Fachhochschule Kiel

Hochschule für angewandte Wissenschaften - University of Applied Sciences

542 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 4 von 28

Relativ leichter Einstieg abgesehen von Mathe

Informationstechnologie und Internet

3.5

Im ersten Semester bekommt man recht viele leichtere Module, damit man sich nur auf Mathematik konzentrieren muss. Dadurch gelingt der Einstieg in das Studentenleben gut, auch wenn Mathe eventuell wiederholt oder aufgeschoben wird.

Ab dem Wintersemester gibt es hier jedoch eine Änderung des Studiengangs der sich im dritten Semester deutlich auswirkt, da man sich dann für eine Richtung entscheidet, ob man sich nun auf Medien- oder angewandte Informatik spezialisiert. Und das Internet im Titel wird gestrichen, da es bisher auch keine Auswirkung hatte, denn es wurde nicht viel mehr Wert auf Webentwicklung gelegt als bei anderen Studiengängen in dem Bereich Informatik.

Vielfältige Chancen

Betriebswirtschaftslehre

2.9

Ich habe mich für das BWL Studium entschieden, damit ich mich im Master weiter spezialisieren kann. Die FH in Kiel bietet im Bachelor schon Schwerpunkte an, aber man kann auch aus allen etwas auswählen. Im Laufe des Studiums merkt man aber meist in welche Richtung es gehen soll und von daher finde ich das Studium optimal, wenn man weiß, dass man in die Wirtschaft möchte.

Guter Studienstart

Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation

3.9

Im ersten Semester habe ich mich bisher sehr wohl gefühlt und die FH ermöglichte einen guten Start ins Studentenleben ! Die Lehrveranstaltungen machen Spaß und auch die Organisation war gut. Die Austattung an der FH ist gerade im Fachbereich Medien sehr gut!

Empfehlenswert

Landwirtschaft

4.0

Das Studium an der FH Kiel machr sehr viel Spass. Die Dozenten sind sehr sehr qualifiziert und stammen aus der Praxis. Man ist dort immer offen für Fragen und es wird einem bei jeder Schwierigkeit weiter geholfen. Das einzige was etwas kürzer sein dürfte ist das Grundstudium (4 Semester). Dafür wäre es schön länger an Wahlpflichtmodulen teilnehmen zu können oder sich schon früher im Studium spezialisieren zu können.

Einfaches Studium für die spätere Arbeit in Kitas

Erziehung und Bildung im Kindesalter

3.6

Die Studieninhalte gefallen mir sehr, sie sind sehr praxisnah und werden immer wieder mit Beispielen aus den eigenen Erfahrungen der Dozenten unterstützt, so dass man sich die praktische Arbeit gut vorstellen kann.
Allerdings fühle ich mich nach dem ersten Semester unterfordert, wir haben bloß eine Klausur geschrieben und auch sonst neben dem Studium kaum etwas zu lernen. In manchen Kursen muss man regelmäßig Texte lesen, aber das wars. Außerdem ist man relativ wenig in der Uni - ca. 15 S...Erfahrungsbericht weiterlesen

Offshore Windenergie - Erneuerbare Energien

Offshore-Anlagentechnik

5.0

Mit dem Angebot wird dem Studenten die Wahl gegeben sich selbst seine Fächer zu wählen. Dabei sind natürlich die üblichen Pflichtfächer unumgänglich, jedoch hat man zuletzt eine Vielfalt an interessanten Modulen, die oft durch praktische Erfahrungen untermauert werden. Das Studium wird mit jedem Semester spannender. Mit nichts habe ich hier angefangen und habe mir alles erarbeiten können. Die Dozenten sind sehr kooperativ und man kann mit Ihnen reden. Das Essen ist für eine Mensa wirklich gut. Noch dazu gibt es hier die IDWs (Interdisziplinäre Wochen), die die FH-Kiel einzigartig machen. Man kann innerhalb dieser 2 Wochen sämtliche fachbezogene sowie fachfremde Kurse besuchen. Sie finden jedes Semester statt.
Ihr habt Bock auf Wind, Wasser und Technik? Dabei auch an die Umwelt denken wollen? Dann seid ihr bei OAT genau richtig.

Praxisorientiertes Studium mit guten Dozenten

Maschinenbau

3.1

Das Studium ist sehr praxisorientiert. Es gibt viele Labore und die Dozenten sind zum Großteil sehr engagiert. Zudem gibt es viele Möglichkeiten sich in technischen Projekten zu beteiligen. Allerdings ist der Campus recht abgeschieden und die Bibliothek sehr klein und kein schöner Ort zum Lernen.

Forschendes Lernen

Erziehung und Bildung im Kindesalter

3.9

Der Studiengang BAEB bietet eine gute Basis für die Professionalisierung im Bereich der frühkindliche Bildung. Gleichzeitig lassen sich Kompetenzen vertiefen für diejenigen, die bereits ErzieherInnen sind. Zudem besteht die Chancr sich im Bereich der Forschung ausprobieren.

