Hochschule Emden/Leer

University of Applied Sciences

www.hs-emden-leer.de

473 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Boring stuff

Betriebswirtschaft

1.3

Die Hochschule gibt keinerlei Motivation und ist schlecht organisiert. Der Unterricht wird von gelangweilten Dozenten geführt. Geht lieber arbeiten anstatt Zeit zu verschwenden. Der vermittelte Stoff ist natürlich wissenswert, aber sehr trocken. Wenig praxisorientierte Aufgaben werden gestellt. Sehr theoretisch.  

Klein, aber fein

Kindheitspädagogik

4.2

Tolle persönliche Hochschule, an der man nicht nur eine Nummer ist. Die Dozenten sind kompetent und freundlich. Der Studiengang Kindheitspädagogik bietet eine Vielfalt an pädagogischen Seminaren, welche in einer kleinen Gruppe stattfinden. Der praktische Bezug ist durch zahlreiche Praktika ebenfalls gegeben & trägt zu einer umfassenden, als auch professionellen Ausbildung bei. Ansprechpartner sind immer gegeben & es wird auf jeden individuell eingegangen, sodass eine angenehme Atmosphäre herrscht. Ich würde diesen Studiengang jederzeit weiterempfehlen!

Interessanter Studiengang

Sozial- und Gesundheitsmanagement

4.5

Wer eine Tendenz zur sozialen Arbeit hat, aber "Geld machen will" und deswegen diese Studienrichtung einschlägt sollte es sein lassen. Ein großer Teil sind auch BWL-Inhalte. Dadurch entscheiden sich viele im Laufe der ersten 2 Semester doch zur sozialen Arbeit zu wechseln. Also tut es euch nicht an und geht direkt in den richtigen Studiengang. Unsere Professoren sind um Welten besser als an der Universität. Hier versteht man was und ist nicht einer von Tausenden.
Auch ist es tausend mal organisierter als in einer Uni einer großen Stadt.    

Viele spannende Module

Sozial- und Gesundheitsmanagement

3.5

Ich selbst habe erst daran gezweifelt ob es das richtige ist, bin bis jetzt aber unglaublich zufrieden! Aber ein Tipp! Lest euch bitte bitte den Modul Katalog durch! Viele sind doch überrascht wie wirtschaftlich und mathematisch das Studium ist und wie wenig sozial.
Jedenfalls ist der Studiengang sehr spannend und abwechslungsreich, was man danach damit macht, liegt ganz an einem selbst auf welche Schwerpunkte man setzt.
Ich empfehle es weiter.

Nutzbarkeit des Grundstudiums

Soziale Arbeit

2.7

Das Studium ist besser für jemanden geeignet, der schon weiß, in welchem Bereich er später arbeiten möchte. So können bspw. Hausarbeiten zu praxisrelevanten Themen verfasst werden und man startet besser vorbereitet in die Praxis. Für diejenigen, die während des Studiums in viele Arbeitsbereiche reinschauen und sich dann erst orientieren, ist der Start in die Praxis m.E. schwieriger.

Wer fleißig ist, wird im Endeffekt auch belohnt

Betriebswirtschaft

4.2

Die Hochschule ist sehr kinderfreundlich, also für Mütter der perfekte Ort zu studieren. Ebenfalls gibt es viele Möglichkeiten sich an der Hochschule zu beteiligen. Man kann dort ebenfalls neben dem Studium einen Job ausführen und lernt damit auch die Seite der Dozenten kennen.
Die Hochschule ist sehr Praxisorientiert, was mir sehr gefällt.

Studium für die Zukunft

Wirtschaftsingenieurwesen (Industrial & Business Systems)

4.7

Veranstaltungen sind auf den neusten Stand bei jungen und begeisterungsfähigen Professoren. Flexibilität durch viele Wahlpflichtfächer und ein Pflicht-Auslandssemester. Durch die "kleinen Klassen" sehr gute Betreuung. Gute Kontakte zur Industrie und hervorragend ausgestattete Labore. Der studentische Zusammenhalt ist fantastisch und es wird viel rund um das Studium angeboten.

