HNE Eberswalde

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Hochschulprofil

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) wurde 1830 als Höhere Forstlehranstalt gegründet. Seit der Wiederaufnahme des Studienbetriebs 1992 am traditionellen Forst- und Holzforschungsstandort vor den Toren Berlins setzt die Hochschule auf Zukunftsbranchen und Schlüsselbereiche wie Erneuerbare Energien, Regionalmanagement, Nachhaltigen Tourismus, Naturschutz, Forstwirtschaft, Ökolandbau, Anpassung an den Klimawandel oder Nachhaltige Wirtschaft.

Die Hochschule verfügt über die Fachbereiche Wald und Umwelt, Landschaftsnutzung und Naturschutz, Holzingenieurwesen und über den Fachbereich Nachhaltige Wirtschaft.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Staatliche Hochschule
Studiengänge
19 Studiengänge
Studenten
2.100 Studierende
Professoren
56 Professoren
Gründung
Gründungsjahr 1992

Aktuelle Erfahrungsberichte

3.7
Patricia , 02.04.2019 - Regionalmanagement
4.7
Dennis , 20.03.2019 - Finanzmanagement
4.0
Sarah , 18.03.2019 - Nachhaltiges Tourismusmanagement
4.2
Alina , 24.02.2019 - Forstwirtschaft
4.3
Franziska , 23.02.2019 - Unternehmensmanagement

Top 5 Studiengänge

Studiengang
Bewertung
Bachelor of Arts
3.6
82% Weiterempfehlung
1
Bachelor of Arts
4.2
100% Weiterempfehlung
2
4.0
100% Weiterempfehlung
3
Bachelor of Arts
4.1
100% Weiterempfehlung
4
3.8
100% Weiterempfehlung
5

Kontakt zur Hochschule

  • HNE Eberswalde
    Schicklerstr. 5
    16225 Eberswalde

102 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 1 von 6

Exotischer Studiengang an der HNE

Regionalmanagement

3.7

Ich bin zufälligerweise auf den Studiengang gekommen und wusste zunächst nicht wirklich was dieser beinhaltet. Die ersten Semester beinhalteten die Grundlagen der BWL und im weiteren Verlauf behandelten wir Inhalte des Regionalmanagements wie Regionalmarketing, LEADER Fördermittelmanagement, Demographie und Tourismus. Innerhalb des Studiums hat man einen guten Eindruck über das Regionalmanagement erhalten. Allerdings aufgrund der Kürze des Studiums wurde sehr viel angerissen und dadurch wenig vertieft. Man braucht meiner Meinung danach einen Master um die Themen zu vertiefen.

Studium mit Zukunft

Finanzmanagement

4.7

Die ausgewählten Studieninhalte sowie der Studiengang insgesamt bereiten einen super auf die berufliche Zukunft vor. Dabei nehmen sich die Dozenten Zeit zur Beantwortung von Fragen und bringen bei Einzelkonsultationen Ruhe und Geduld mit. Das Grundstudium, als solide Basis, wird mit den beiden Bachelorstudiengängen: Unternehmens- sowie Regionalmanagement durchlaufen. Im Fachstudium geht es dann ans eingemachte. : ).

Sinnvolles Studium

Nachhaltiges Tourismusmanagement

4.0

Nachhaltiges Tourismusmanagement an der HNE ist definitiv ein sinnvoller Studiengang, wenn man in der Tourismusbranche etwas verändern möchte. Es wird der Status Quo analysiert und dann diskutiert, wie man Problemfelder effizienter angehen könnte. Es wird Bezug auf verschiedene Felder des Tourismus genommen.
Leider wiederholen sich manche Inhalte sehr stark über die Semester und man konzentriert sich phasenweise sehr stark auf Destinationsmanagement. Innovative Ansätze kommen etwas zu kurz. Allerdings kann man das auch mit der Kurswahl etwas beeinflussen.
Alles in allem ein empfehlenswerter Studiengang in einem netten Städtchen.

