Hochschule Fresenius

University of Applied Sciences

www.hs-fresenius.de

951 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Berufsbegleitendes Studium -> eine Herausforderung

Industriechemie

Bericht archiviert

Am Anfang gab es im Studium "Start-Schwierigkeiten", die bei der Einführung eines neuen Studiengangs, der auch noch berufsbegleitend zu absolvieren ist, unvermeidbar sind.
ABER alle beteiligten Dozenten und insbesondere der Studiendekan hatten stets eine offenes Ohr für Anregungen, Anmerkungen oder auch Kritik.
Die hochschuleigenen Dozenten führten ihre Kurse anspruchsvoll und kompetent durch. Die Nutzung moderner Medien wie z.B. dem E-learning, Online-Test zur Vorbereitung von Kl...Erfahrungsbericht weiterlesen

Studiengang mit Anlaufschwierigkeiten

Industriechemie

Bericht archiviert

Zuallererst: Es gibt kaum alternativen, wenn man weiter arbeiten möchte. Man muss sich darüber bewusst sein, dass ein Teilzeitstudium extrem anstrengend ist und man bereit sein muss, seine Freizeit fast komplett zu opfern und das dauerhaft.
Die Vorlesungen sind sehr unterschiedlich, von miserabel (Professor versteht seinen eigenen Stoff kaum, erzählt deshalb leider oft falsche Dinge) bis perfekt (Scripte mit detailliertem Inhalt, online Vorlesungen, Übungsaufgaben etc) ist alles dabei,...Erfahrungsbericht weiterlesen

Anspruchsvolles Studium in guter Atmosphäre

Wirtschaftschemie

Bericht archiviert

Das Studium gliedert sich in zwei Teile, dem Grundstudium Chemie mit vier Semestern und dem Wirtschaftsteil mit zwei Semestern. Hierbei gibt es einen guten Mix aus Gastdozenten und fest angestellten Dozenten. Dadurch wird ein schon während dem Studium ein Praxisbezug hergestellt.
Die allgemeine Qualität der Lehrveranstaltungen ist gut, einige Vorlesungen sind jedoch deutlich besser durch die Dozenten vorbereitet als andere. Aber diesen Unterschied in der Qualität der Vorlesungen gibt es immer.

Die Dozenten haben immer ein offenes Ohr und sind gut erreichbar, für Nachfragen bezüglich Protokollen, Klausuren etc.

Die einzelnen Vorlesungen sind klar vorgegeben, ein Schieben der Fächer ist daher kaum möglich. Es erinnert daher eher an den Ablauf in der Schule, mit klaren Stundenplänen.

Daher sollte man sich vorher im klaren sein, ob man die Anonymität die eine staatliche Uni bietet vorzieht oder eben das lernen in kleinen Gruppen und auch das Zusammenarbeiten mit Dozenten.

Viel Chemie etwas BWL

Wirtschaftschemie

Bericht archiviert

Der Schwerpunkt des Studienganges (die ersten 4 Semester) liegt klar auf der Chemie. Hier wurden die technischen Grundkenntnisse vermittelt. Zusätzlich zu den theoretischen Vorlesungen gab es auch einige Praktika. Gerade bei diesen hat sich die gute Betreuung auf Grund der niedrigen Anzahl an Studenten ausgezahlt. Die Dozenten sind grundsätzlich gut erreichbar und man kann auch ohne vorige Terminabsprache einfach bei den Dozenten an der Bürotür klopfen und die ein oder andere Frage stellen.
Zusätzlich zu den fest angestellten Dozenten werden auch Vorlesungen von externen Dozenten z.B. aus der Wirtschaft gehalten, was meiner Meinung nach geholfen hat den Praxisbezug herzustellen.

Baustelle vs. super Studiengang

Physiotherapie

Bericht archiviert

Der Studiengang ist im Grunde super, doch leider befindet sich der Standort noch im Aufbau. Man lernt auf einer Baustelle und hat leider auch nicht die Möglichkeit die vor Ort vorhanden Bücher außerhalb der Uni zu benutzen. Dozenten und die Sekretärin tun alles dafür, dass es voran geht und wir uns wohl fühlen. Die Vorlesung der Dozent sind sehr gut, da viele praktische Beispiel eingebracht werden und im Praxisuntericht einem das Lernen leichter macht und die Korrektur der Dozenten ermöglicht.