Persönlich

Chemietechnik/Umwelttechnik

4.2

Ich studiere Chemie- und Umwelttechnik und würde dieses immer weiter empfehlen. Die Dozenten kennen einen mit Namen und sind jederzeit bereit Fragen zu beantworten. Zudem erhält man oft Hilfe aus den höheren Semestern, viele Tutorien und Übungen zu den schwereren Kursen.

Nichts Halbes, nichts Ganzes

Maritime Technology and Shipping Management

3.5

Der Aufbau des Studienganzs ist wirklich schön, allgemein und abwechslungsreich, sodass man Spaß am studieren hat. Jedoch ist das Berufsfeld SEHR eingeschränkt und auch nicht wirklich genau definiert, daher studiert man einfach drauf los ohne ein bestimmtes Ziel vor Augen zu haben was schade ist, da sich die (meisten) Dozenten viel Mühe geben. Auch braucht man eine gewisse Mentalität die zu dem Wissensgebiet passt, was mir fehlte und total suspekt ist. Daher hab ich mich nach dem ersten Semester entschieden etwas zu lernen, wobei ich auf klare Strukturen und Nachhaltigkeit bauen kann. Maschienenbau und Design an der gleichen Hochschule, da diese wirklich engagiert und praxisorientiert vermittelt in einer motivierenden Atmosphäre!

Praxisbezogene Aufgaben

Maschinenbau und Design

3.5

Praxisbezogene Aufgaben, direkter und persönlich Kontakt zu den Dozenten
Sehr familiäres und freundliches Campusleben
Anspruchsvolle Lehrveranstaltungen
Kleiner und kompakter Campus
Dozenten helfen und versuchen alles danit man durchkommt, tolle Projekte und viele außerschulische Aktivitäten

Praxisnahes Studieren

Maschinenbau und Design im Praxisverbund

3.3

Durch die vielen Labore passend zu den Lehrveranstaltungen versteht man die Inhalte sehr viel besser, als wenn man diese nur in der Vorlesung erzählt bekommt.
Zudem ist alles sehr familiär auf dem Campus sowie in den Vorlesung. Es ist ganz normal dort Fragen zu stellen.

Tolles Studium, interessante Menschen

Soziale Arbeit

3.7

Das Studium macht mir Spaß. Im Semester haben wir tatsächlich nicht so viele Vorlesungen wie einige andere Studiengänge an der Uni. Die zeitliche Belastung ist also echt in Ordnung, allerdings kommt es bei sozialer Arbeit auch nicht viel um Abfragewissen drauf an. Vorallem benötigt man persönliche Reife und Stärke, denn man selber ist sein eigenes Werkzeug in diesem Beruf. Das Campusleben ist sehr vielseitig und es gibt viele Angebote. Emden ist nicht so super groß, in der Vorlesungsfreien Zeit sind sehr viele in ihrer Heimat. Aber man lernt wirklich super schnell, sehr viele nette und für einen interessante Menschen kennen! Die Bib wird derzeit noch umgebaut, daher kann ich nicht viel dazu sagen. Aber die meisten Titel sind auch über die Onlinefunktion verfügbar. Einige Dozenten sind wirklich spitze, einige findet man nicht so toll.

Pro und Contra

Sozial- und Gesundheitsmanagement

4.0

Der Studiengang ist sehr interessant. Man bekommt einen Einblick in Gesundheitsmanagement, aber auch in Sozialmanagement. Leider ist das Studium sehr BWL lastig, mir fehlen soziale Module. Aber diese besuche ich freiwillig, wodurch das auch abgedeckt ist.

Toller Studiengang in familiärer Umgebung

Medientechnik

4.0

Der Fachbereich ist gut ausgestattet und der Studiengang besitzt sogar ein eigenes Studio. Lehrinhalte sind auf alle Richtungen in der Welt der Medien ausgerichtet. Die Professoren sind nett und bewerten fair. Auch die WiMis helfen jederzeit. Emden an sich hat auch einiges zu bieten. Da hier nicht so viele Studenten sind, wirkt es familiärer. Die Professoren kennen die Studenten und können sie daher individuell fördern. Aber auch das Feiern kommt nicht zu knapp, wie auf den Wohnheimpartys oder der Semesterparty. Montags ist Humpenabend im Einstein (Kneipe). Da ist immer etwas los.

