Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW

Hochschulprofil

Die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen ist die größte der bundesweit gut 30 Fachhochschulen des öffentlichen Dienstes. Die Studierenden erhalten hier eine akademische Ausbildung für den gehobenen Dienst der Kommunalverwaltung, der Landesverwaltung, der Rentenversicherung und der Polizei des Landes. Mit den an den Bologna-Vorgaben ausgerichteten und akkreditierten grundständigen Studiengängen belegt die FHöV NRW, dass die Ausbildung des gehobenen Dienstes hochschulischen Standards entspricht.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Staatliche Hochschule
Studiengänge
6 Studiengänge
Studenten
7.800 Studierende
Standorte
8 Standorte
Gründung
Gründungsjahr 1976

Aktuelle Erfahrungsberichte

3.0
Amelie , 06.11.2018 - Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung
3.8
Sabian , 06.11.2018 - Polizeivollzugsdienst
4.0
Melina , 24.10.2018 - Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung
3.2
Lara Lynn , 19.10.2018 - Staatlicher Verwaltungsdienst – Allgemeine Verwaltung
4.0
Jan Lucas , 14.10.2018 - Polizeivollzugsdienst

Top 5 Studiengänge

Studiengang
Bewertung
Bachelor of Arts
3.6
99% Weiterempfehlung
1
3.3
90% Weiterempfehlung
2
3.2
81% Weiterempfehlung
3
3.4
88% Weiterempfehlung
4
Bachelor of Laws
3.4
86% Weiterempfehlung
5

Gut zu wissen

59% sagen, dass an dieser Hochschule kein Flirtfaktor vorhanden ist.

Wie hoch ist der Flirtfaktor an Deiner Hochschule?

  • Sehr hoch 5%
  • Ab und an geht was 36%
  • Nicht vorhanden 59%
63% beurteilen die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln als sehr gut.

Wie gut ist die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

  • Sehr gut 63%
  • Viel Lauferei 25%
  • Schlecht 13%
82% haben keinen Studentenjob.

Hast Du einen Studentenjob?

  • Ja 14%
  • In den Ferien 5%
  • Nein 82%

Kontakt zur Hochschule

  • Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW
    Haidekamp 73
    45886 Gelsenkirchen

462 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 1 von 24

Schwierig zu beurteilen

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

3.0

Schlechte Organisation durch die Verwaltung der FH, Dozenten sind unterschiedlich gut, wenig Zeit für viel Inhalt.
Es ist jedoch nicht so leicht zu beurteilen, da man kein Modul mit einem anderen vergleichen kann. Rechtsfächer sind natürlich deutlich schwieriger als Module wie Psychologie.

Genau mein Fall

Polizeivollzugsdienst

3.8

Ein sehr abwechslungsreicher Studiengang mit vielen verschiedenen Inhalten im Theorie- als auch im Praxisbereich.
Mit Blockunterricht, Training im Camp und natürlich der ersehnten Praxis auf den Polizei Wachen!

Also kommt zum gehobenen Polizeivollzugsdienst der Landespolizei!

Abwechslungsreicher interessanter Studiengang

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

4.0

Der Mix aus Rechtswissenschaft, Betriebswissenschaften und Sozialwissenschaften ist perfekt, wobei der Anteil an Rechtswissenschaften überwiegt. Die Dozenten sind freundlich und bringen die Themen gut rüber. Wenn etwas unverständlich ist wird einem so gut es geht weitergeholfen, sodass versucht wird das niemand auf der Strecke bleibt.

Organisation ausbaufähig

Staatlicher Verwaltungsdienst – Allgemeine Verwaltung

3.2

Die Organisation lässt zu wünschen übrig. Stundenpläne werden nicht studentenfreundlich entworfen und ändern sich gefühlt stündlich.
Die Parkplatzsituation ist eine Zumutung. Selbst eine halbe Stunde vor der ersten Vorlesung bekommt man keinen Parkplatz mehr.

Alles joot

Polizeivollzugsdienst

4.0

Rundum zufrieden. Wer interessiert an dem Beruf ist und bezüglich der bevorstehenden Theorie Motivation besitzt, kann das Studium gut absolvieren. Die Lehrinhalte sind nützlich und bereiten einen auf das spätere Berufsleben vor. Die Dozenten sind mehrheitlich gut.

