Institutsprofil

Die Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) ist eine künstlerisch-wissenschaftliche Hochschule. Mit ihrem breiten Fächerangebot bietet sie die Möglichkeit einer übergreifenden künstlerischen und wissenschaftlichen Qualifizierung. Die Studierenden arbeiten in Studios und werden von Lehrenden in Seminaren, Einzel- und Gruppengesprächen betreut.

Ziel der Ausbildung ist es, die Studierenden zu befähigen, in allen künstlerischen Disziplinen neue Fragestellungen aufzuwerfen und innovative Lösungen zu erarbeiten. Selbstbestimmte künstlerische Auseinandersetzungen sowie projektbezogene und experimentelle Arbeitsweisen stehen dabei im Mittelpunkt.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Staatliche Hochschule
Studiengänge
3 Studiengänge
Studenten
902 Studierende
Professoren
36 Professoren
Gründung
Gründungsjahr 1767

12 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 1 von 1

Viel Eigeninitiative gefragt.

Bildende Künste

3.5

Das Studium an der HFBK ist definitiv nichts für schwache Nerven. Man muss sich im Prinzip alles selbst erarbeiten und wird nicht wirklich angeleitet oder hat ein klares Konzept. Dafür sind aber die Räumlichkeiten toll und vor allem die Werkstätte bieten optimale Bedingungen zur kreativen Entfaltung.

Nervenzerrend, aber gut.

Bildende Künste

3.3

Das Studium an der HfbK ist durchwachsen. Es gibt sehr qualifizierte Dozenten die mit Motivation dir tatkräftig zur Seite stehen. Und dann gibt es Welche die sich wüst in sekundenschnelle über deine bildlichen Arbeiten eschoffieren, anstatt sich die Mühe zu machen diese ernsthaft sauber zu rezensieren und da kann schon Mal das ein oder andere zarte Pflänzchen in Tränen ausbrechen. Du hast jedoch die Wahl bei welchem Professor du studieren möchtest, sofern er dies auch möchte und somit kannst du...Erfahrungsbericht weiterlesen

Viel Freiheit, aber ein ewiger Kampf

Bildende Künste

3.5

Das Hauptproblem an der HfbK ist meiner Meinung nach der Atelierplatzmangel. Das asoziale Verhalten der Studierenden untereinander resultiert glaube ich aus diesem ewigen Konkurrenzkampf. Gerade wenn man auf Lehramt studiert und noch die Uni im Nacken hat kann das unfassbar anstrengend werden.
Auf der anderen Seite habe ich hier viele interessante Veranstaltungen besucht, das Werkstattangebot ist super und die Werkstattleiter*innen durch die Bank weg ebenso. Und es gibt kein Limit, wenn du dich ausprobieren willst (außer evtl. dass du keinen Atelierplatz hast und zu wenig Geld, wenn du Großes vor hast; auch ein Kritikpunkt von mir: aber spiegelt ja ganz gut den Kunstmarkt wider. Leider.) Die überwiegende Mehrheit der HfbK-Student*innen begegnet der Hochschule mit einer Form von Hass-Liebe.

Selbsterfahrung durch aktive Prozesse

Bildende Künste

4.2

Neben den Grundlagen , über die Herstellung eigener Farben , bis hin zur Handhabung moderner , technischer Mittel , kann man hier durch intensive Selbsterfahrung seinen individuellen Weg im Leben finden und als inspirierende Persönlichkeit beschreiten.

Art is a way of life

Bildende Künste

4.2

Durch Kunst kann man vieles ausdrücken, jedoch muss man auch seine eigene Art und Weise herausfinden, wie man dies schaffen kann. Unsere Universität stellt eine Stütze für uns alle dar, um genau dies zu erreichen.
Heutzutage sind wir geprägt von das, was uns umgibt und die kleinsten Sachen, wie Plakate, beeinflussen unsere Denkweise. Daher ist die Ausdrucksweise vital für uns.

