Hochschule Macromedia

University of Applied Sciences

www.macromedia-fachhochschule.de

321 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Gute Dozenten, mit Berufserfahrung sehr Praxisnah

Medien- und Kommunikationsmanagement

3.7

Praxis nähe durch Dozenten, die selbst noch Berufstätig sind oder noch nicht lange aus dem alltäglichen Berufsalltag raus sind. Kleine Kurse, was zur besseren individuellen Beratung hilfreich ist. Praktische Lehrprojekte die helfen, dass man einen besseren Einblick in theoretische Ansätze erhält. Wenig Wochenstunden, sodass Studenten die auf einen Nebenjob angewiesen sind, Zeit haben sich einen Job zu suchen. Die Fachliteratur ist für den Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagament sehr umf...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gute und vielfältige Inhalte

Medienmanagement

4.3

Kein Universitätsleben im klassischen Sinne, aber interessante Inhalte, vielfältig, sehr gute Ausstattung, besonders für Menschen mit medialem Interesse geeignet, Sehr bemühte und qualifizierte Dozenten, gute Verwaltung, praxisorientiert, viele Hausarbeiten und Prüfungen.

Breit gefächertes Studium

Design

3.2

Das Studium hilft einem im weiten Feld der Medien und der Kommunikation eine Richtung zu finden, die zu einem passt. Es gibt genug Möglichkeiten sich zu entfalten und durch die vielen Gruppenarbeiten, kann man sich auch oftmals den Bereich aussuchen in dem man arbeiten möchte, sodass man sich nach und nach spezialisiert. Die Dozenten sind zum größten Teil kompetent und hilfsbereit. Natürlich gibt es auch hier ein, zwei Ausnahmen. Aber man arbeitet sehr eng zusammen, eher wie ein Klassenverband, als wie ein Seminar, was mir persönlich besser gefallen hat, weil man individuell gefördert wird und nicht in der Masse verschwindet.

Studiengang undurchdacht, Außendarstellung wichtig

Film und Fernsehen

1.7

Zuerst: die Macro nimmt Jeden! Trotz "Auswahlverfahren", hier zählt, ob du zahlungsfähig bist. Die Dozenten sind bunt zusammengemischt, teilweise nur in der Lehre tätig und vor zig Jahren tatsächlich selber in der Branche beschäftigt. Kritik über diese wird nicht gern gehört. Viele Kurse fallen aus, altes Equipment. Wer schon mal an einer staatlichen Uni war, wird dieses System lächerlich finden; man muss nicht selber denken, nicht selber planen o.ä. Gut sind kleine Kurse, bei geeigneten Lehrkräften.
Wichtig ist Werbung und PR zu betreiben! Wenn es ans Praktikum geht, pocht man auf das ferne Ausland und versucht noch, über eine Organisation Praktika in Australien oder die USA zu vermitteln.

Diese Art "Lehranstalt" hat es auf junge Menschen abgesehen, die "irgendwas mit Medien" machen wollen. Viele Zugestädnisse, die vor der Unterzeichnung des Ausbildungsvertrages gemacht werden und wurden, werden nicht eingehalten.

Umfangreich und doch spezifisch

Medienmanagement

4.2

Die Lehrinhalte sind wirklich umfangreich und tragen zum Allgemeinwissen bei. Trotzdem wird an genau den richtigen Stellen vertieft. Das Wissen kann man dann vor allem in den Lehrprojekten, aber auch in Praktika (freiwillige oder studentische) anwenden. Man fühlt sich im realen Berufsleben nicht benachteiligt oder schlechter gebildet als andere Studenten.

Sehr teures, aber interessantes Studium

Journalistik

2.5

Ich habe die Macromedia gewählt, weil ich den Studiengang Kulturjournalistik an keiner anderen Hochschule gefunden habe. Außerdem wurde mir die MHMK von Bekannten empfohlen. Die Studieninhalte sind ok, man wird auf jeden Fall mindestens genau so hart ran genommen wie an einer staatlichen Hochschule und man genießt einige Vorteile, wie kleine Klassen, viele bezahlte Exkursionen, die gerade für Kulturjournalisten interessant sind und ein Auslandssemester, das zum Großteil von der MHMK organisiert wird. Trotzdem sind die Gesamtkosten von 30.000 Euro für das Studium nicht gerechtfertigt bzw. nicht transparent gehalten. Man hat aber, egal wo man sich bewirbt, mit dem Namen der Hochschule immer sehr gute Chancen auf einen Job.