Viel Informatik

Elektrotechnik

4.0

In Emden überschneidet sich der Studiengang Elektrotechnik stark mit dem Studiengang Informatik. Das muss man migen und ist so nicht für jeden etwas. Auch viele "nicht technische" Module werden angeboten, wie zum Beispiel Marketing oder auch Vertriebsrethorik. Der Schwerpunkt liegt in Emden aber meist in der Automatisierungstechnik.

Industrie 4.0

Industrial Informatics

3.5

Der Studiengang Industrial Informatics beschäftigt sich hauptsächlich mit Themen aus dem Bereich Industrie 4.0. Schwerpunkte werden dabei aber auch auf Bildverarbeitung und Robotik gelegt. Bei uns haben die meisten vorher Elektrotechnik oder Informatik mit den Schwerpunkten Automatisierungstechnik oder Technische Informatik studiert.

Menschen mit Herz

Soziale Arbeit

3.0

Während des Studiums sind mir bisher viele Leute begegnet, die Soziale Arbeit nur studieren, weil sie nichts besseres wussten. Jedoch konnte ich auch einige Personen kennenlernen, die mit Herzblut Projekte organisieren und durchführen. Davon sollte es mehr geben.

Leicht, aber umfangreich

Betriebswirtschaft

4.5

BWL ist meiner Meinung gut machbar. Am Ende des Semesters schreibt man einfach sechs Klausuren für seine sechs Module im Semester und ist dann durch mit dem Semester. Wenn man auf dem Wirtschaftsgymnasium war findet man Vieles wieder und für diese ist BWL locker machbar. Ich hatte allerdings Ökotrophologie als Schwerpunkt im Abitur und hatte kaum was mit Wirtschaft zu tun. Daher muss Ich haufenweise Bücher lesen, um alles zu verstehen. Letztendlich kann ich aber sagen, dass wenn man lernt, echt gute Noten schreiben kann, obwohl man vorher nichts mit am Hut hatte.
Manche Module sind natürlich nicht umfangreich sondern erfordern das logische Denken und das gute Verständnis von bestimmten Sachverhalten.
Das war meine Meinung zu BWL.
Vielen lieben Dank. :-)

"Sozis kriegen doch nur fürs Tanzen CredPoints!"

Soziale Arbeit

3.5

Ich studiere in Emden jetzt seit 2,5 Jahren. Mir macht das Studium sehr viel Spaß und ich bin damals schnell dort angekommen. Die Menschen, bzw andere Studierende sind dort alle sehr offen.
Nachteilig sind teilweise die Lehrveranstaltungen. Es gibt beispielsweise einige "Klischee-Seminare", die mit Tanz und Bewegung zutun haben, die wir besuchen müssen, weil in anderen Kursen des Moduls keine Plätze mehr frei waren. Mitmachen ist Pflicht und die Dozenten machen ihre Übungen manchmal auch mitten auf dem Campus. Was daran nachteilig ist, erklärt sich von selbst, denke ich Mal. 

Geteilte Bewertung

Sozial- und Gesundheitsmanagement

3.3

An sich ist das Studium interessant, jedoch sind manche Lehrinhalte zu sehr vertreten (Finanzierung & Investition, Kosten- & Leistungsrechnung) wohingegen manche, die in meinen Augen wichtiger sind (BGM) gar nicht vertreten oder nur als 3-Tagesseminar, welches nicht gerade interessant gestaltet wird. Manche Dozenten versuchen ihre Veranstaltungen interessant zu gestalten, andere machen ein und das selbe seit Jahren mit dem selben Skript, was zu einer „Schnarch-Veranstaltung“ führt, weil die Vorlesung dementsprechend aufgebaut ist.

Zur Zeit gibt es eine Neu-Strukturierung, ich bin gespannt wie es für die kommenden Semester wird.

Verteilung der Bewertungen

  • 8
  • 119
  • 262
  • 76
  • 8

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    3.1
  • Bibliothek
    3.1
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 473 Bewertungen fließen 278 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 70% Studenten
  • 14% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 15% ohne Angabe