefestigt. Der Studiengang stellt eine sehr gute Grundlage für die spätere Arbeit in Unternehmen dar, da man sehr viel an Fachwissen, aber auch an Sozialkompetenzen mitnehmen kann.

Ohne Fleiß, kein Preis

Management im Gesundheitswesen

4.0

Das 1. Semester verlief so, wie man es sich vorgestellt hat: am Anfang war alles so neu, verwirrend, man verlief sich ständig und alles war durcheinander. Aber mit der Zeit und etwas Geduld ging es trotzdem alles voran und es wurde besser. Auch die Prüfungen liefen nach der ersten großen Aufregung echt gut. Man durfte es nur nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn geschenkt wurde einem nichts. 

Verteilung der Bewertungen

  • 20
  • 250
  • 137
  • 14
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    4.2
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    4.3
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 422 Bewertungen fließen 283 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 62% Studenten
  • 17% Absolventen
  • 21% ohne Angabe