Sehr schlechte Erfahrung, nicht zu empfehlen

Industriechemie

Bericht archiviert

Das Studium war von Anfang an sehr schlecht organisiert, die Termine für Einführungsveranstaltungen (Mathe-Vorkurs, Einführungswoche, Begrüßungsveranstaltung, Bibliothekseinweisung, etc.) wurden manchen Studenten falsch, anderen gar nicht mitgeteilt. Solche organisatorischen Mängel zogen sich durch die ganze Studienzeit. Dozenten die zu Vorlesungen nicht auftauchen durch seltsame Missverständnisse, Vorlesungen die sehr kurzfristig ausfallen und dann 6 Tage vor der Klausur nachgeholt werden, n...Erfahrungsbericht weiterlesen

Der Unterschied zwischen Schule und Uni

International Business Psychology

Bericht archiviert

Vorallem erkennt man auf der Uni schnell das jetzt ein alltagsnäheres lernen erfordert wird, heißt man kommt dem Beruf und deiner persönlichen Zukunft einen Schritt näher. 
Im Vergleich zur Schule in der man querbeet alles machen musste und dich oft gefragt hat zu welchem Zweck man das jetzt lernen muss . Man lernt plötzlich aus eigenem beruflichem Interesse und nicht nur um gute Noten zu bekommen.

Psychologiestudium in München an einer Privatuni

Psychologie

Bericht archiviert

Das Studium ist grundsätzlich gut aufgebaut und ähnlich wie auf staatlichen Unis. Die Dozenten sind sehr unterschiedlich! Die einen sind sehr gut und gestalten den "Unterricht" relativ spannend mit guten Powerpointpräsentationen, andere Dozenten können aber auch echt enttäuschend sein, was man nicht von einer Privatuni erwartet! Es gibt Dozenten die wirklich sehr schlechte Präsentationen/Srkipte zur Verfügung stellen und den Unterricht wirklich nicht gut gestalten... Allerdings kann man auf F...Erfahrungsbericht weiterlesen

Anspruchsvolles Studieren mit Betreuung

Wirtschaftschemie

Bericht archiviert

Anfangs sehr interessant, nach einigen Semestern langweilig. Der Anspruch ist sehr hoch und schwer zu bewältigen. Positiv ist die persönliche Unterstützung der Dozenten.
Hausarbeiten und Laborberichte wie auch Klausurvorbereitung werden gut betreut. Die Ausstattung der Labore lässt zu wünschen übrig und könnte verbessert werden.
Der Mathematik Kurs ist schlecht betreut und hat in Verbindung mit der Informatik Vorlesung Ansprüche, welche kaum erfüllt werden können.

Das Studium allgemein

Physiotherapie

Bericht archiviert

Der Medieneinsatz ist vollkommen in Ordnung. Die meisten Dozenten sind sehr kompetent, allerdings hat man bei manchen das Gefühl, dass sie ihr Wissen nicht richtig übermitteln können. Auf der anderen Seite gibt es herausragende Dozenten die ein Vorbild für den Berufsstand, motivierend und kompetent sind, sodass man diese gerne in mehr Fächern hätte.
Der Aufbau und der Verlauf des Studiums sind gut durchdacht. Die Inhalte bauen aufeinander auf und man kann nach und nach die Verknüpfungen herstellen.

Die beste Wahl - nicht nur für Kiddies mit Geld

Psychologie

Bericht archiviert

Praxiserfahrene Dozenten, Gruppen von max. 42 Studenten (bei mir 11), intensive Betreuung, immer extrem freundlicher und zuvorkommender Servicekontakt - kurzum: Solange du den Mund aufmachst, versucht jeder an der Hochschule dir deine Wünsche zu ermöglichen

Super Kooperationen mit Unis im Ausland

Tourismus-, Hotel- und Event Management

Bericht archiviert

Möglichkeit an einer Partneruni im Ausland zu studieren ist super!
Dozenten kommen alle aus der Wirtschaft und bringen somit aktuellen Beispiele und Fallstudien mit.
Räumlichkeiten sind Top ausgestattet und die wissenschaftlichen Mitarbeiter immer für einen da, besonders hervorzuheben ist Frau Nicole Wandrei.
Super sind auch die kleinen Studiengruppen.

Praxisbezug und aktuelle Themenschwerpunkte

Medien- und Kommunikationsmanagement

Bericht archiviert

Besonders die Praxisnähe, eine nicht mit staatlichen Unis vergleichbare Ausstattung und die Aktualität der Lehrinhalte überzeugen mich. Der Ersteinstieg in eine gute Position schon als Werkstudent war daher sehr einfach. Besonders in der digitalen Wirtschaft kommt man mit veralteten Theorien, wie sie teilweise an anderen Unis gelehrt werden, nicht weiter.

Studium mit Vor- und Nachteilen

Logopädie

Bericht archiviert

Ich habe dort eine gute Ausbildung genossen. Die Inhalte der Lehrveranstaltungen sind zum größten Teil sehr gut. Ich wurde für die Praxis gut vorbereitet. Unter den Dozenten waren einige koryphäen. Leider sind im Verlauf viele der guten Dozenten gegangen. Die Klassengröße ist sehr gering und dadurch optimal. Bei einigen wichtigen praktischen Seminaren wird noch einmal in Kleingruppen unterteilt. Die praktische Ausbildung wurde komplett an Praxen und Kliniken abgegeben, was natürlich von diesen stark kritisiert wurde. Organisatorisch gab es einige Mängel die sich durch das komplette Studium zogen. Doch insgesamt bin ich jetzt im nachhinein zufrieden mit dem Studium.

