Hochschule Coburg

Hochschule Coburg University of Applied Sciences and Arts

www.hs-coburg.de

609 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Sehr gute Ausstattung, Benutzung von Werkstätten

Innenarchitektur

Bericht archiviert

Sehr gute Ausstattung. Benutzung von Werkstätten, sowie Pcs und andere Medien ausreichend zur Verfügung. Leider sind die Dozenten teilweise sehr unmotiviert und schwierig. Die Organisation von Terminen, Fächerwahl und Notenbekanntgabe ist sehr durcheinander und kompliziert. Zudem gibt es keine wirkliche Ansprechperson, welche Fragen zu diesen Themen beantwortet.

Das Studium ist genau das, was ich mir erhofft hab

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Die Hochschule Coburg ist eher kleiner, was aber super ist, da man sich untereinander besser kennenlernt und auch ein persönlicheres Verhältnis mit den Dozenten hat. (nehmen sich mehr Zeit für Einzelne, gehen auf Studenten besser ein,....)
Außerdem helfen sich die Studenten gegenseitig sodass keiner im Studium "verloren geht"
Der Campus ist super und die Einteilung der Studenten in verschiedene Seminargruppen ist sinnvoll und durchdacht.
Es gibt coole Sitz, und auch Lernecken für die Studenen.
Die Dozenten sind kompetent und hilfsbereicht gegenüber Studenten und nutzen moderne Technick und Lernmittel.
Den Studenten bleibt relativ viel Freiraum sich für verschiedene Vertiefungsbereiche oder Seminare zu entscheiden.

Gut aber verbesserungsfähig!

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Hallo!

Ich habe jetzt das erste Mastersemester in Coburg absolviert.
Das erste Semester war nicht so richtig der Knaller. Die Inhalte, die versprochen wurden, wurden nur teilweise umgesetzt. Gerade Organisation/ Management war auch seitens des Dozenten nicht gut vermittelt.
Die wohl beste Dozenten ist Frau Professor Scholz. Sehr kompetent. Andere können sich davon eine Scheibe abschneiden.
Die Organisation - Mittelmaß. Wieso hat man in den Semesterferien Exkursionen, wenn man nur zwei Tage Uni hat?
Coburg als Studentenstadt hat ein paar wenige Clubs zu bieten aber meine Mitstudierenden sind sehr nett und kommunikativ- Coburg ist, was ihr daraus macht.

BWL in Coburg - Immer wieder gern!

Betriebswirtschaft

Bericht archiviert

Sehr abwechslungsreiche Lehrveranstaltungen, da die Professoren jeweils eine andere Lehrmethode haben und so jeder "Lerntyp" angesprochen wird.
Die Beziehung zwischen Dozenten und Studenten ist gut, da immer genug Zeit für Fragen und Erklärungen bleibt und die Sprechstunden auch gut genutzt werden können, da nie zu viele Studenten gleichzeitig warten.
Die Dozenten sind in ihrem Fachgebiet (und auch darüber hinaus) sehr kompetent und können komplizierte Sachverhalte gut erklären....Erfahrungsbericht weiterlesen

TOP Studium

Architektur

Bericht archiviert

Ansich ist das Studium an der Hochschule in Coburg zu empfehlen. Sie ist nicht so überlaufen wie an anderen Hochschulen, d.h. man kann auch mehr Kontakt zu den Dozenten aufbauen wenn benötigt. Es stehen neue Räumlichkeiten zur Verfügung die auch mit allen benötigten Lernmitteln ausgestattet sind.

Sehr gute Erfahrungen mit der HS Coburg gemacht

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Diese Fachhochschule kann ich nur weiterempfehlen! Die Dozenten haben die Studieninhalte sehr anschaulich gestaltet. Auch war die Betreuung durch die Studierenden im höheren Semester sehr gut. Das Studium an sich war auch sehr gut aufgebaut. Die Organisation war auch immer sehr gut. Wenn z.b. Lehrveranstaltungen ausgefallen sind wurde man immer rechtzeitig darüber informiert. Die Dozenten haben auch zum größten Teil auf Fragen zeitnah geantwortet.

Organisation könnte besser sein. Vorlesungen gut.

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Organisation läuft manchmal bisschen schief da es mittlerweile relativ viele Studenten in der Fakultät sind. Dennoch ließ sich jedes Problem beheben. Die meisten Dozenten sind sehr kompetent und wissen die Lehre zu vermitteln. Es wird versucht möglichst kleine Gruppen zu bilden um eine angenehmere lernatmosphäre zu schaffen.

FH - etwas ganz Besonderes?!

