Hochschule Hamm-Lippstadt

www.hshl.de

644 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Empfehlenswert!

Biomedizinische Technologie

3.8

Der Studiengang ist so vielfältig, sodass es einem nie langweilig wird und man viel Spaß hat. Sowohl im theoretischen Teil, als auch im praktischen Teil nimmt man viel mit.
Da der Studiengang nicht sonderlich groß ist, hat man immer einen guten Platz in den Vorlesungen und in den Seminaren und ist auch nicht komplett anonym, sondern hat auch persönlichen Kontakt zu seinen Dozenten.
Durch den Neubau der Hochschule ist diese komplett neu ausgestattet mit ausgezeichneten Laboren, größeren Vorlesungssäälen, Computerräumen und eine bessere Mensa, was das Studieren viel angenehmer macht.
Im Großen und Ganzen betrachtet, würde ich jedem der ein Ingenieursfach studieren will diese Hochschule und diesen Studiengang weiterempfehlen, da man hier wirklich etwas lernt, und die theoretischen Bezüge auch praktisch angewendet werden mit wöchentlichen Praktika.

Gut, trotzdem Luft nach oben

Biomedizinische Technologie

3.8

Die Hochschule Hamm Lippstadt ist durch ihre junge Existenz ausgezeichnet ausgestattet und hat auch viele junge Dozenten, die von der Mentalität nah an den Studenten sind. Demnach sind die Lehrmethoden auch sehr aktuell. Die technische Unterstützung ist sehr gut und die meisten Vorlesung werden auf eine Lernplattform hochgeladen.

Praxisnaher Studiengang mit sinnvollen Veranstaltungen

Biomedizinische Technologie

3.8

Der Studiengang Biomedizinische Technologie ist sehr praxisnah und es gibt genug Plätze für alle Studierenden. In vielen Fächern werden zahlreiche Praktika angeboten. Die Ausstattung der Labore und auch der Hörsäle etc. ist super modern. Die Dozenten sind kompetent, aber es gibt wie bei jedem Studiengang Höhen und Tiefen. Darüber hinaus sind die Klausuren sehr fair. Durch Veranstaltungen wie Selbst- und Projektmanagement wird neben dem eigentlichen Wissen auch an der sozialen und unternehmerischen Komponente gefeilt.

Meine Erwartungen wurden übertroffen

Technisches Management und Marketing

Bericht archiviert

Ich war von Anfang an von dem Studium überzeugt und all meine Erwartungen wurden übertroffen. Es ist ein durchgehend interessanter Studiengang. Für mich war es genau das Richtige nach meiner Ausbildung zur Mediendesignerin. Ich war mir sicher, in dem Bereich arbeiten zu wollen, aber wollte mich vorallem im Beteich Marketing noch weiter bilden. Die Hochschule Hamm, bietet mir genau diese Möglichkeit.

Englischer Untertitel

Interkulturelle Wirtschaftspsychologie

Bericht archiviert

Da 60 Prozent der Veranstaltungen auf englisch sind, ist das Studium vielleicht nicht allen zu empfehlen. Es bietet allerdings eine gute Möglichkeit Mathe, Wirtschaft, Sprachen und Psychologie gleichzeitig zu erlernen und anzuwenden! Intensivkurse helfen das Studium zu meistern.

Spannend, aber auch anspruchsvoll

Biomedizinische Technologie

Bericht archiviert

Für jemanden, der Naturwissenschaften liebt, ein absolutes Muss. Spannende Praktika und gute Berufsaussichten, aber eben auch anspruchssvoll, da die naturwissenschaftlichen lernintensiv sind. Jedoch dadurch auch eine Vielfalt an Vertiefungen möglich.

Unorganisiert

Interkulturelle Wirtschaftspsychologie

Bericht archiviert

Die Hochschule an sich ist sehr modern und schick. Dadurch, dass Hamm eine eher ländliche Stadt ist, kommt das Studentenleben eher zu kurz. Die meisten Studenten pendeln, oder sind übers Wochenende in ihrer Heimat.
Die Bibliothek ist sehr klein, die Bücher meistens verliehen oder garnicht erst vorhanden.
Viele der Donzenten sind unorganisiert und haben den Sinn der Seminare/Übungen noch nicht verstanden. So kommt es auch vor, dass man mal ein Fach studiert, welches zum Schluss doch nicht klausurrelevant ist.
Dennoch ist Wirtschaftspsychologie ein sehr interessantes Studium, mit guten Berufschancen.
Daher ist das Studium an sich weiter zu empfehlen, die Hochschule aber gewöhnungsbedürftig.

