Hochschule Ruhr West

University of Applied Sciences

www.hochschule-ruhr-west.de

354 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Erstie (1.Semester)

Wirtschaftsinformatik

3.2

Ich wurde herzlichst willkommen geheißt ( 1.Semester) und bis status quo sind alle meine Dozenten/in gut im Vortragen und geben verständliche Frage Antworten. Außerdem sind viele meiner Mitstudenten sympatisch und hilfsbereit .Ich hoffe auf eine noch besser Zeit als zurzeit. :)

Meine Erfahrung

Sicherheitstechnik

3.7

Das Fach Sicherheitstechnik ist super interessant und wird immer gut erklärt. Die anderen Fächer sind aber eher trocken und manche kann man kaum mit Sicherheitstechnik verbinden.
Die Profs sind ziemlich gut und wollen jeden durchbringen. Die Mensa hat öfters Blackouts, aber für das Geld kann man auch nichts anderes erwarten.

Maschinenbau ist kein Wunderwerk

Maschinenbau

3.2

Also dafür, dass Maschinenbau einer der schwersten Studiengänge sein soll, ist der Studiengang an der Hochschule Ruhr West ein Witz. Das schwierigste war die Termine zu den Pflichtpraktika nicht zu verschlafen. Natürlich gibt es auch ein oder zwei Klausuren für die man mal ein bisschen mehr lernen musste; im Groben und Ganzen ist das Studium aber ein Selbstläufer, wenn man ein bisschen was im Köpfchen hat.

Der beste BWL Studiengang

Internationale Wirtschaft - Emerging Markets

4.3

Der Studiengang „International Business and Emerging Markets“ verknüpft BWL mit Modulen der Länderanalyse und Interkulturellen Kommunikation. Durch Diese Kombination haben wir als Emerging Market- Studenten ein zusätzliches Know How, welches in einfachen BWL-Studiengängen nicht vermittelt wird und verschafft uns damit einen Vorteil in der Praxis.

Ganz nett, aber viel zu voll

Internationale Wirtschaft - Emerging Markets

3.3

Fast alle Vorlesungen sind überfüllt. Es müssen ständig Leute auf der Treppe sitzen. Die Übungen finden nicht oft genug statt, so dass diese auch immer überfüllt sind und man teilweise nach Vorlesungen direkt lossprinten muss um überhaupt eine Chance auf einen Sitzplatz mit Tisch zu haben.
Mir gefallen aber die Inhalte und die Professoren sind freundlich und vermitteln die Inhalte verständlich.

Nichts Halbes und nichts Ganzes

Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau

2.3

Viele Dozenten sagen als Wirtschaftsingenieur ist man kein vollwertiger Ingenieur aber auch kein vollwertiger BWLer, sondern irgendwas dazwischen. Ob das nun ein Vor- oder Nachteil für mich ist werd ich erst am Ende des Studiums feststellen. Bisher fühle ich mich jedoch nicht gut auf die Arbeitswelt vorbereitet...

Junge Hochschule

BWL - Internationales Handelsmanagement und Logistik

3.7

Engagiertes Personal, das darum bemüht ist, die HRW kontinuierlich zu verbessern, und Dozenten, die aus der Wirtschaft kommen und nah am aktuellen Geschehen sind und ihre Erfahrungen mit den Studierenden teilen wollen. Darüber hinaus regelmäßig außercurriculare Angebote, um erlerntes zu vertiefen.

Interessante Fächerkombination

Internationale Wirtschaft - Emerging Markets

3.8

Der Studiengang „International Business and Emerging Markets“ verknüpft BWL mit Modulen der Länderanalyse und Interkulturellen Kommunikation. Durch Diese Kombination haben wir als Emerging Market- Studenten ein zusätzliches Know How, welches in einfachen BWL-Studiengängen nicht vermittelt wird und verschafft uns damit einen Vorteil in der Praxis.

Zukunftsorientiert

Energie- und Umwelttechnik

4.5

Die Dozenten und Professoren erklären alles verständlich und die Hochschule ist in jeder Hinsicht auf dem neusten Stand. Bei der aktuellen Projektarbeit habe ich einen hilfsbereiten Betreuer. Auch meine Kommilitonen sind gut drauf, nach kürzester Zeit haben wir uns bereits angefreundet, als würden wir uns ewig kennen.

Gute Betreuung durch die Dozenten

Bauingenieurwesen

3.8

Der Studiengang ist eher konstruktiv ausgelegt. Wer sich mehr wirtschaftliche Module wünscht, sollte sich für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen-Bau entscheiden.
Die Module beim Bauingenieurwesen sind alle sehr strukturiert und werden von kompetenten Dozenten geleitet.