Versicherungswirtschaft

Bericht archiviert

Nach dem Abitur hatte ich keine Ahnung, was ich machen sollte. Nur eine Ausbildung? Oder doch BWL studieren? Letztendlich habe ich mich für einen Weg dazwischen entscheiden. Ein duales Studium - Ausbildung + Studium an einem Ort. Einfach toll! Ohne genau zu wissen, was im Studium auf mich zu kommt, saß ich schon in der ersten Vorlesung des Studiengangs Versicherungswirtschaft. Bis heute habe ich nichts bereut. Schöne, kleine FH.Gute Dozenten und eine angenehme Atmosphäre. Was mich am Meisten begeistert: die super Organisation in jeglicher Hinsicht. Und ja, auch an einer FH kann man gut feiern ;)

HS top - Coburg flop

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

An der HS Coburg kann man recht familiär Studieren. Durch die gut durchdachten AnCommenstage zu Beginn des ersten Semesters ist es sehr leicht Kontakt zu seinen Mitsstudierenden und erste Freundschaften zu knüpfen.
Viele Dozenten können die Inhalte gut vermitteln und strahlen aus, dass sie für ihre Themen brennen.
Nur die Stadt Coburg ist wirklich klein. Viel zu unternehmen gibt es nicht. Wer bespielsweise ab und zu gerne mal shoppen geht oder durch die Innenstadt bummeln möchte, sollte sich besser 40 min in den Zug setzen und nach Bamberg fahren.

Viel Stress - aber machbar...

Versicherungswirtschaft

Bericht archiviert

Das duale Studium ist eine Kombination aus Hochschule, Berufsschule und Arbeit in der HUK-COBURG. Es ist mit viel Stress und Arbeit verbunden, bietet einem aber einen perfekten Start ins Berufsleben.
Das Leben an der Hochschule kann ich nicht so gut bewerten, da ich wenig Zeit an der HS verbringe. Die Dozenten sind nett, hoch angesehen und versuchen die Wünsche der Studenten zu berücksichtigen. Der Anbau, in dem sich zwe große Horsäle befinden, ist modern ausgestattet und die meisten Dozenten nutzen dies auch.

Bioanalytik? Nein danke

Bioanalytik

Bericht archiviert

Mein Studium habe ich nicht ohne Grund abgebrochen. Die Dozenten sind nicht oft präsent, für das Fach Mathe kam damals über mehrere Semester ein Aushilfslehrer einer Schule und allgemein war nichts wirklich gut organisiert. Platz im Hörsaal gab es stets genug, denn mit jedem Semester haben sich mehr Leute dazu entschlossen, das Studium aufzugeben. Im späteren Studienverlauf fehlte mir dann "Bio" in "Bioanalytik" und der ohnehin schon zähe Stoff wurde in den Vorlesungen stumpf von den Folien a...Erfahrungsbericht weiterlesen

Mehr positive als negative

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Gute Dozenten, die alle aus der Praxis kommen und des wegen praxisnah lehren. Das Studium ist schaffbar und es gibt ein logischen Aufbau. Allerdings ist die Organisation extrem mangelhaft, bedingt durch Aufnahme von zuvielen Studenten und zu wenig PLatz (zu volle Mensa, Cafeteria, Parkplatz-> Wohnsituation).
Moderne Lerhmittel kommen jedoch viel zum Einsatz und es gibt viele Angebote in kleineren Gruppen. Jedoch kann man sich leider nicht immer aussuchen was man nehmen will, da zu wenig PLätze vorhanden sind um jedem seinen Wusnch zu erfüllen (Speziell im Vertiefungsstudium sehr ärgerlich).

Der Praxisbezug und die Konstruktion

Innenarchitektur

Bericht archiviert

Zu Beginn meines Studiums war der Praxisbezug noch ausgeprägter, es wurde direkt mit Kunden gearbeitet. Leider ist dieser Bezug in manchen Bereichen zurück gegangen. Auch ist die Kompetenz mancher Dozenten nicht befriedigend. Ich hätte mir mehr Praxisbezug mit konstruktiven Inhalten gewünscht.

Selbst ist der Mensch

Bioanalytik

Bericht archiviert

Das Studium ist von Grund auf unberrechenbar. Die Lehrveranstaltungen haben sehr unterschiedliche Niveaus, ebenso haben die Professoren verschiedene Ansichten von der Lehre. Im Grund lernt man sehr viel verschiedenes, was jedoch keine Spezialisten etablieren lässt. Da wir die Ersten waren, ging auch einiges an Organisation in die Hose.

