Hochschule Ansbach

Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach

www.hs-ansbach.de

354 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Perfekter Start in das Studentenleben! :)

Betriebswirtschaft

Bericht archiviert

Super modern eingerichtete fh, genug Platz in den Modulen, gutes und leckeres Essen in der Mensa, 2 Minuten zum Einkaufszentrum, 10 Minuten in die Stadt und super nette Leute. Es gibt viele Veranstaltungen die einem erklären wie die Prüfungen ablaufen, die Fachschaft veranstaltet viel um den Erstsemestern alles zu zeigen und natürlich gibt auch genug Partys um auch mal aus dem Alltag rauszukommen. Das Motto der fh: wer genug lernt darf auch mal feiern! :)
Ich bin rund um glücklich und kann ansbach nur weiterempfehlen!!

Vorbereitung aufs Leben

Betriebswirtschaft

Bericht archiviert

Ich hab ganz unterschiedliche Erfahrungen gemacht mit Dozenten als auch mit den Inhalten.
Das bereitet einen meiner Meinung nach super auf das spätere Berufsleben vor weil die Chefs auch unterschiedlich sind und man trotzdem damit klarkommen muss.

Studiengang bereitet sehr gut auf die Praxis vor

Ressortjournalismus

Bericht archiviert

Der Studiengang Ressortjournalismus hat ein sehr gutes Konzept. Manchmal mangelt es leider an der Organisation, da der Studiengang noch sehr jung ist und sich noch nicht alles eingespielt hat, aber die Ausstattung an Kameras und ähnlichen technischen Geräten ist hervorragend. Die Übungen im hochschuleigenen TV-Studio oder Hörfunkstudio geben super Einblicke in die spätere Berufspraxis. Auch die Studienarbeiten sind durch ihre praktische Auslegung sehr wertvoll für den Berufsalltag. Am meisten lernt man eben durch eigenes Ausprobieren.

Studieren in familärer Atmosphäre

Betriebswirtschaft

Bericht archiviert

Die Hochschule ist sehr klein, was mir persönlich aber viel besser gefällt. Unter den Studenten kennt man die meisten Gesichter und auch von den Professoren wird man beim Namen genannt. Alles ist sehr persönlich und die Betreuung ist super. Organisatorisch gibt es leider einige Probleme...zb wenn man ins Ausland möchte. Und der Fh Parkplatz ist viel zu klein, aber leider wird von seiten der Hochschulleitung keine zusätzliche und preiswerte Methode angeboten.

Kleiner Campus mit vielen Vorteilen

Wirtschaftsingenieurwesen

Bericht archiviert

Das Studentenleben in Ansbach und auch am Campus ist mehr als überragend. Schnell findet man sich zurecht und findet viele neue Freundschaften, Lerngruppen und Freizeitaktivitäten. Viele Besucher anderer Unis/Hochschulen ist dies als erstes aufgefallen und waren darüber ebenfalls sehr begeistert.

Die Organisation des Studiums ist straff aber gut durchdacht. Die Professoren - bis auf ein, zwei schwarze Schafe - sind sehr nett, helfen den Studenten gerne, kennen Ihre Teilnehmer meist...Erfahrungsbericht weiterlesen

Wird von Jahr zu Jahr besser!

Ressortjournalismus

Bericht archiviert

Ich hätte es mit dem Studium nicht besser treffen können. Die Professoren an der Hochschule sind alle sehr erfahren, der Umgang mit ihnen ist sehr persönlich. Hier geht man nicht über den Campus, ohne ein kurzes Hallo oder ein freundliches Wort. Außerdem hatte ich das Glück, ein großartiges Semester zu erwischen, wo alle mitziehen und sich gegenseitig unterstützen. Besonders hilfreich ist das eingebaute Praxissemester, sozusagen der Härtetest: 6 Monate full-time Journalist sein.
Die schlechte Organisation verschwindet von Semester zu Semester. Der Studiengang wird also immer vielversprechender. Es war eine großartige Zeit!

Klein aber oho

Ressortjournalismus

Bericht archiviert

Ganz okay....Studien Inhalte ausbaufähig. Die FH ist aber absolut Top, gut ausgestattet und man ist nicht nur irgendeine Martikelnummer.

