HfPV - Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

Hochschulprofil

Die Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung (HfPV) – University of Applied Sciences – ist eine Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Hessen. Sie besteht aus den Fachbereichen Polizei und Allgemeine Verwaltung. Sie ist eine nichtrechtsfähige Anstalt und interne Hochschule des Landes Hessen. Rechtsgrundlage ist das Gesetz über die Fachhochschulausbildung für Verwaltung und Rechtspflege. Anders als andere hessische Hochschulen ist sie unmittelbar dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport nachgeordnet. Die Körperschaften, Stiftungen oder Anstalten des öffentlichen Rechts melden ihre Anwärter für den gehobenen Dienst nach einer Vorauswahl (Eignungsprüfung) zum Studium an.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Staatliche Hochschule
Studiengänge
6 Studiengänge
Studenten
2.692 Studierende
Standorte
4 Standorte
Gründung
Gründungsjahr 1980

Aktuelle Erfahrungsberichte

2.5
Dianne , 13.02.2019 - Allgemeine Verwaltung
2.5
Anonym , 02.02.2019 - Allgemeine Verwaltung
3.5
Vanessa , 30.01.2019 - Allgemeine Verwaltung
3.5
Yanik , 09.01.2019 - Allgemeine Verwaltung
3.0
Max , 21.11.2018 - Kriminalpolizei

Top 5 Studiengänge

Studiengang
Bewertung
Bachelor of Arts
3.0
89% Weiterempfehlung
1
Bachelor of Arts
3.5
94% Weiterempfehlung
2
3.4
100% Weiterempfehlung
3
Bachelor of Arts
3.2
100% Weiterempfehlung
4
0.0
Noch nicht bewertet
5

Kontakt zur Hochschule

  • HfPV - Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung
    Schönbergstraße 100
    65199 Wiesbaden

84 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 1 von 5

Eher mäßig

Allgemeine Verwaltung

2.5

Die Dozenten an diesem Standort wollen ein Höheres Level als an den anderen Standorten halten und deswegen ist das Leistungsniveau viel zu hoch im Gegensatz zu den anderen Standorten. Jedoch bemühen sich die Dozenten doch sehr darum, den Stoff gut zu vermitteln. 

Nie wieder

Allgemeine Verwaltung

2.5

Einige Dozenten sind wirklich sehr gut - leider ist die Mehrheit hingegen sehr schlecht. Die „Vorlesungen“ bei letzteren Dozenten sind unnötig, da diese nicht in der Lage sind einem etwas auch nur annähernd beizubringen. Diese haben ihren Beruf komplett verfehlt. Es werden Dinge in Klausren vorausgesetzt, die keiner versteht geschweigedenn die je in Vorlesungen genauer besprochen wurden.

Nie wieder.

Gut, aber veraltet

Allgemeine Verwaltung

3.5

Im großen und ganzen wird man mit dem Studium gut auf den Beruf vorbereitet. Die Vielzahl der Dozenten vermittelt den Unterrichtsstoff praxisnah - Ausnahmen gibt es natürlich immer. Die technische Ausstattung der Lehrräume ist definitiv verbesserungswürdig.

Sehr gutes Erlebnis

Allgemeine Verwaltung

3.5

An der HfPV im Bereich Verwaltung werden einem sehr gute Inhalte geboten. Die Dozenten (haupt- sowie nebenamtlich) sind motiviert und dem Studenten wird immer geholfen.
Lediglich die Ausstattung der Bibliothek istbzu beanstanden, hieran wird jedoch gearbeitet.

Vielfältige Inhalte

Kriminalpolizei

3.0

Während des dritten und vierten Semesters befindet man sich in der HfPV zur Studienphase nachdem im zweiten Semester das Grundlagentraining sowie Praktikum absolviert wurde und im fünften Semester das Fachpraktikum folgt.
Die Inhalte der verschiedenen Vorlesungen sind abwechslungsreich und je nach Schwerpunkt teils sehr detailliert, was aber dem Praktikum und im Bereich der kriminalistischen Fächer sehr sinnvoll ist. Man wird gut ausgebildet und hat in den entscheidenden Fächern sehr gute und kompetente Dozenten. Einzelne Schwierigkeiten in der Organisation und Abdeckung aller Fächer mit entsprechenden Dozenten sind allerdings auch zu erkennen.
Letztlich ist es aber rundum interessant und gut strukturiert.

