Hessische Hochschule für Finanzen und Rechtspflege

Hochschulprofil

Die Hessische Hochschule für Finanzen und Rechtspflege in Rotenburg an der Fulda (bis Anfang 2010 Verwaltungsfachhochschule Rotenburg an der Fulda) ist eine der hessischen Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung.

An der HHFR werden Anwärter für den gehobenen Dienst der hessischen Finanzverwaltung und der hessischen und thüringischen Justizverwaltung ausgebildet. Die HHFR bietet nur ein internes Studium in den Fachbereichen Steuer und Rechtspflege an; das bedeutet, nur Beschäftigte dieser genannten Gebietskörperschaften können hier studieren.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Staatliche Hochschule
Studiengänge
2 Studiengänge
Studenten
879 Studierende
Professoren
8 Professoren
Gründung
Gründungsjahr 1980

46 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 1 von 3

Diplom Finanzwirt

Finanzwirt

2.2

Die steigenden Ausbildungs- und Studienzahlen des Landes Hessen zwingen die Verwaltung in Rotenburg an der Fulda an ihre Grenzen und darüber hinaus. Die Unterbringung und Verpflegung erfolgt recht günstig in Einzelzimmern mit Bad, sprich Dusche und WC bzw. in eigener Mensa. Das Studium des Steuerrechts an sich ist jedoch fordernd, wobei sich die Inhalte oft nicht mit der späteren Praxis decken.

Top Ausbildung

Finanzwirt

3.2

Top Studium für alle die Verbindung von Theorie und Praxis bevorzugen.
Das Studium bereitet einen inhaltlich super auf das kommende Berufsleben vor.
Die Theoriephase ist aber nicht ohne und erfordert viel Nerven und Durchhaltevermögen.
Nach erfolgreichem Abschluss stehen einem alle Türen im Berufsleben offen!

Diplom Finanzwirt

Finanzwirt

3.3

Es werden anspruchsvolle Studieninhalte vermittelt, formelles sowie materielles Steuerrecht, aber auch öffentliches Recht und Zivilrecht (Hauptsächlich BGB).
Die Dozenten sind teilweise aus der Praxis und teilweise Juristen.
Gute und günstige Unterbringung.

Anspruchsvolle Thematik

Finanzwirt

3.3

Die Hessische Hochschule für Finanzen und Rechtspflege ist eine sehr moderne Hochschule. Das Studium ist sehr anspruchsvoll wird aber durch zahlreiche Nachbearbeitungs-Angebote durch die Hochschule erleichtert.
Man lebt dort mit seinen Kommilitonen zusammen und hat dadurch neben dem anstrengenden Part auch eine Menge Spaß.

Anspruchsvoller Studiengang

Finanzwirt

3.6

Wer sich mit dem Gesetz gerne auseinandersetzt und Spaß an juristischen Sachverhalten hat, ist hier genau richtig. Nichts für Menschen mit einer kreativen Ader, da die Studieninhalte doch sehr trocken sind. Affinität zur Arbeit mit Gesetzen sollte definitiv vorhanden sein

Wie im Internat

Rechtspfleger

3.5

Man lebt zusammen auf dem Campus und hat Unterricht in Klassen wie in der Schule. Es gibt sogar noch mündliche Noten.
Für manche ist dies gut, für andere ist es schlecht. Der Unterricht geht's meistens bis 13:00. Man hat also viel Freizeit. Diese kann man im internen Schwimmbad oder Gym verbringen

Gut aufgehoben

Finanzwirt

4.3

An der Uni fühlt man sich gut aufgehoben, man bekommt hilfe wenn man welche braucht und fühlt sich nicht allein gelassen. Die stimmung ist ebenfalls zoll weil man an einer internatsähnlichen unterbringung untergebracht ist.
Auch seinen spaß kann man hier haben, ohne das direkt gemeckert wird.

Kein zweites Mal

Finanzwirt

3.3

Die Thematik ist überhaupt nicht so trocken wie man es sich vorstellt. Allerdings merkt man, je größer der Lehrgang, umso mehr nimmt die Qualität der Dozenten und somit auch die gesamte Leistung der Studierenden ab!

Die Ausstattung in Studienzentrum ist top. Man hat ein eigenes Zimmer mit eigenem WC, eine Bibliothek ist im Studienzentrum vorhanden, sowie ein Schwimmbad, Fitnessstudio und vieles mehr und alles für einen sehr günstigen Preis (neues Video der Finanzverwaltung in YouT...Erfahrungsbericht weiterlesen

Guter Studiengang, aber

Finanzwirt

3.5

Lerninhalte sind sehr trocken und aufgrund der hohen Anwärter zahlen sind die Dozenten mehr schlecht als recht.
Trotzdem wird sich viel Mühe gegeben uns alle unter zu bekommen. Haben kaum kosten und müssen uns nicht umeine Unterbringung oder Verpflegung kümmern.

Anspruchsvoll

Finanzwirt

3.5

Man kommt an seine Grenzen und trotz des umfangreichen Stoffes und des Lernens hat man viel Spaß und hat viele Menschen kennengelernt, die mittlerweile zu sehr guten Freunden geworden sind. Die Vorbereitung auf das Arbeitsleben war aufgrund des dualen Studiengangs sehr gut.