Eine Uni, die ihr Geld wert ist

Bildende Kunst

4.7

Durch moderne Lehrmittel und engagierte Dozenten wird jedem einzelnen Studierendem eine individuelle Weiterbildung ermöglicht. Man wird in seiner Entscheidung was den zukünftigen Weg angeht stets unterstützt und bestärkt. Eine Uni, die ihr Geld wert ist!

Mit Ziel vor Augen ist es hier machbar

Design

3.3

An sich ist die Macromedia eine Hochschule die völlig okay ist. Dennoch finde ich sie an vielen Stellen leider zu profitorientiert. Wer Hilfe braucht oder Fragen hat kann eigentlich immer wen finden, aber um zB die Kosten eines teureren Audrucks erstatten zu bekommen sollte man einen guten Draht zu den richtigen Dozenten haben. Auch die Organisation hapert ab und zu an vielen Stellen (zB eine Klasse von 23 Studenten kommen dann in einen Raum mit 10 PCs). Das liegt aber nicht daran dass nicht gen...Erfahrungsbericht weiterlesen

Fachliche Nähe, große Chancen, top Dozenten

Medienmanagement

3.7

Die Hochschule ist fachlich sehr gut. Durch die tollen Dozenten, die selbst sus der Branche kommen und nicht nur Fachidioten sind, sind die Lehrveranstaltungen spannend und lehrreich. Die Organisation der Hochschule lässt oft zu wünschen übrig, allerdings wird sich stets darum bemüht dies zu verbessern und auf der Basis von Evaluierungen durch die Studenten die wichtigsten Themen sofort anzugehen.

Durchwachsen mit der Tendenz steigend

Medien- und Kommunikationsmanagement

3.3

Dadurch dass die Evaluationen der Studenten immer ernst genommen werden, werden die Situationen auf dem Campus Köln immer angepasst und verbessert wo es nur geht. Es ist ein wenig schade das es weder eine Mensa noch Verkaufsstände in der Uni selber gibt. Auch wenn das Campus sich direkt in der Stadt befindet wäre eine Mensa durchaus günstiger und bequemer. Die größte Enttäuschung an der Organisation ist die Auswirkung auf Noten, denn durch zu später Bekanntgabe der Aufgabenstellung können Hausar...Erfahrungsbericht weiterlesen

Durchwachsen mit steigender Tendenz nach oben

Medienmanagement

2.8

Dadurch das die Evaluationen der Studenten immer ernst genommen werden, werden die Situationen auf dem Campus Köln immer angepasst und verbessert, wo es nur geht. Es ist ein wenig schade das es weder eine Mensa noch Verkaufsstände in der Uni selber gibt. Auch wenn das Campus sich direkt in der Stadt befindet wäre eine Mensa durchaus günstiger und bequemer. Die größte Enttäuschung an der Organisation ist die Auswirkung auf Noten, denn durch zu später Bekanntgabe der Aufgabenstellung können Hausar...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr praxisorientiert

Design

3.3

Sehr viel Zusammenarbeit mit Firmen durch Lejrprojekte, die auf mehrere Semester aufgeteilt werden. Auslandssemester als optimale Möglichkeit weltweit in das Leben als Designer hinein zuschauen und Englischkentnisse aufzubessern. Exkursionen bei Agenturen.

Für den Preis nicht immer gut genug

Medienmanagement

3.0

Die Macromedia ist eine private Hochschule. Für das, was man bezahlt, wird in diesem Semester nicht genug geboten. Viele der Dozenten sind sehr kompetent und vermitteln interessantes Wissen, andere haben kaum eine Idee davon, was sie uns beibringen sollen. Gut ist, dass alle Dozenten vom Fach sind.
Die Kurse sind immer schön klein, so dass man individuell besser gefördert werden kann, nur wenn kaum einer zu den Vorlesungen kommt, hat man Einzelunterricht.

Super Dozenten und Lehrinhalte, keine Bibliothek

Medienmanagement

4.2

Wer den Massenbetrieb an einer staatlichen Uni nicht so gut vertragen kann, wird an den Macromedia zienlich gezielt auf den Job vorbereitet. Das bedeutet aber auch, dass man wenig Freizeit hat, denn gerade in der Endphase von Projekten ist voller Einsatz erforderlich. Mit Jobs kann es also schwierig werden. Dafür lernt man aber auch viel, und zwar nicht nur von den generell motivierten und engagierten Profs und Dozenten, sondern auch im Arbeitsteam. Da es eine kleine Uni ist, gibt es keine Mensa und nur eine minimale Bibliothek, aber an der LMU, HM und TU kann man sich bei Bedarf mit Fachliteratur eindecken. Ich würde sagen, eine Alternative für Studiengänge, die es an einer staatlichen Uni nicht gibt oder nur mit Zulassungsbeschränkung.