Nicht gerade lehrreich

Ressortjournalismus

Bericht archiviert

Meiner Meinung nach sind die Inhalte der meisten Veranstaltungen mehr als offensichtlich und zumindest mir schon bekannt.

Alles geht drunter und drüber, es ist ein relativ neuer Studiengang und deswegen sind die Inhalte noch nicht so klar. Es gibt Dozenten die ihr Fach für das wichtigste halten und deswegen viel zu viel verlangen.

Wer den Umgang mit der Kamera lernen will oder wie man bestimmte Textsorten schreibt, ok. Dann seid ihr vielleicht ein Semester ganz glücklich damit.

Ich hoffe ganz einfach mal auf mehr Lerninhalte in den Vertiefungssemestern.

Ein bisschen Chaotisch aber trotzdem gut

Ressortjournalismus

Bericht archiviert

Die meisten Dozenten sind sehr gut, kommen direkt von der Praxis und geben viel nützliches Wissen weiter.
Ein paar Informationen sind am Studienbeginn nicht ganz angekommen (ist nicht alles so straff durchorganisiert wie an der Ohm zb) aber jeder ist sehr hilfsbereit, was das ganze wieder wettmacht. Außerdem ist die praxisorientierte Lehrweise Gold wert.

Engagement der Mitarbeiter

Betriebswirtschaft

Bericht archiviert

Frau Lang vom Studierendenservice setzt sich sogar hochschulübergreifend für Ihre (Ex-) Studenten ein.

Praxisorientierung: Top!

Ressortjournalismus

Bericht archiviert

Das Studium ist sehr praxisorientiert. Es gibt zwar auch theoretische Klausuren, oft ist die Prüfungsleistung aber eine praktische Studienarbeit wie beispielsweise ein Film oder eine Fotostrecke. Außerdem wählt man zusätzlich zu den journalistischen Handwerks-Fächern noch einen thematischen Schwerpunkt - Medizin & Biowissenschaften, Energie & Umwelt, Sport, Kultur, Politik & Wirtschaft oder Technik. Das hat mich damals überzeugt und ich habe es nie bereut.

Umfang top, Orga Flop

Ressortjournalismus

Bericht archiviert

In dem Studiengang lernt man viele Bereiche (TV,Hörfunk,Print,Online),allerdings gibt es da, wie auch in anderen Bereichen, Veranstaltungen,die einem nicht liegen. Die Dozenten sind weitestgehend nett und hilfsbereit,allerdings gibt es auch hier schwarze Schafe. Die Organisation an der FH ist schwach. Wenn man Fragen hat und zur Studienberatung geht,haben die nur selten wirklich Ahnung und schicken einem immer zu anderen,die es selbst nicht wirklich wissen.

Asbach ist einfach beschdde!

Industrielle Biotechnologie

Bericht archiviert

Ich studiere noch nicht lange und kann nur ein paar Eindrücke von mir zeigen. Bis jetzt muss ich sagen ist es ziemlich viel zu tun und deswegen auch zeitintensiv. Dennoch machen grad die vielen Praktikas in chemie und Biologie großen Spaß. Die Bibliothek ist echt gut ausgestattet und die Angestellten dort helfen wo sie können. Auch dir Professoren und Kommilitonen sind größtenteils nett und umgänglich. Natürlich wird eine gewisse Leistung erwartet aber das ist halb so schlimm. Mir persönlich gefällt es extrem gut.

Gute Grundidee, teils schwache Umsetzung

Ressortjournalismus

Bericht archiviert

Die Ausstattung der Hochschule Ansbach ist sehr hochwertig und neu, es gibt einen Mac-Pool, ein TV- und ein Fotostudio und modernes Equipment, das man sich ausleihen kann. Die Studieninhalte sind grundsätzlich interessant, jedoch mangelt es teilweise an der Umsetzung. Die Qualität der Lehrveranstaltungen variiert je nach Dozent. Die Organisation ist mangelhaft, es erfolgt wenig Kommunikat mit den Studenten und der Service ist nicht hilfsbereit. Im Allgemeinen ist es schade, dass der Studienverlauf komplett vorgegeben ist und wenig Wahlfreiheit bleibt. Positiv hervorzuheben ist die praxisnahe Ausbildung.