Nicht ohne, aber machbar

Allgemeine Verwaltung

3.3

Das Studium an sich ist nicht anspruchslos, aber durchaus zu bewältigen. Die Dozenten sind nett und bemüht und die meisten gestalten den Unterricht sehr gut. Die Organisation der Uni, besonders die Absprache zwischen den Oranisateuren und Studierenden lässt ein bisschen zu wünschen übrig.
Für alle die Interesse an der öffentlichen Verwaltung haben jedoch sehr zu empfehlen.

Schlechte Organisation bei eigentlich gutem Studium

Allgemeine Verwaltung

2.7

Studieninhalte super, Dozenten teilweise mangelhaft, Organisation absolut grauenvoll.
Das was manche Dozenten hier zu viel haben, haben andere zu wenig. Die Bibliothek ist zudem sehr klein und die Verwaltung an sich lässt zu wünschen übrig.
Allgemein gesehen ein gutes Studium (inhaltlich) aber mit vielen organisatorischen Mängeln.

Man wird gut auf den Dienst vorbereitet!

Schutzpolizei

4.2

Ich bin mittlerweile im 6ten Semester und hatte eine lehrreiche Zeit. Ich habe viele netten Leute kennen gelernt. Besonders Spaß haben die Praktika gemacht. Ebenso ist es ne coole Sache während des Studiums Geld zu verdienen. Jeder der überlegt zur Polizei zu gehen, sollte sich bewerben und sich gut auf den Einstellungstest vorbereiten.

Starke Förderung durch Polizei

Schutzpolizei

3.5

Sehr intensiver Studiengang, mit sehr interessanten Lehrinhalten. Die Anforderungen sind hoch, jedoch bekommt man von allen Seiten Unterstützung, sofern man diese braucht und in Anspruch nimmt.
Die Vorstellung von Kriminalität Bzw dem eigenen Aufgaben im späteren Beruf, werden etwas genommen. Der größte Teil des Studiums, aber auch später sind Sachverhalte aus den Straßenverkehr.
Man sollte sich bei Beginn des Studiums darüber im Klaren sein, dass das ganze Studium sehr Jura lastig ist, dennoch soll das hier kein Grund zur Sorge sein. Es bleibt ein sehr interessante Studium mit einer äußerst guten Besoldung in der Studienzeit.

Duales Studium

Allgemeine Verwaltung

3.5

Hauptamtliche Dozenten an der HfPV sind meist sehr kompetent und hilfsbereit. Wir lernen in kleinen Studiengruppen (ca. 20 Personen), was ich als sehr positiv empfinde. Die Bibliothek sowie die Mensa sind eher schlecht. Insgesamt ist das Studium an der HfPV eher positiv zu bewerten.

Tolle Dozenten

Sozialverwaltung - Rentenversicherung

4.3

Die Betreuung durch die Dozenten während der Thesis war super und man stand stets in Kontakt. Auch für Fragen aus dem privaten Bereich (Mieterhöhungen, Abschluss von Kaufverträgen) standen die Dozenten immer zur Verfügung und halfen gerne weiter. Alles in allem eine tolle Zusammenarbeit.

Steigende Einstellungszahlen - sinkende Qualität

Schutzpolizei

2.8

Aufgrund der gestiegenen Einstellungszahlen scheint es der Hochschule kaum möglich ausreichend qualifizierte Dozenten zu finden. Hierunter leidet die Qualität des Unterrichts merklich. Häufig werden auswärtige Fachreferenten hinzugezogen, die aber lediglich ihr Spezialgebiet unterrichten, die Inhalte sind aber für die Polizei völlig unerheblich. Während es zu Studienbeginn noch kaum merklich war, wird das Problem von Semester zu Semester (die Studentenzahlen steigen stetig) immer deutlicher. 

Wenig Verwaltungswissen an der Hochschule

Allgemeine Verwaltung

2.7

Prinzipiell ein gutes Studium, aber leider katastrophal organisiert. Die meisten Dozenten sind motiviert und wirklich fit, es fehlt der Hochschule aber definitiv an einer guten Bibliothek, netten Mitarbeitern in der Verwaltung und Organisationstalent.

Sehr interessantes Studium

Allgemeine Verwaltung

2.8

Abgesehen davon, dass die Verwaltung des Geländes oft unorganisiert ist, sind die Studieninhalte interessant und meistens sich sinnvoll im Hinblick auf das spätere Berufsleben. Innerhalb der Studiengruppen sind Studierende aus verschiedenen Verwaltungen und somit ist auch Austausch zu Leuten gegeben, die nicht in der eigenen Stadt arbeiten.