Interessantes Studium

Internationale Wirtschaft - Emerging Markets

3.3

Ich bin im ersten Semester. Besonders gut gefällt mir das Modul Weltwirtschaft Geografie. Ich freue mich schon in den weiteren Semestern auf die Länderanalysen. Die Grundlagen, die man im ersten Semester erlernt, könnten interessanter gestaltet werden. Am besten lerne ich durch eigenständige Erarbeitung und Nachbereitung.

Spannender Studiengang

Sicherheitstechnik

4.3

Der Studiengang ist sehr spannend und deckt sehr viele Bereiche ab.
Es ist jedoch sehr Mathe lastig das sollte man im Hinterkopf behalten.
Nach dem Studiengang kann man sich praktisch überall bewerben.

Ich kann den Studiengang empfehlen wenn man auch keine Scheu vor Mathe und Physik hat.

Gute Mischung aus Wirtschaft und Bau

Wirtschaftsingenieurwesen - Bau

4.3

Die Lehrveranstaltungen sind mäßig anspruchsvoll. Mit Vorkenntnissen im Baubereich ist das Studium nicht zu schwierig.
Selbst nach längerer Zeit ohne Mathematik kommt man sehr gut mit.
Bei Interesse am Bau sowie der Wirtschaft eine sehr gute Kombination.

Perfekter Einklang der Praxisnähe und Studium

BWL - Industrielles Dienstleistungsmanagement

3.7

Die Hochschule ist sehr Praxisnah orientiert, was für den Einstieg ins Berufsleben sehr wichtig ist. Vor allem ist ein Praxissemester integriert. Die Dozenten kommen nicht nur von der Uni sondern vonm Arbeitsmarkt und geben ihre Infos dadurch bewusst weiter um uns einen Einblick zu verschaffen.

Interessante Erfahrungen

Internationale Wirtschaft - Emerging Markets

4.0

Sehr nette Dozenten und eine sehr schöne Schule, der Studiengang ist sehr weiter zu empfehlen da die Inhalte sehr interessant sind. Besonders freue ich mich auf das Semester im Ausland und das Praktikum. Ich habe von Absolventen nur gutes gehört.

Erfahrungsbericht

Wirtschaftsingenieurwesen - Energiesysteme

3.7

Moderne Ausstattung durch neuen Campus
Praxisnahe Veranstaltungen
Kaum Campusleben da recht kleine Hochschule/Campus und Pendlerhochschule
Grade in Klausurphasen zu wenig Räume zum lernen, höchstens "Gemeinschaftsräume"
Studierendenservice am Standort Bottrop ist eine Vollkatastrophe, da nur 2 Tage die Woche für ein paar Stunden geöffnet

Viel besser als an einer großen Universität!

Bauingenieurwesen

4.7

Ich selbst bin von der RWTH Aachen an die Fachhochschule gewechselt und bin mehr als zufrieden. Hier zählt jeder Student mit seinen ganz individuellen Problemen. Viel kleinere Veranstaltungen ermöglichen gutes lernen und die meisten Professoren machen alles selbst und kümmern sich.

Mein Studium und allgemein die Hochschule

Wirtschaftsinformatik

3.5

Auf der Hochschule Ruhr West gibt es ausreichend Räume und Seminare.
Besonders im Studiengang „Wirtschaftsinformatik“ sind moderne Lernmittel hilfreich. Diese sind in der Hochschule Ruhr West teils gegeben.
Was mich allerdings stört ist, dass des Öfteren Vorlseingen ausfallen, da müsste eigentlich mehr Struktur hinter stecken.

Nicht sinnvoll kombiniert

BWL - Industrielles Dienstleistungsmanagement

3.3

Keiner kann mit diesem Studiengang etwas anfangen bzw. sich etwas darunter vorstellen. Man sollte sich entweder für einen technischlastigen Studiengang entscheiden oder für BWL. Die Mischung aus beidem gefällt mir absolut nicht. Die Professoren und Dozenten sind jedoch fachlich sehr kompetent.

Viel Mathe ohne Drama

Wirtschaftsingenieurwesen - Bau

4.3

Das Verhältnis zu den Profs und den Dozenten ist hier sehr gut. Hier kennt man die meisten Studenten sogar namentlich. Das Studienfach an sich ist nicht ohne, doch die Unterstützung von der Hochschule bekommt man, daher empfehle ich es zielstrebigen Studienanwärtern. Ohne Fleiß kein Preis.

Verteilung der Bewertungen

  • 6
  • 163
  • 155
  • 28
  • 2

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 354 Bewertungen fließen 228 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 79% Studenten
  • 6% Absolventen
  • 15% ohne Angabe