Nachhaltigkeit umsetzen

Forstwirtschaft

4.2

Familiäre Hochschule mit vielen tollen Angeboten. Angefangen bei Fahrradexkursionen zu Bienenmodulen bis hin zu Sprachkursen und einem schöner botanischer Garten. Sehr empfehlenswert, wenn man sich für Nachhaltigkeit interessiert und im grünen Sektor einsteigen möchte.

Multifunktional nützlich

Unternehmensmanagement

4.3

Ob für den Gründer von morgen, den Personaler, Manager oder auch Erfinder -wir werden sehr vielseitig gefordert und gefördert. Das Thema Nachhaltigkeit zieht sich durch den gesamten Studiengang und hinterlässt deutlich Spuren in unserem Verhalten und unserer Denkweise. Insgesamt ein toller Studiengang und eine Hochschule die weiß, wie man Spaß am Lernen vermittelt.

Praxisbezogen, verständlich, gute Lernatmosphäre

Holztechnik

4.0

Das Holztechnik-Studium bietet einen guten und tiefen Einblick rund um den nachhaltigen Rohstoff ‚Holz’ .Dies erstreckt sich das Studium von den kleinsten Details des Holzes bis hin zur optimalen und effizienten Verarbeitung dieses Rohstoffs. In der Vertiefungsphase kann zwischen den Vertiefungen ‚Verfahrenstechnik‘ sowie ‚Holzbau‘ gewählt werden. Kurz und knapp: eine optimale Ergänzung für Studenten mit bereits abgeschlossener Berufsausbildung im Bereich der Holzverarbeitung, aber auch ausgelegt für ‚Holz-Neulinge‘.

Mehr als eine Hochschule - hier lernt man für's Leben

Unternehmensmanagement

4.7

Positive Aspekte:
Klassischer BWL-Studiengang mit nachhaltigen Inhalten: Man lernt alles Klassisch-Wesentliche fürs Berufsleben auf einem wissenschaftlichen Niveau, welches weit über viele Hochschulen hinausgeht und hat dennoch die Möglichkeit, das Ganze mit nachhaltigen Aspekten zu beleuchten und darauf anzuwenden. Dafür geben einem die engagierten Dozenten den nötigen Raum. Zum Beispiel wurden im Modul Steuern spezifisch zwei Lehrveranstaltungen über Grundeinkommen und Cum-Ex-Geschäften...Erfahrungsbericht weiterlesen

BWL mit nachhaltigen Ansätzen

Unternehmensmanagement

3.5

In den meisten Fällen wie ein normales BWL Studium, dennoch mit einigen wichtigen und guten Ansätzen zur Nachhaltigkeit. In jedem weiterem Semester hab ich das Gefühl, dass Nachhaltigkeit mehr an Charakter gewinnt...zum einen da Inhalte spezifischer werden. Der Englischunterricht hat mit am meisten geholfen und auf weiteres vorbereitet. Sehr toll ist, wenn du ein Anliegen hast, hast du immer ein Ansprechpartner und wirst nicht vergessen. Leider hat mal ein festen Stundenplan, sodass man sich wieder wie in der Schule fühlt. Dafür bekommt man zumeist den Stoff auf ein hochschulinternes Portal hochgeladen (Großer Pluspunkt).

Großer Vorteil der Spezialisierung

Finanzmanagement

4.2

-Super Vertiefungsschwerpunkte und Spezialisierungen, die den entscheidenden Unterschied zu einem normalen BWL Studium ausmachen!
- Professoren mit einschlägiger Praxiserfahrung, die einem kleinste Details und unbekannte Tricks auf unterhaltsame Weise näher bringen.