Logopädie mal ganz kreativ erleben

Logopädie

Bericht archiviert

Logopädie kann man in diesem Studium der kreativ erleben.
Theoretische und praktische Teile sind Bestandteil des Lernen.
Vorlesungen und Gruppenprojektarbeiten finden oft statt.
Technik ist leider sehr oft ein großes Mangelsymbol diverser Vorlesungen - entweder helfen Studenten den Dozenten bei Problemen oder wir holen einen EDV Fachmann zur Hilfe...
Dozenten scheinen sehr gebildet zu sein - wirken sehr kompetent - ggf etwas hochnäsig - Leider - andere Dozenten werden nicht ernst genommen und bei anderen Schein die Studentenschaft etwas verängstigt vor zu viel Respekt vorm Wissen
Gebäude sehr modern - kleine gepflegte Bibliothek

Organisation und Verwaltung mehr als mangelhaft!

Medien- und Kommunikationsmanagement

Bericht archiviert

Der Studiengang ist so gesehen nicht schlecht und die Vorlesungen auch interessant, was natürlich auch immer von den Dozenten abhängt.

Jedoch ist die Organisation und Verwaltung der Hochschule Fresenius beim Standort Düsseldorf unter aller Sau! Nicht nur, dass am Anfang des Semesters die Heizungen (im Winter!) nicht funktioniert haben, sowie auch das Wlan nicht funktioniert hat. Es geht nun auch so weit, dass unser Studiengang mehr als der nachkommende zahlen soll (insgesamt übe...Erfahrungsbericht weiterlesen

Interessantes Studium, Praxisnähe

Wirtschaftsrecht

Bericht archiviert

Der Studiengang Wirtschaftsrecht an der Hochschule Fresenius bietet seinen Studierenden eine sehr praxisnahe und breite Aufstellung von Lehrinhalten. Dies ermöglicht den Absolventen im Berufsleben vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Die Kombination aus einerseits wirtschaftswissenschaftlichen Lehrinhalten und andererseits juristischen Lehrinhalten stellt meiner Ansicht nach eine sehr gute Vorbereitung für die darauf folgende berufliche Karriere dar. Besonders hervorzuheben ist der praxisnahe Un...Erfahrungsbericht weiterlesen

Besser nicht

Wirtschaftsrecht

Bericht archiviert

Die Abfolge der Lehrveranstaltungen war nicht immer logisch oder ersichtlich, teilweise sogar choatisch und verwirrend. Gravierender empfand ich jedoch das recht niedrige Niveau und Tiefe des Studiums, da hätte ich wesentlich mehr erwartet, ich habe mich so jedenfalls nicht gut vorbereitet auf einen möglichen Berufseinstieg gefühlt. Da es (betriebs-)wirtschaftliche wie eben auch juristische Inhalte gibt, werden diese alle nur sehr oberflächlich behandelt, dies betrifft vor allem den Jura-Bere...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gute Bandbreite und praxisnah

Wirtschaftsrecht

Bericht archiviert

Durch die kleinen Kurse in fast allen Veranstaltungen, konnten die Vorlesungen interaktiv gestaltet werden und man konnte viel besser lernen als in einer großen Gruppe. Die Dozenten wussten die kleinen Kurse zu nutzen und vermittelten die Inhalte meist spannend und praxisnah. Die Klausuren waren fair und das Pensum nicht wenig aber durchaus, in der Regelstudienzeit von 6 Semestern, zu bewältigen. Die Studieninhalte boten eine große Bandbreite von juristischen Fächern, so dass man viele Bereiche kennen lernen konnte um sich dann in den Schwerpunkten mit denen, die einem besonders gut gefielen, näher zu beschäftigen. Aber auch die wirtschaftlichen Fächer und Skill-Fächer kamen nicht zu kurz. Wer Wirtschaftsjurist werden will, ist an der Hochschule Fresenius gut aufgehoben.

Gute Ausstattung, praxisnahe Lehre, persönliche Betreuung

Wirtschaftsrecht

Bericht archiviert

Der Studiengang Business Law (Wirtschaftsrecht) an der Hochschule Fresenius endet nach der Regelstudienzeit von 6 Semestern mit dem Bachelor of Laws (LL.B.).
Selbst habe ich innerhalb der Regelstudienzeit abschließen können. Dabei hat man immer die Möglichkeit seine Prüfungen eines Semesters in zwei Prüfungsterminen zu schreiben. Zum einen der reguläre PT direkt nach dem abgeschlossenen Semester und noch einmal in einem zweiten PT zu Beginn des folgenden Semesters. Somit konnte ich imm...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 17
  • 287
  • 445
  • 169
  • 33

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    2.7
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 951 Bewertungen fließen 787 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.