Wer ist schon perfekt

Medienmanagement

4.0

Klar ist die Macro eine private Uni und wirbt mit den üblichen Bereichen. Natürlich auch mit einem top Vitamin B - was auch einfach mal der Wahrheit entspricht. Jeder Dozent der von außen kommt hat einen top Lebenslauf und lebt und erhält vom Puls der Zeit. Das System eher Projektarbeiten als Klausuren zuschreiben finde ich persönlich super und man lernt dabei nicht nur mehr als beim üblichen "Bulemie-lernen" für Klausuren, sondern hat auch einen super Vorbereitung für die Bachelorarbeit. Einziges Manko ist der etwas kleine Campus und dire, sagen wir, nicht so tolle Bibliothek. Ansonsten einen tollen Uni mit einigen sehr guten und guten Dozenten, sowie Lehrinhalten.

Ein teurer Spaß

Medienmanagement

2.3

Prinzipiell spricht nichts gegen die Hochschule Macromedia, jedoch sollte man die eigene Erwartungshaltung für gewisse Dinge etwas zurückschrauben.
Die Lerninhalte sind gut - man hat das Gefühl, dass aktuelle Entwicklungen berücksichtigt und umgesetzt werden. Jedoch gibt es kaum Dozenten, die wirklich Ahnung von dem haben, was sie lehren. Alle Lerninhalte sind deutschlandweit einheitlich. Der Professor oder der Lehrbeauftragte trägt dann quasi nur noch vor - Das spiegelt sich dann natürlich...Erfahrungsbericht weiterlesen

Lachhafte Organisation zu teurem Preis

Medienmanagement

2.7

Die Dozenten und die Lehrinhalte sind zwar gut bzw. ausreichend aber dafür dass man um die 30.000 Euro für sein Studium zahlt, wird einem vergleichsweise wenig geboten. Die Organisation an der Hochschule ist miserabel und ein Campusleben gibt es quasi nicht. Es gibt keine Cafeteria, und nur bedingt Aufenthaltsräume in denen man sich gut aufhalten kann. Das Equipment ist viel zu knapp berechnet - Kameras und ähnliches, was für Projektarbeit verpflichtend notwendig ist, ist dauerhaft nicht verfügb...Erfahrungsbericht weiterlesen

Eine Universität zum Wohlfühlen

Design

4.7

Das Studium ist anspruchsvoll, macht aber sehr viel Spaß. Wir lernen viel in Theorie und Praxis. Bereits während des Studiums arbeiten wir mit namenhaften Firmen zusammen und verwirklichen reale Projekte! Die Hochschule Macromedia lehrt uns Tiefen- und Breitenwissen und bereitet uns super auf das Berufsleben vor! Einfach eine tolle Uni!

Nichts besonderes

Medienmanagement

3.3

Im Großen und Ganzen von den gelehrten Inhalten sehr durchschnittlich.
Top Studenten bekommen sehr gute Connections in die Wirtschaft, gleichzeitig ist das Studium aber auch sehr teuer.

Wer anschließend einen Master machen will wird Schwierigkeiten haben einen Platz zu bekommen (die Erfahrung haben ich und einige meiner Kommilitonen gemacht).

Ein bisschen von allem!

Medienmanagement

3.7

Ich bin jetzt im 2 Semester des Studiengang Medienmanagement. Wir haben bis jetzt viele Dinge sehr oberflächlich bearbeitet, da man sich im Management um vieles kümmern muss. Doch jetzt im 2 Semester werden die Sachen interessanter. Man fokussiert sich mehr auf die Managementaspkete und auf die Nutzung der Medien. Ich glaube auch, dass es in den nächsten Semester noch spezifischer wird und freue mich sehr darauf. Man lernt einige Sache, die Interessant fürs Leben sind und Interessant für die Sicht der Arbeitswelt. Management hat sich sehr verändert in den letzen Jahr von seinem alt eingesessenen Bild. Ich denke es geht mittlerweile darum für die Mitarbeiter ein gutes Klima zu schaffenen und den Aspekt " Work-Life" Balance zu erschaffen. Wir lernen im Studium, wie wir so etwas erschaffen können und mit dem Management dem Unternehmen so helfen.

Verteilung der Bewertungen

  • 2
  • 98
  • 146
  • 54
  • 21

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    2.4
  • Bibliothek
    2.5
  • Gesamtbewertung
    3.4

Von den 321 Bewertungen fließen 156 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 69% Studenten
  • 16% Absolventen
  • 15% ohne Angabe