Nachhaltigkeit

Regionalmanagement

4.2

A) die HNE lebt und gestaltet ihre mehrfach nominierte Nachhaltigkeit und ist dabei unermuedlich, ihre Studenten in jegliche Verbesserungen mit Vorschlaegen mit einzubinden.
Ich komme ins 4te Semester- theoretisch und praktisch kann ich nichts bemaengeln, dazu ist es vielleicht zu frueh?! Eines jedoch kann ich sagen:” ich fuehle mich sehr aufgehoben. Das gelebte Credo der Uni zieht sich durch alle Ebenen. Inhaltlich ist man durchaus auch offen, an Themen mitzugestalten. Klar gibts Druck und viel zu tun- keine Uni und auch spaeter- kein Arbeitgeber ist perfekt! Aber das Management der HNEE ist aktiv in allen Bereichen, um das Beste fuer seine Studenten zu tun.

BWL mit nachhaltigen Wirtschaftseinflüssen

Unternehmensmanagement

4.7

Grundlagen: BWL
Zusatz: Nachhaltigkeit, z.B. in der Ringvorlesung oder vereinzelt in den Modulen selbst; Wahlpfächer beziehen sich auf eine Vielzahl von nachhaltigen Themen, wie sozialer, kultureller, ökonomischer und ökologischer Nachhaltigkeit
Vielzahl der Dozunten und Proffessoren sehr nett und hilfsbereit.

Sehr zufrieden

Unternehmensmanagement

3.8

Die Inhalte sind interessant und es gibt viele Angebote von der Hochschule aus. Es sind nicht zu viele Studierende, sodass die Veranstaltungen nicht überlaufen sind und auf individuelle Fragen und Leistungen eingegangen werden kann. Die Dozierenden sind zudem auch interessiert an den Studierenden.

Familiäre Hochschule mit toller Lernatmosphäre

Unternehmensmanagement

4.2

Wer ein BWL Studium der besonderen Art unter familiären/kleineren Umständen sucht, ist hier genau richtig.
Wie an jeder anderen Uni gibt es bessere und schlechtere Dozenten. Jedoch sind einige Profs sehr engagiert und man kommt sich nicht nur als „Nummer“ vor, also als einer von vielen.
Die Campi sind klein, aber fein und man hat im Grund alles, was man braucht. Wenn man sich etwas reinhängt, sind hier sehr gute Noten drin.

Studieren mit Blick in die Zukunft

Finanzmanagement

4.3

Mir persönlich gefiel die familiäre Umgebung an der Hochschule. Die Anzahl der Studierenden war stets angemessen und schnell konnte man Kontakte knüpfen. Des Weiteren spielte Nachhaltigkeit eine permanente Rolle und der Diskussionsbedarf kann in den Vorlesungen und/ oder in eine der regelmäßigen Abendveranstaltungen (z.B.Grüne Reihe) gestillt werden. Wenn man mag, kann man auch in einer der vielen Hochschulgremien tätig werden und somit aktiv an der Hochschulpolitik teilnehmen. Im Ganzen gefiel mir das Studium sehr gut. Jedoch vermisste ich eine engere Verbindung zu den anderen Fachbereichen. Eine letzte Empfehlung, wenn euch noch Zweifel plagen sollten, dann geht zum "Tag der offenen Tür".

Super Erfahrung und viel gelernt

Nachhaltiges Tourismusmanagement

4.3

Ich studiere den Master "Nachhaltiges Tourismusmanagement" und bin absolut begeistert. Der Studiengang gehört zum Fachbereich "Nachhaltige Wirtschaft" und es werden betriebswirtschaftliche Elemente mit Tourismus und Umwelt vermittelt. Ich bin absolut begeistert und empfehle das Studium weiter. -Sehr praktisch orientiert und gut zum networken.

Für Holzbau nicht geeignet

Holztechnik

2.0

Abgesehen davon, dass gefühlte 50% der Lehrveranstaltungen ausfallen, führt das aktuelle Curriculum in der Vertiefungsrichtung "Holzbau" zu einem eher unbrauchbaren Abschluss. Statt Statik und Grundbau etc. muss man seine Zeit für Elektrotechnik und Produktdesign (bei einem zweitklassigen Gastdozenten) verschwenden.