Okay, aber Organisation ist schwach

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

3.0

Der Unterricht ist gut, nur die Organisation ist schlecht. Schade dass man seine Stunden nocht mehr verschieben kann und dass die Anwesenheitsregelungen wegen den Polizisten für alle so stark geworden sind.
Bei der bib wäre eine höhere Anzahl der Bücher gut. Also noch mehr von der gleichen Sorte.

Verwaltung der Verwaltung lässt zu wünschen übrig

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

2.2

Die Fhöv NRW am Standort Duisburg ist verkehrstechnisch top angebunden. Ich reise mit der S-Bahn aus Düsseldorf an und dabei ist die Nähe der S-Bahn Haltestelle zur FH (250 Meter Fußweg) wirklich angenehm, sollte man jedoch mit dem Auto anreisen, der muss meistens aufgrund von fragwürdiger Stellplatzpolitik feststellen, dass der Parkplatz bereits voll ist.

Größtes Manko der FHÖV ist meiner Meinung nach, die Verwaltung und Organisation. Was dort manchmal geplant und umgesetzt wird, klingt oftmals nach einem schlechten Scherz.
So wurden beispielsweise verschiebbare Whiteboards durch feste ersetzt. Diese festen Whiteboards wurden jedoch so unpraktisch angebracht, dass einige Reihen überhaupt nichts auf dem Whiteboard lesen können und wenn dann die Sonne ihr Übriges dazu scheint, konnten viele andere auch nichts mehr lesen.

Dozenten, die einem das Leben schwer machen

Polizeivollzugsdienst

2.0

Die Studieninhalte sind top, nur leider gibt es zu viele Dozenten, welche gerne ihre Macht ausüben und mal eben 23 von 30 Studenten eine 5,0 geben und dadurch ihre Zukunft aufs Spiel setzen. Es sollte besser kontrolliert werden welche Dozenten eingestellt werden und wie diese bewerten.

Mittel zum Zweck

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

2.7

Durch das duale Studium muss man an die FHöV und nehmen was man bekommt.

Lehrinhalte waren größtenteils gut und hilfreich für die Praxis.
Die Organisation und einige Dozenten sollten jedoch noch einmal optimiert bzw. überprüft werden, ob sie wirklich geeignet für einen Lehrberuf sind.

Alles in Allem überlebt man aber die drei Jahre.

Vielfältige Ausbildung

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

4.0

Das Studium an der Fhöv ist anspruchsvoll, der Unttericht im Kursverband gleicht von der Zusammensetzung dem Schulunterricht. Es wird erwartet, dass man nach dem Erlernen der Grundlagen, diese auf komplexe Sachverhalte anwenden kann. In den Klausuren findet also keine reine Wissensreproduktion statt. Die Leistungserwartungen sind von Dozent zu Dozent unterschiedlich. In den ersten Semestern werden Grundlagen vermittelt, diese sind vor allem für die Fächer des 3. Semesters in Beherrschung notwendig.

Interessantes Studium mit genug Freizeit

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

4.0

Die Vorlesungen sind sehr verständlich gestaltet, mit Powerpoint Präsentationen und ausgeteilten Skripten. Es werden sehr viele Probesachverhalte und Probeklausuren von den Dozenten ausgeteilt und mit ihnen besprochen und gelöst. Es gibt wenig Nachmittagsunterricht, sodass genug Zeit zum Lernen bleibt.

Größtenteils zielorientiert ausgelegt

Polizeivollzugsdienst

4.0

Das Studium ist gröstenteils praktisch ausgelegt (duales Studium). Auch im theoretischen Bereich wird viel Wert auf praxisgebundene Inhalte gelegt. Stellenweise kann das schlecht umgesetzt werden, aber alles in Allem führt das dazu, dass Studieninhalte als sinnvoll wahrgenommen werden.

Rechtliche Kenntnisse

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

3.0

Das Studium bereitet die Studierenden auf den Alltag bei der Arbeit in einer Behörde vor. Das Studium beinhaltet viele juristische Grundlagen, aber auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Auch Fächer wie Psychologie, Ethik und Politik gehören zum Studieninhalt.