HS Coburg, klein aber fein

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Die HS Co ist schön klein und familiär. Die Dozenten sind eigentlich immer ansprechbar und helfen so gutves geht weiter, da wir relativ klein sind geht es auch nicht so anonym zu wie an manch anderen großen UNIs (habe vorher an der MLU studiert. Auch Coburg und die Gegend ist echt schön, aber evtl für liebhaber von Großstädten zu klein.
Ein paar Minus punkte gibt es derzeit an der HS aber in den nächsten Jahren stehen große Umbauaktionen an die diese vorhanden Mängel (BIB und Parkplätze) ausmerzen. Zudem wird viel modernisiert.
Zu der speziellen Studiengangsorganisation kann ich leider wenig sagen, da das Studium komplett Umstrukturiert wurde. Dieser soll nun besser aufeinander aufbauen. Es sind neue Inhalte hinzu gekommen und andere (meiner Meinung nach auch sinnlose) sind weggefallen.

Studieren lohnt sich immer!

Bioanalytik

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen sind fachlich sehr breit geschstreut und vermitteln gute Einblicke in viele biowissenschaftliche Gebiete. Leider lässt die fachliche Kompetenz der Dozenten in manchen Fächern zu wünschen übrig, da Professoren für viele Fächer nicht zur Verfügung stehen. Nichts desto trotz fühlt man sich von den Dozenten stets gut betreut und kann mit jedem Anliegen zu ihnen kommen. Die Laborausstattung ist für eine Hochschule sehr passabel, wodurch eine gute praktische Anwendung der erlernten Inhalte möglich ist.

Probieren geht über Studieren

Technische Physik – Laser- und Lichttechnologie

Bericht archiviert

Ich habe noch den Diplom Studiengang Physikalische Technik erwischt. In diesem Studium musste man zwei Praxissemester ableisten, in denen man einen guten Einblick in die Arbeitswelt als Diplom - Ingenieur erhalten hat. Die Jobsuche war den Studenten ziemlich frei überlassen. Somit konnte man seine eigenen Interessen abdecken. Probieren ging über Studieren.

Viel Lernen für umfangreiches Wissen

Bioanalytik

Bericht archiviert

Ich hab mich für diesen Studiengang relativ spontan entschieden, weil die Inhalte breit gefächert sind und man Einblick in alle möglichen Teilgebiete der Biologie, Chemie und Medizin bekommt, aber vor allem, weil man auch viel praktisch arbeiten kann. Man verbringt normalerweise 1 - 2 Wochentage im Labor und lernt dort neben inhaltlichen Dingen zu den Fächern auch ganz viele elementare Arbeitsweisen, die für die Analytik wichtig sind. Jedes dieser Praktika muss vor und nachbereitet werden, was anstrengend sein kann, aber auch eine spannende Abwechslung zu den normalen Vorlesungen bietet. Der Lernaufwand v.a. in Fächern wie Biologie ist teilweise sehr hoch, dafür hat man aber auch das Gefühl richtig viel neues, interessantes zu lernen. Man muss sich schon für Naturwissenschaften begeistern können um in diesem Studiengang erfolgreich zu sein, aber mir macht es auf jeden Fall Spaß und ich werde dabei bleiben. :)

Außergewöhnliches Studium mit vielen Facetten

Bioanalytik

Bericht archiviert

Ich war der zweite Jahrgang, der Bioanalytik angefangen hat in Coburg. Für mich ist es der perfekte Studiengang da er in alle Bereiche der Laborarbeit Einblicke gibt (Umwelt, Medizin, Forensik) und gleichzeitig auch technische Details und ein gutes Basiswissen im chemischen Bereich vermittelt.
Die Praktika, Praxissemester und eine Projektarbeit helfen einem selbstständig zu werden.
Außerdem sind die Dozenten sehr erfahren auf ihren Bereichen, was die Vorlesungen berufsnaher gestaltet.

Ein super umgesetztes Studium der sozialen Arbeit

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Das Studium der Sozialen Arbeit ist in Coburg am meisten vertreten und super organisiert, viele Themen werden in den ersten zwei Semestern abgedeckt und ich habe einen super Überblick bekommen. Nur zu empfehlen. Nicht gefallen tut mir der coburger weg als interdisziplinäres Projekt. Ist sehr überflüssig und ich habe dort nichts gelernt .

Verteilung der Bewertungen

  • 8
  • 208
  • 327
  • 57
  • 9

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.1
  • Bibliothek
    3.3
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 609 Bewertungen fließen 320 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 72% Studenten
  • 10% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 18% ohne Angabe