Seele verkauft an das Land Hessen

Finanzwirt

2.7

Wer überlegt dieses Studium zu wählen, sollte sich dies noch einmal überlegen. Um ehrlich zu sein, ist auch das vorerst hoch erscheinende Ausbildungsgehalt von über 1.000 Euro noch zu gering für all die Nervenzusammenbrüche und Tränen. Insbesondere sind die Verdienstmöglichkeiten im Anschluss wirklich mies. Es wird gelockt mit dem hohen Gehalt während der Ausbildung. Möchte man vorzeitig gehen oder bricht während dem Studium ab, muss dieses Gehalt fast komplett zurück bezahlt werden. Ansonsten i...Erfahrungsbericht weiterlesen

Anspruchsvoller und zeitintensiver Studiengang

Finanzwirt

2.7

Es handelt sich um einen dualen Studiengang, bei dem die Theoriephasen die Praxisphasen überwiegen. In der Praxis hat man 41 Stunden zu arbeiten, ob man Zeit zum Lernen bekommt, ist Verhandlungssache. Während der Theoriephase hat man vormittags und oftmals auch nachmittags Unterricht. Es finden in dem Sinne keine Vorlesungen statt, sondern es gibt Studiengruppen (mit max. 30 Personen), in denen Unterricht abgehalten wird, bei dem man mitarbeiten muss. Es ist vom jeweiligen Fachbereich und Dozent...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr anspruchsvoll und zeitintensiv, aber interessant

Finanzwirt

4.3

Gutes Gehalt
Spannende Inhalte
Tolle Partys
Viel Druck und Lernaufwand
Die Dozenten haben häufig selbst keine Lust, da sie teilweise von den Ämtern unfreiwillig angeordnet wurden, aber es gibt eine gute Lernplattform, auf der man sich selbst wichtige Infos beschaffen kann.

Steuern - Gute Wahl

Finanzwirt

3.5

Die Studieninhalte sind interessant und vielfältig. Die einzelnen Fächer sind recht stark miteinander verstrickt. Unterkunftstechnisch mussten einige Studierende extren untergebracht werden, da nicht genug Zimmer zur Verfügung standen. Alles in alles ist der Studiengang sehr anspruchsvoll und komplex.
Leider gibt es ein paar unorganisierte und lustlose Dozenten.

Umfangreiches Studium

Rechtspfleger

3.7

Viel zu lernen, der Großteil der Dozenten kann den Stoff aber gut vermitteln.
Regelmäßige Klausuren, somit weiß man immer auf welchem Stand man grade selbst ist. Bereiten gut auf das Examen vor.
Unterbringung ist im Großen und Ganzen gut organisiert.

Empfehlenswertes Studium

Finanzwirt

4.0

3 Jahre für so viel Stoff sind etwas zu kurz und sehr stressig, aber dafür verdient man auch schon einiges vom ersten Jahr an. Leider sind die Klausuren mehr auf Auswendiglernen statt auf Verstehen ausgelegt. Die Unterbringung in Rotenburg ist aber wirklich gut und man hat dort ein sehr gutes Klima zum lernen.

Duales Studium

Finanzwirt

3.7

Die Aufteilung zwischen Theorie und Praxis ist ein wenig verbesserungswürdig, allerdings weiß man sofort nach den ersten 4 Monaten (dann geht der erste Praxisabschnitt los) was in der Praxis wirklich auf einen zu kommt. Im Gegensatz zu einem Vollzeitstudium!!

Fleißarbeit

Finanzwirt

4.0

Das Studium ist sehr zeituntensiv und erfordert von einem stetig die Lehrveranstaltunginhalte nachzuarbeiten und zu vertiefen. Es ist zwar ein schwieriger Studiengang, jedoch macht es auch sehr viel Spaß Dinge zu lernen, die einem auch im Alltag selbst weiterbringen.
Die Dozenten versuchen einem mit bestem Gewissen weiterzuhelfen und den Unterricht strukturiert zu gestalten. Nachmittags werden oft Kolloquien angeboten, in denen man auf Fragen nochmal gezielt eingehen kann.

Genau das Richtige für direkte Schulabgänger

Finanzwirt

1.3

Der Ausbildungsgang ist ideal für direkte Schulabgänger und direkte Abgänger/Wechsler von anderen (Vollzeit)-Studiengängen. Leuten, die nach der Beendigung ihrer Schulzeit Erfahrungen in "Nicht-Steuerberufen" gesammelt haben, können im Studiengang "Diplom-Finanzwirt" diese Erfahrungen quasi "auf den Müllhaufen werfen". Ich kann daher nur jedem Berufstätigen, der in einem "Nicht-Steuerberuf" tätig ist und sich mit dem Gedanken trägt, den Studiengang "Diplom-Finanzwirt" zu absolvieren, nur dringend anraten, sich diesen Schritt (mindestens) dreimal zu überlegen.

Dual war eine gute Wahl

Finanzwirt

3.8

1. Das Leben dort - Wie auf einem Internat. Wer gerne alleine Zuhause rum sitzt ist hier falsch. Du lebst mit den anderen Studierenden zusammen in einem Gebäude, man trifft sich zum lernen, zum Sport, zum Essen und abends mal zum Grillen und Ausgehen. Das nenne ich richtiges Studentenleben.

2. Auch einige Partys werden direkt in der Hochschule veranstaltet, also nichts mit tote Hose

3. Da in den letzten 2 Jahren leider mehr eingestellt wurden als vorher wurde unser...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 15
  • 23
  • 7
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.2
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 46 Bewertungen fließen 34 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 59% Studenten
  • 20% Absolventen
  • 2% Studienabbrecher
  • 20% ohne Angabe

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Finanzwirt Diplom
3.5
87%
3.5
40
Rechtspfleger Diplom
3.8
100%
3.8
6