Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW

569 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 5 von 29

Guter Studiengang mit Verbesserungsbedarf

Polizeivollzugsdienst

3.5

Die meisten Inhalte aus den verschiedenen Fächern sind sehr interessant. Bei manchen Dozenten besteht der Bedarf zu Verbesserung hinsichtlich aktivem Miteinbeziehen der Studenten in den Unterricht. Die Verwaltung ist meiner Meinung nach extremst unfreundlich und inkompetent. Kommen Studierenden kein bisschen entgegen und man wird bei Problemen oder Fragen kein bisschen betreut.

Sehr viele Inhalte

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

3.8

Sehr viele Inhalte aus verschiedenen Themengebieten erhalten. Bekommt sehr viel Input auch aus Fächern, die man nicht mit dem Studium im ersten Blick verbindet. Lernt viele Leute kennen auch aus anderen Kommunen oder der Bezirksregierung. Sehr abwechslungsreiche Fächer.

Vielseitig und kollegial

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

3.8

Man hat wirklich ein total vielseitiges Fächerspektrum und hat teilweise das Gefühl man studiert 5 unterschiedliche Studiengänge, weil man diese ganzen Themen garnicht unter einen „normalen“ Studiengang packen könnte. Es ist zwar auch viel auf einmal und man hat leider keine Semesterferien, in denen man sich ausschließlich auf das Lernen konzentrieren kann, dafür wird man aber in kleineren Kursen gelehrt und sitzt direkt neben den zukünftigen Kollegen. Außerdem wird man ja auch bezahlt ;).

Gute Lehrveranstaltungen

Kommunaler Verwaltungsdienst - VBWL

4.0

Meine Erfahrungen bisher sind positiv, jedoch muss man sagen, das vor allem Dozenten die nicht hauptamtlich angestellt sind, sehr unorganisiert bis uninteressiert sind. Außerdem habe ich bisher negative Erfahrungen mit den Mitarbeitern in Gelsenkirchen gemacht, diese habe auf einfache, freundlich gestellte Fragen sehr unhöflich bzw. Nichts aussagend geantwortet.

Studium an einer FachhochSCHULE

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

3.3

Das Studium des LL.B. für die kommunale Verwaltung läuft in klassenähnlichen Kursen. Der Umbruch von Schule zu Studium ist hier nicht so hart wie an einer Massen-Universität. Die Inhalte werden oft praxisnahe vermittelt. Daher werden auch die hauptamtlichen Dozenten immer wieder mit Praktikern durchmischt.
Das Studium unterscheidet sich dabei grundlegend von der Universität. Es wird der Fokus auf Vorlesungen und betreute Gruppenarbeiten durch den gleichen Dozenten gelegt. Arbeitsgruppen o...Erfahrungsbericht weiterlesen

Positive und negative Erfahrungen

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

3.0

Der theoretische Teil an der Fachhochschule ist meines Erachtens nach nicht sinnvoll gegliedert. Dadurch, dass es ziemlich viele Nebenamtliche Dozenten gibt, leiten die Leistungen und Studieninhalte sehr.
Die Praxis macht wirklich Spaß und ist sehr interessant.
Ich würde das Studium auf jeden Fall weiterempfehlen.

Ein Ziel, ein Weg

Kommunaler Verwaltungsdienst - VBWL

3.5

Da dieser Studiengang die (abgesehen vom Bachelor of Laws) einzige Möglichkeit ist um sein Berufsziel zu erreichen, ist es vollkommen in Ordnung. Die Fächer sind gut gewählt und sinnvoll angepasst. Ich habe auch von sehr vielen positiven Erfahrungen über Lehrveranstaltungen und Dozenten gehört, kann dieses Glück allerdings leider nicht teilen. Es ist nicht leicht, denn das ganze Studium ist auf 18 Monate komprimiert. Aber wenn man sein Ziel vor Augen hat, dann schafft man das schon. Würde die Fachhochschule mit der Note "gut" bewerten.

Bester Studiengang

Polizeivollzugsdienst

4.0

Das Studium macht super viel Spaß und bereitet einen sehr gut auf die Praxis vor. Die Dozenten sind dabei sehr kompetent und vermitteln die Lehrinhalte praxisnah. Die Ausstattung der Fachhochschule ist komplett neu und dabei sehr modern ausgerichtet.

Bitte gut überlegen ob man kein Leben mehr will

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

3.2

Das Studium KVD ist einfach schrecklich. Es werde Fächer unterrichtet die überhaupt nicht sinnvoll sind. Genutzt als Stundenfüller anstatt mehr Zeit fürs Selbststudium zu erhalten. Keiner traut sich die Wahrheit zu sagen, aber fast alle haben Probleme, jeder tut so als wäre es locker , doch nichts ist locker. Absolute Druckbetankung. Weder Beziehungs- noch Familien- noch Lebensfreundlich..Weiter kommen die die stumpf auswendig lernen können. Vollzeit Studium und damit ist lang noch nicht Schluss..nach 8 Stunden geht dann das lernen zu Hause weiter. Quantität anstelle von Qualität. Traurig dass das der Anspruch der MA der Zukunft ist.... Wer auswendig lernt und sonst nichts mehr im Leben macht gewinnt. Selbst die Lehrer empfinden es zum Teil als nicht nachvollziehbar was alles gelehrt und gelernt werden muss... lernen ist ok aber das ist Wahnsinn. Ich habe mich letztes Jahr freiwillig entschieden zu gehen und das war auch gut so.