Endspurt! Und das Bekannte wird fremd

Technical Entrepreneurship and Innovation

Bericht archiviert

Nachdem ich den Bachelor mit 180 Kommilitonen begonnen habe und es somit über die Zeit immer massenhaft Mitstreiter gab, startete der Master mit sage und schreibe 8 Personen. Wir waren eine coole Gruppe aber das Gefühl auf sich allein gestellt zu sein trat mehr und mehr in den Vordergrund. Die Leistungen, die im Bachelor mit 1en belohnt wurden, waren nicht mehr annähernd ausreichend und das war anfänglich der härteste Schlag. Im zweiten Semester konnte ich mich notentechnisch wieder fangen, indem ich Gruppenarbeiten ausgeschlossen und alles auf eigene Faust durchgezogen habe. Jetzt schreibe ich meine Masterarbeit und freue mich auf den Abschluss, denn nach 10 Semester Studium und der Entwicklung zum Einzelkämpfer, ist die Luft wirklich raus.

Trotzdem glaube ich, dass der Master die richtige Wahl war und mich so wie der Bachelor ganz gut vorbereitet hat. Das Arbeitsleben kann kommen.

Überraschung: Wir studieren Informatik

Computervisualistik und Design

Bericht archiviert

Der Studiengang war zu meiner Zeit definitiv falsch ausgeschrieben. Meine Kommilitonen waren auf "Design und Informatik" vorbereitet - daraus wurde "Informatik und ein bisschen Design".
Ich hatte damit zwar auch meine Probleme, aber es war schaffbar und hat Spaß gemacht!

Die Hochschule Hamm Lippstadt - Campus Hamm

Biomedizinische Technologie

Bericht archiviert

Die Dozenten sind durchweg kompetent und die Studieninhalte sind sehr vielseitig, interessant und anspruchsvoll. Durch die Praktika im Labor wird das Wissen nicht nur in der Theorie, sondern auch praktisch vertieft. Der Campus Hamm wurde kürzlich komplett neu errichtet und ist somit sehr modern und schön. Lediglich mehr Tischgruppen für Gruppenarbeiten wären von Nöten.

Ein Studiengang mit vielfältiger Arbeitsaussicht

Biomedizinische Technologie

Bericht archiviert

Der Studiengang "Biomedizinische Technologie" an der Hochschule Hamm-Lippstadt deckt sehr viele Themengebiete ab. Ab dem vierten Semester kann man sich in einem Schwerpunkt spezialisieren. Die Dozenten sind sehr kompetent und die Vorlesungen informativ (auch wenn manchmal die Technik streikt).

Mechatronik zum Bachelor von Engineering in Lippstadt

Mechatronik

Bericht archiviert

Ist ein tolles und interessantes Studium!
Vorallem die geringe Anzahl von Studenten in einem Semester (ca. 60) sorgt für ein angenehmes Klima. Die Professoren sind spitze und erklären sehr gut. Lippstadt ist an sich zwar klein, aber versprüht mit seiner belebten Innenstadt Charme.

Am Rande des Wahnsinns aber auch Spaß und Freude!

Biomedizinische Technologie

Bericht archiviert

Die Hochschule ist sehr gut organisiert und sehr hilfsbereit. Daß Angebot an Fächern ist sehr umfangreich. Bei der Wahl des Schwerpunktes ist für jeden etwas dabei. Und es gibt zahlreiche Praktika, dass bedeutet Labortage an denen man das gelernte auch praktisch umsetzen kann :)

Weiterspinnen und nicht aufgeben!

Technical Entrepreneurship and Innovation

Bericht archiviert

Während des Studienganges habe ich die Erfahrung gemacht, dass die meisten Ideen, die man für eine Innovation hat schon gibt, wenn man diese Ideen jedoch immer wieder weiter denkt entstehen ganz neue Möglichkeiten und Innovationen. Man darf sich nicht durch Steine, die einem in den Weg gelegt werden, von seiner Idee abringen lassen.