Sehr empfehlenswert

Schutzpolizei

4.7

Tolle praktische Erfahrungen , durch den dualen Studiengang , super Dozenten. Tolle praktische Anleiter, man kann in den Einsätzen tolle Erfahrungen sammeln und wird stets unterstützt und begleitet. Als Klasse wächst man super zusammen und hilft sich gegenseitig durchs Studium.

Mehr Schule als Studium

Allgemeine Verwaltung

2.7

An der Hochschule für Polizei und Verwaltung in Mühlheim am Main gibt es keine Kurse wie an anderen Hochschulen. Die Lehrveranstaltungen finden immer mit den gleichen Kommilitonen statt. Dies ändert sich erst mit den Wahlmodulen. Wobei die Auswahl an Wahlmodulen nicht sehr groß ist. Spezialisierungen sind aufgrund dessen kaum möglich.

Inhalte gut, Organisation schwierig

Schutzpolizei

3.5

Die Inhalte wären sinnvoll und gut vermittelt allerdings ist der Mangel an fachdozenten zu spüren gewesen.

Männer über 70 waren einfach nicht mehr auf dem aktuellsten Stand der Gesetze was anstrengend war.

Ansonsten war die Organisation einfach super unorganisiert und anstrengend.

Einfach schlecht

Schutzpolizei

2.0

Miese Ausstattung, zu wenig Parkplätze und Räume und die Unfähigkeit der Verwaltung lassen einem schnell den Spaß am Studium vergehen.
Schwimm- und Sporthalle und der "Fitnessraum" sind durchgehend überfüllt. Die Hochschule ist insgesamt vom technischen Stand völlig veraltet. Kleine Räume, alte Ausstattung, zum Teil funktionsunfähige Ausstattung usw.
Das schlimme daran ist, dass man das Gefühl hat das es niemanden interessiert.
Ich bereue es sehr mich für das Studium "Schuttpolizei" an der HfPV entschieden zu haben.

Hat mit einem Studium nichts zu tun

Allgemeine Verwaltung

2.5

Das wichtigste vornweg: Geht nach Mühlheim! Da werden die Noten noch mehr verschenkt, als wie die Mädels in der Schule die Noten geschenkt bekommen haben. DOrt gibts fast nur 12P aufwärts. In Gießen mit Abstand die schlechtesten Noten. Jeder weiß es, aber keiner ändert es UNFAIR! Ich mache das duale Studium in Gießen und kann sagen: es macht Spaß! Aber auch nur, weil der Anspruch eher einer Kindergartengruppe gleicht und man trotz Anwesenheitspflicht und verschultem System machen kann was man will. Dozenten sind fast alle super cool und locker, fachlich aber Großteils völlig ungeeignet. Insbesondere die vielen Lehrbeauftragten haben keinen Plan, was sie da tun. Bücherei ist eine Katastrophe man muss immer in die JLU. Studentenparties und hübsche Girls gibt es auch nicht. Das Catering bei Frau S. ist gesundheitsschädlich. Da werden zB halbgefrorene Frikadellen ausgegeben. Es gibt kein W-Lan und die Ausstattung ist von vorgestern.

Abwechslungsreich

Schutzpolizei

3.8

Das Studium bei der hessischen Polizei bietet sehr viel Abwechslung. Da es ein duales Studium ist, bekommt man einen Einblick in den beruflichen Alltag - sogar in mehrere verschiedene Bereiche. Auch einige der Module sind auf die polizeiliche Praxis ausgelegt, um bestmöglich vorbereitet zu werden, wie zum Beispiel Einsatztraining, Schießunterricht oder das zweite Semester in Form eines Grundlagentrainings. Aber auch theoretisch wird man relativ gut vorbereitet, wie zum Beispiel in den rechtlichen Fächern. Wie in jedem Studium gibt es auch hier einige Inhalte, die nicht unbedingt notwendig wären. Aber alles in allem ist die Vorbereitung auf das Berufsleben im Zuge des Studiums in Hessen sehr positiv.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 13
  • 43
  • 26
  • 2

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.4
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    3.1
  • Organisation
    2.4
  • Bibliothek
    2.6
  • Gesamtbewertung
    3.2

Von den 84 Bewertungen fließen 63 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 60% Studenten
  • 23% Absolventen
  • 18% ohne Angabe

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Allgemeine Verwaltung Bachelor of Arts
3.0
89%
3.0
56
Kriminalpolizei Bachelor of Arts
3.2
100%
3.2
4
Polizeimanagement Master
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Public Management Master
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Schutzpolizei Bachelor of Arts
3.5
94%
3.5
20
Sozialverwaltung - Rentenversicherung Bachelor of Laws
3.4
100%
3.4
4