Einer von drei Teilen des Studiums

Polizeivollzugsdienst

4.3

Das Studium an der FH ist einer der drei Ausbildungsträger des dualen Studiums. Man lernt die theoretischen Inhalte, welche im LAFP und in Praktikum in einer Behörde noch vertieft und gefestigt werden.
Man lernt viele wichtige Sachen, die man im täglichen Dienst braucht, manche Lehrinhalte könnten meiner Meinung nach eingekürzt werden. Insgesamt hat mir die Zeit an der FH mit meinem Kurs viel Spaß bereitet und mich auf ,das richtige Leben‘ vorbereitet.

Empfehlenswert

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

3.2

An der FH Köln Deutz durchläuft man eine kompakte theoretische Phase, in der in kurzer Zeit sehr viel Stoff durchgenommen und viel gefordert wird. Es herrscht Anwesenheitspflicht. Schön ist, dass man seinen Kurs hat, statt in einem Hörsaal zu sitzen. Im Schnitt sind die Dozenten gut. Dass zentrale Klausuren gestellt werden finde ich nicht gut.

Interessanter studiengang

Kommunaler Verwaltungsdienst - VBWL

3.5

Meine Erfahrung mit dem Studium an der Fhöv sind bisher sehr gut. Die Fächer sind sehr interessant und abwechslungsreich. Allerdings ist es auch sehr stressig, da man viel Selbststudium betreiben muss.
Die Organisation, was Klausuren und Stundenpläne angeht könnte besser sein. Aber insgesamt habe ich sehr positive Erfahrungen gemacht!

Abwechselung

Polizeivollzugsdienst

4.0

Alles in allem war das Studium sehr abwechslungsreich und hat Spaß gemacht.
Es wurde versucht, das Theoretische mit dem Praktischem zu verbinden.
Das neue Gebäude der FH ist sehr modern und groß gestaltet, die Bibliothek hat auch Platz zum Lernen geboten, allerdings könnten mehr Bücher beschafft werden.

Nicht praxisorientiert und sachfremd

Staatlicher Verwaltungsdienst – Allgemeine Verwaltung

2.0

Dem Studium mangelt es erheblich am Praxisbezug für die spätere Tätigkeit.
Die Fächer wie Rechnungswesen, Finanzmanagement, Interkulturelle Kompetenz, Governance, BwL,Vwl, usw. stehen nicht ansatzweise im Stundenanteil zu den Rechtsfächern.
Um es kurz zu machen, es ist eher ein Finanzstudium als ein Rechtsstudium.
Wesentliche Rechtsgebiete werden nur am Rande vermittelt, was bedeutet, dass man in dem praktischen Teil der Ausbildung mit wenn überhaupt Halbwissen arbeitet.Erfahrungsbericht weiterlesen

Spanndendes Studium

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

3.2

Abwechslungsreiche Module und anspruchsvolle Prüfungen finden sich im Studiengang wieder. Es gibt immer eine Verbindung zur Praxis. Der Kursverband sorgt für ein angenehmes Lernklima. Die Vorlesungen sind von Dozent zu Dozent verschieden, im Regelfall aber spannend gestaltet.

Einstieg in die Beamtenlaufbahn

Staatlicher Verwaltungsdienst – Allgemeine Verwaltung

3.7

Das Studium hat mich überzeugt und mich für meine Praxis in der Beamtenlaufbahn ausgebildet. Damit hat man dies Basis für eine wirklich sichere Zukunft. Das neue FH in Köln ist top ausgestattet und Dozenten meist gut.
Vom Lern und Prüfungsauswand ist das Studium auf jeden Fall zu schaffen.

Gute Fachhochschule

Kommunaler Verwaltungsdienst - VBWL

4.2

Die FH an sich ist ein sehr schöner Neubau, modern, grosse Räume, gute Mensa, gutes Lernangebot. Alles ist sauber und die Mitstudierenden sind super lieb. Die meisten Dozenten sehr kooperativ und studierendenfreundlich. Parkhaus ist leider nicht ausreichend. Jedoch ist die Verwaltung etwas chaotisch.
Die FH bzw das duale Studium ist eine gute Wahl.   

Praktisch gut, theoretisch schlecht

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

3.0

Die Studiueninhalte sind viel zu präzise, in der Praxis nur punktuell anwendbar.

Das neue Gebäude ist modern und schön gestaltet. Die Räume allerdings zu klein. Das technische Equipment ist vollkommen ausreichend und aktuell.
Das Parkhaus ist entscheidend zu klein.

Die meisten hauptamtlichen Dozenten bereiten die Studierenden gut auf die Klausuren vor. Die Vorlesungen der Nebenamtler sind öfter besser vorbereitet, aber leider meinst zu speziell für die Klausuren.

Der Weg ist das Ziel

Polizeivollzugsdienst

3.8

Das Studium ist in drei verschiedene Blöcke aufgeteilt; Theorie, Training und Praxis.
Der Unterricht an der Fachhochschule ähnelt, von der Struktur, dem Unterricht an einer Schule.
Klasse/Kurs besteht aus circa 30 Studierende. Dem Dozenten stehen moderne Einsatzmittel wie z.B Beamer zur Verfügung.

Sehr vielfältig und immer spaßig!

Polizeivollzugsdienst

4.8

Das Studium gliedert sich in 3 Abschnitte. Fachhochschule, Training und Praxis. Jeder Teil ist unterschiedlich, aber vom Inhalt her meist der selbe, nur die Art des Lernens und Verstehens anders! Sehr vielfältig!
Zu dem lernt man sehr viele Menschen kennen. Super interessant. Das ist der Weg zu meinem Traumjob!

Verteilung der Bewertungen

  • 5
  • 135
  • 306
  • 113
  • 10

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    3.2
  • Gesamtbewertung
    3.4

Von den 569 Bewertungen fließen 332 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 68% Studenten
  • 16% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 14% ohne Angabe