Hätte man auch BWL studieren können

Unternehmensmanagement

2.2

Grünste Hochschule Deutschlands ? Davon bekommt man in diesem Studiengang wenig zu spüren. Keine alternativen Ansätze in den Lehrveranstaltungen, wenige Wahlpflichtmodule. Ich habe vor allem gelernt, dass nicht alles schön ist, was glänzt. Gelernt habe ich etwas, aber nichts in Hinblick auf Nachhaltiges Wirtschaften, Fächer wie Umweltmanagement werden in langweiligen Blockveranstaltungen schnell abgearbeitet, die Dozenten sind teilweise unmotiviert bis hin zu unfreundlich. Es gibt auch Ausnahmen.

Gute Idee, leider noch nicht ausgereift

International Forest Ecosystem Management

4.0

Dem Studiengang IFEM fehlt inhaltlich das Alleinstellungsmerkmal, das sein Titel verspricht. Zu 75% ist es nur deutsche Forstwirtschaft auf Englisch, hinzu kommen wenige Module wie Environmental Politics and Law und Socioeconomics, von denen jedoch nicht viel hängen bleibt.

Studium der eine bessere Zukunft

Forstwirtschaft

3.7

Es ist ein sehr komplexer Studiengang mit vielen Facetten. Er fordert einem sehr viel ab und wenn man dafür keine Interesse hegt, dann ist es sehr falsche Studiengang. Man kann dort nämlich in unglaublich viele verschiedene Richtungen reinschauen unter anderem kann man in die Waldpädagogik, in die Holzerzeugung und nachhaltige Verwetung als auch in den aktiven Naturschutz reinschauen und sehr viel lernen. So ist man nach dem Studium mehr als ein Förster. Ich bin sehr glücklich mit der Wahl meines Studienganges und kann es nur jedem empfehlen der sich für die Natur und all ihre Facetten interessiert.

Guter Aufbau

Regionalmanagement

3.3

Der Studiengang baut sich auf einander auf also die studieninhalte. Man beginnt mit dem allgemeinen und geht dann ins Detail.
Meiner Meinung nach sollte man aber schon früher Inhalte aus dem eigentlichen Studium mit einfließen, damit man nicht erst im 4. Semester fest stellt ob das Studium etwas für einen ist oder eher nicht. Aber im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden mit dem Studiengang.

Verteilung der Bewertungen

  • 2
  • 57
  • 32
  • 11
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 102 Bewertungen fließen 60 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 62% Studenten
  • 18% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 20% ohne Angabe

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Finanzmanagement Bachelor of Arts
4.2
100%
4.2
13
Forest Information Technology Master of Science
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Forest System Transformation Master of Science
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Forstwirtschaft Bachelor of Science
3.5
100%
3.5
7
Global Change Management Master of Science
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Holztechnik Bachelor of Engineering
3.3
67%
3.3
4
Holztechnik Master of Science
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
International Forest Ecosystem Management Bachelor of Science
3.8
100%
3.8
9
Kommunalwirtschaft Master of Arts
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Landschaftsnutzung und Naturschutz Bachelor of Science
4.1
100%
4.1
6
Mechatronik im Holzingenieurwesen Bachelor of Engineering
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Nachhaltige Unternehmensführung Master of Arts
4.0
100%
4.0
7
Nachhaltiges Tourismusmanagement Master of Arts
3.9
100%
3.9
6
Öko-Agrarmanagement Master of Science
2.7
100%
2.7
3
Ökolandbau und Vermarktung Bachelor of Science
Bewertungen nicht im Rating
Bewertungen nicht im Rating (älter als 3 Jahre) Bewertungen nicht im Rating (älter als 3 Jahre) 5
Regionalentwicklung und Naturschutz Master of Science
Bewertung nicht im Rating
Bewertung nicht im Rating (älter als 3 Jahre) Bewertung nicht im Rating (älter als 3 Jahre) 1
Regionalmanagement Bachelor of Arts
4.1
100%
4.1
7
Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement Master of Arts
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Unternehmensmanagement Bachelor of Arts
3.6
82%
3.6
33