Gute und schlechte Erfahrungen

Bildende Künste

2.3

Leider sehr oft unmotivierte, wählerische Dozenten
Unempathische Mitstudenten
Das schlechteste Mensaessen der Welt
Sehr freies Arbeiten und sehr schöne Atelierräume, diese sind dann jedoch meistens zu voll zum wirklich effektivem Arbeiten
Alles in allem ein Studium, was nervlich viel verlangt.

Macht Spaß

Bildende Kunst Lehramt

4.0

Es ist genau das richtige für alle die Lust haben selbstständig Projekte zu verwirklichen mithilfe optimaler Werkstätten und Ausstattung! die Hochschule ist vielfältig sowohl in ihrer Sichtweise auf die Kunst als auch von den Menschen den Veranstaltungen etc. her.

Top international vernetzte Kunstakademie

Bildende Künste

Bericht archiviert

Die Hochschule verfügt über sehr renommierte Professor*innen und ist mit vielen Top-Kunsthochschulen international vernetzt. Es wird theoretisch deutlich mehr gefordert als an anderen deutschen Kunstakademien, erhält dafür aber eine super AUSBILDUNG. Eines der herausragenden Optionen ist die interdisziplinäre Struktur, d.h. Du kannst mit Grafik anfangen, dann Film oder Malerei studieren; ganz so wie Dich Deine künstlerische Arbeit hintreibt.

Jedem was er braucht!

Bildende Künste

Bericht archiviert

Für mich ist das Studium an der hfbk nicht das Richtige, es ist mir persönlich zu frei und unorganisiert. Jedoch kann ich mir durchaus vorstellen das es für viele Künstler wie die 7. Wolke ist da man sich komplett ausleben aber auch neu erfinden kann. Es gibt viele spannende Werkstätten was super toll ist, wer sich für Philosophie interessiert, ist hier am perfekten Ort angekommen.

Kunst in Hamburg

Bildende Künste

Bericht archiviert

Die Hfbk in Hamburg hat mein Kunstverständnis grundlegend beeinflusst - auf philosophischer und künstlerischer Ebene gibt es viel zu lernen, es gibt tolle Werkstattangebote, aber man sollte nicht erwarten, hier malerische Fähigkeiten vermittelt zu bekommen. Es wird erwartet, dass für das künstlerische Vorhaben notwendige Fähigkeiten eigenständig erarbeitet werden.

Gestalte dein Studium an der HfbK Hamburg!

Bildende Künste

Bericht archiviert

Der erste Eindruck von meinem ersten Studium war sehr gut. Alles an meiner Hochschule hat mir gefallen. Das Hochschulgebäude fand ich faszinierend, und die Mitmenschen, die ich dort am ersten Tag kennengelernt habe, waren sehr sympathisch, Alle Design-Professoren haben mir einen netten Eindruck gemacht. Ich dachte, ich bin der glücklichste Mensch! Ich war aufgeregt vor Freude, aber doch fiel es mir nicht einfach am Anfang meines Studiums.


Meine Professorin hat von mir erwartet,...Erfahrungsbericht weiterlesen

Die Unterrichtsform ist nicht für jeden was!

Bildende Künste

Bericht archiviert

Der Uni - typische Frontalunterricht und die lockere Handhabung der Anwesenheit ist nicht für jeden ein Vorteil. Ich persönlich brauche den Druck der Anwesenheitspflicht eigentlich. Das erschwert es mir den inneren Schweinehund zu überwinden. Für Menschen wie mich wäre ein persönlicherer Umgang förderlicher. Unter diesen Umständen kann ich dieses Studium nur an Leute weiterempfehlen, die mit dieser Art der Lehrmethoden umgehen können.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 4
  • 6
  • 1
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    4.1
  • Organisation
    2.3
  • Bibliothek
    4.6
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 12 Bewertungen fließen 7 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 83% Studenten
  • 17% Absolventen

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Bildende Kunst Bachelor Lehramt
4.0
100%
4.0
1
Bildende Künste Bachelor
3.8
75%
3.8
8
Bildende Künste Master
2.9
50%
2.9
3