Vielfältig wie kaum ein Studiengang

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

3.5

Das Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung deckt den theoretischen Anteil des Studiums ab, während die Praxis in der jeweiligen Einstellungsbehörde wahrgenommen wird. Unterrichtet wird in Kursgrößen von ca. 25-30 Personen, wodurch ein aktives Lernen und eine Mitgestaltung der Vorlesung ermöglicht wird. Die Vielfältigkeit der Fächer hätte ich so zuvor nicht erwartet. Insbesondere im Bereich der Rechtswissenschaft werden große Bereiche vom Europarecht bis hin zu dem naheliegenden...Erfahrungsbericht weiterlesen

Inhaltlich vielseitiges und interessantes Studium

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

3.5

Die Studieninhalte sind sehr vielseitig, interessant sowie auch zielführend und praxisbezogen. Von Rechtswissenschaften über Wirtschaftswissenschaften bis zu Sozialwissenschaften ist nahezu jedes Fach, das mich auch privat betrifft, etwas dabei.
Sowohl Haupt- als auch nebenamtliche Dozenten vermitteln den Stoff sehr gut und anschaulich.
Allerdings mangelt es an hinreichendem Lernmaterial.
Oft ist man gezwungen, sich teure Lehrbücher anzuschaffen, um überhaupt etwas nachlesen zu können Bzw. letztendlich lernen zu können.
Auch gibt es keine Möglichkeit, etwas in der Bibliothek auszudrücken.

Recht - interessanter als gedacht

Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung

3.8

Bachelor of laws ist ein echt spannender Studiengang für Leute, die sich ein richtiges Jura Studium nicht zutrauen. Es ist cool sein gelerntes Wissen,z.B. Sozial- oder Ordnungsrecht direkt im jeweiligen Amt anzuwenden. Den Studiengang kann euch nur empfehlen ☺

Super Lerninhalte, klasse Beruf!

Polizeivollzugsdienst

3.8

Das Studium für den gehobenen Polizeivollzugsdienst ist super spannend! Viele verschiedene Lerninhalte bereiten einen gut auf den Dienst im Streifenwagen vor. Die Dozenten sind kompetent und bringen den Stoff häufig sehr praxisorientiert rüber. Die Räumlichkeiten der „alten“ Fachhochschule ließen zwar zu wünschen übrig, aber durch den kürzlichen Umzug ist auch das jetzt geregelt.
Ich kann das Studium nur empfehlen !

Durchweg positiv

Polizeivollzugsdienst

3.7

Die Dozenten waren teils sehr gut und konnten die Inhalte gut rüberbringen.
Die Verwaltung war immer ansprechbar und stand mit Rat und Tat zur Seite.
Manche Inhalte waren weniger interessant und führten zu Desinteresse im Unterricht, was für die Lehrenden nicht leicht war.

Im Großen und Ganzen positiv

Kommunaler Verwaltungsdienst - VBWL

2.7

Im Allgemeinen bin ich zufrieden. Allerdings gibt es ein paar Sachen, die verbessert werden können. So zum Beispiel die Bibliothek und die Organisation. Die Dozenten sind alle sehr bemüht. Aber die Inhalte könnten mal überarbeitet werden, da sie meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemäß sind.

Aufregend und entspannt

Polizeivollzugsdienst

4.2

Man wird gut angeleitet. Der bezug zwischen Theorie und Praxis könnte vor allem im theoretischen Bereich verbessert werden.
Die Dozenten sind sehr freundlich und versuchen einen gut zu unterstützen. Möglichkeiten des Selbststudium werden einem gegeben. In den Lehrveranstaltungen gibt es viele verschieden Möglichkeiten, die Lehrinhalte zu vermitteln.

Verteilung der Bewertungen

  • 3
  • 108
  • 252
  • 91
  • 8

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    3.1
  • Gesamtbewertung
    3.4

Von den 462 Bewertungen fließen 355 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 69% Studenten
  • 16% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 15% ohne Angabe

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung Bachelor of Laws
3.3
90%
3.3
231
Kommunaler Verwaltungsdienst - VBWL Bachelor of Arts
3.4
88%
3.4
21
Master of Public Management Master
3.7
100%
3.7
1
Polizeivollzugsdienst Bachelor of Arts
3.6
99%
3.6
166
Rentenversicherung Bachelor of Laws
3.4
86%
3.4
16
Staatlicher Verwaltungsdienst – Allgemeine Verwaltung Bachelor of Laws
3.2
81%
3.2
27

Studiengänge in Kooperation mit FH Dortmund

Diese Studiengänge werden in Kooperation mit einer staatlichen Partnerfachhochschule angeboten. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an FH Dortmund.
Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Betriebswirtschaft für New Public Management Master of Business Administration
3.9
50%
3.9
3