Der Anfang ist immer leicht

Ressortjournalismus

Bericht archiviert

Anfangs kam mir das Studium noch recht einfach vor, doch langsam gehts ans Eingemachte. Interviews und der Magazinbericht müssen endlich angefangen werden, die Prüfungen rücken immer näher. Die Entfernung zu meiner Familie ist auch nicht einfach, ich vermisse auch besonders meine alten Freunde.

Praxisorientiert

Ressortjournalismus

Bericht archiviert

Man lernt das journalistische Handwerk sehr praxisorientiert. Man darf sehr schnell eigenständig arbeiten. Alle wichtigen Medienbereiche sind abgedeckt. In Hörfunk lernt man die Moderation und das schneiden von audio files, in TV filmen von Beiträgen ( Nutzung von Kameras, schneiden der Filme und die Theorie dahinter), in Print schreibt man Reportagen, Meldungen und die Recherche dahinter und in online baut man seine eigene Internetseite auf.
Das Equipment dafür wird einem gestellt. Das alles ist Tip Top mit neuen Macs, Spiegelreflexkameras, HD fähigen Filmkameras etc.
Die Dozenten sind immer hilfreich zur Stelle.

Der Bonus : Wenig Wochenstunden und eine fast stressfreie Prüfungszeit

Wahl, die ich immer wieder wählen würde...

Ressortjournalismus

Bericht archiviert

Auch wenn es ein paar Module gab, die ich für sinnlos empfand, finde ich den Studiengang im großen und ganzen super. Man wird super vorbereitet für die Medienwelt.

Bei zusätzlichen Kursen muss man schnell mit der Anmeldung sein, denn es gibt meistens nur begrenzte Plätze.

Tolle Arbeitsatmosphäre

Betriebswirtschaft

Bericht archiviert

Meine Entscheidung für die Hochschule Ansbach begründete sich vor allem in den kleinen familiären Arbeitsgruppen. Im Gegensatz zu anderen Hochschulen in der Region ist Ansbach noch nicht überlaufen und bietet eine angenehme Lernatmosphäre, in der sich die Professoren auch für den Einzelnen noch Zeit nehmen können. Ein Großteil der Profs. zeichnet sich außerdem durch Praxiserfahrung aus und bringt diese aktiv ein, speziell in den Schwerpunkten.
Zudem profitiert der Campus von einer zent...Erfahrungsbericht weiterlesen

Studiengangbewertung der FH Ansbach

Betriebswirtschaft

Bericht archiviert

Der Studienverlauf bei der FH Ansbach ist gut gegliedert. Man muss z.B. nur alle APMs bis zum 2. Semester erfolgreich abgeschlossen haben und eine gewisse Anzahl an ECTS (80) haben, um in den Schwerpunkt zu kommen. Es gibt eine gute Auswahl an Schwerpunktfächern. Doch ein Nachteil, bei den Anmeldungen zu den Vorlesungen ist, dass man sich zu unterschiedlichen Tagen für die Fächer anmelden muss und die Plätze sehr schnell weg sind. Außerdem überschneiden sich manche Fächer mit anderen Vorlesun...Erfahrungsbericht weiterlesen

Ansbach -klein, familiär, zum wohlfühlen

Betriebswirtschaft

Bericht archiviert

Ansbach ist sehr familiär. Es ist schön, dass man nicht nur eine Matrikelnummer ist. Die Hochschule ist sehr modern und schön. Auch die Mensa ist sehr gut. Nebenan ist gleich das Brückencenter falls man sonst noch irgendetwas braucht. Die Lehrveranstaltungen sind teilweise aber so gut besucht dass man auch mal ein Semester lang warten muss. Es gibt extrem gute Professoren leider auch das genaue Gegenteil vor allem in den Angstfächern. Alles in allem aber auf jeden Fall zu empfehlen.

Verteilung der Bewertungen

  • 4
  • 141
  • 183
  • 22
  • 4

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 354 Bewertungen fließen 231 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 66% Studenten
  • 12% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 21% ohne Angabe