Angenehmes Studium mit familiärer Atmosphäre

Biomedizinische Technologie

Bericht archiviert

Da es die HSHL erst seit 2009 gibt, ist noch das ein oder andere im Aufbau. Insgesamt läuft die Organisation sehr gut und gerade die Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeiter sind immer sehr engagiert. Von Vorteil ist daher die geringe Anzahl an Studierenden - zumindest noch zu Beginn. Dies lässt eine familiäre Atmosphäre zu, die sehr gut zur Stadt Hamm passt.
Der Studiengang Biomedizinische Technologie ist 7-semestrig aufgebaut und beinhaltet ein Praxissemester (5.
Semester)...Erfahrungsbericht weiterlesen

Aller Anfang ist schwer

Umweltmonitoring und Forensische Chemie

Bericht archiviert

Da der Studiengang noch sehr neu ist läuft hier und da mal was nicht ganz rund, für die neuen Erstis gibt es zum Beispiel einen anderen Modullaufplan als für uns letztes Jahr.
Das Gute daran ist, dass die Dozenten bemüht sind diesen Studiengang zu optimieren und daher auf alle Beschwerden, Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge reagieren.

Eine sich entwickelnde, moderne Hochschule

Energietechnik und Ressourcenoptimierung

Bericht archiviert

Hallo zusammen,

ich studiere im 7. Semester den Bachelor of Engineering - Studiengang "Energietechnik und Ressourcenoptimierung" und kann daher relativ viel über den gesamten BA sagen.
Das Niveau an der HSHL ist absolut machbar! In manchen Kommentaren hier ist zu lesen, dass es unendlich viele Klausuren, Praktika usw. gibt und das man ständig nur lernen muss - Fehlanzeige! Dass es pro Semester nur 2 Klausuren gibt und dass Studentenleben heißt, bis 14 Uhr zu schlafen und je...Erfahrungsbericht weiterlesen

Anstrengend

Biomedizinische Technologie

Bericht archiviert

Wer im Grundstudium nicht nur bestehen, sondern auch gut abschneiden will, sollte sich wirklich reinhängen.
Praktika während des Semesters gibt es ausreichend. Alle Vorlesungsinhalte werden und online zur Verfügung gestellt. So kann man dann auch mal von zu Hause aus lernen.

Anders als erwartet

Computervisualistik und Design

Bericht archiviert

Meiner Meinung nach trifft die Beschreibung auf der Webseite o.ä. nicht wirklich auf das zu was einen erwartet. Man lernt irgendwie alles ein bisschen aber nichts wirklich gut. Daher ist sehr viel Eigenarbeit gefragt. Ich bin jetzt im 6. von 7 Semestern und habe sogut wie jedes adobe Programm schon mal benutzt, besonders gut kennen tue ich aber nur die die ich auch in meiner "Freizeit" benutze. Die Jobchancen stehen glaube ich trotzdem besser als bei Bachelor of arts in Design. Immerhin hast du...Erfahrungsbericht weiterlesen

Erfahrungen bis zum 2. Semster

Biomedizinische Technologie

Bericht archiviert

Ich bin gerade in der Klausurenphase meines 2. Semesters.
Das 2. Semester lief eigentlich fast genauso ab, wie das erste. Nur das wir jetzt zum Teil neue Fächer bekommen haben.
In diesem Semester waren wir in BMT und MRT im Labor und mussten Praktika durchführen. Die Labortage sind in jedem Semster das beste, da man den praktischen Bezug direkt gezeigt bekommt und nicht nur alles einem stumpf in einer Vorlesung dargestellt wird. Vor allem sind die Labore an der HSHL auch mit allen eGräten ausgestattet, die auch nicht wie in der Schule schon 30 Jahre Benutzung hinter sich hatten.

Verteilung der Bewertungen

  • 8
  • 312
  • 276
  • 39
  • 9

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.5
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    3.5
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 644 Bewertungen fließen 404 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 70% Studenten
  • 5% Absolventen
  • 25% ohne Angabe