Vielfältigkeit

Forschung, Entwicklung, Management in Sozialer Arbeit, Rehabilitation/ Gesundheit oder Kindheitspädagoik (FEM)

3.9

Der Studiengang bietet durch verschiedene Schwerpunktsetzungen viele Möglichkeiten der Vertiefung. Gleichzeitig ist durch die Vielfältigkeit der Studierenden ein toller Austausch untereinander möglich. Nach dem Abschluss gibt es vielseitige Berufsmöglichkeiten.

Familiäre Atmosphäre

Landwirtschaft

3.8

Die Ausstattung und die Bibliothek sind nicht die neuesten, aber es herrscht eine familiäre Atmosphäre, die Profs sind immer hilfsbereit und jederzeit ansprechbar. Durch die vergleichsweise kleine Anzahl an Studenten können die Dozenten individuel auf Probleme eingehen.

Das Studium mit Praxisgefühl

Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation

3.4

An meinem Studium ist wirklich super, dass es so praxisbezogen ist. Ich mag das Gefühl, etwas wirklich Sinnvolles für mein späteres Arbeitsleben zu erlernen und vor allem, dass nicht nur Prüfungen am Ende des Semesters geschrieben werden, sondern stattdessen auch praktische Ersatzleistungen gebracht werden. Super empfehlenswert!

Gut, aber anstrengend

Betriebswirtschaftslehre

3.4

Man erhält viel nützliches Wissen. Das Studium ist aber aufwendiger, als vorher gedacht. In 7 Semestern aber gut schaffbar, 6 wird eher knapp. Das Mensa-Essen ist eher mittelmäßig. Es gibt einige Sonderevents auf dem Campus (Bürger, Glühwein, Crepes).

Mangelnde Organisation und fehlende Dozenten

Erziehung und Bildung im Kindesalter

2.1

Während meiner Studienzeit gab es organisatorisch einige Lücken. So war schon das Modulhandbuch fehlerhaft. Ein Modul war laut diesem für nur ein Semester angesetzt, jedoch gab es nicht genug Plätze in den Kursen für alle Studierenden. Auf Nachfrage hieß es, dass das Modul für zwei Semester angesetzt ist und es falsch im Modulhandbuch steht. Auch fanden einige Veranstaltungen gar nicht statt oder startet später oder endeten früher als geplant. Auch fehlten, aus verschiedenen Gründen, Donzenten (...Erfahrungsbericht weiterlesen

Erfahrung BWL

Betriebswirtschaftslehre

3.8

Das Studium ist recht ‚trocken‘, allerdings war mir das von Anfang an klar. Viele haben bisher abgebrochen, was jedoch die Vorlesungsqualität deutlich verbessert. Das Studium BWL ist in der Praxis sehr gut anwendbar, in Praktika und Jobs kann man durch sein Wissen oft glänzen und hilfreiches Know-How beisteuern.

Für Filmemacher

Multimedia Production

2.9

Für Filmemacher und die, die welche werden wollen, definitiv der richtige Studiengang. Der Studiengang greift sehr viele Punkte aus der Medienbranche auf. Man bekommt in viele Sachen Einblick, gleichzeitig fokussiert man sich auf keine so richtig, was schade ist.

Unterschied Uni und FH

Betriebswirtschaftslehre

3.3

An der FH kiel habe ich sehr gute Erfahrungen mit dem Studium gemacht. Da ich den Unterscheide zwischen Uni und FH kenne! Die FH ist sehr locker im Umgangston und man hat schnell Kontakt zu den Dozenten. Auch werden die Lerninhalte gut vermittelt! An der Uni wo ich vorher war war dies anders (Trier) dort ging es nur um stupides auswendig lernen und nicht um das verstehen der Dinge. So habe ich im Laufe meines BWL-Studiums gemerkt dass ich besser an einer FH aufgehoben bin da mir das erlernen auf diese Art besser passt.

Für Anfänger erst überfordernd

Betriebswirtschaftslehre

4.0

Viele BWL Erstis an der FH haben vorher schon eine Ausbildung gemacht (ca. 40%) und kommen daher mit vielen Inhalten deutlich besser zurecht, als komplette Anfänger. Wenn man frisch aus der Schule kommt muss man sich vor allem am Anfang sehr anstrengen, um hinterher zu kommen, vor allem bei Fächern wie Buchführung und Bilanzierung, was man so aus der Schule ja nicht kennt.

Fehlende Organisation

Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation

3.0

An der FH Kiel hat man oft das Gefühl, dass selbst die Verantwortlichen nicht wissen, was sie tun. Bei Fragen wird wage oder gar nicht geantwortet. Das Thema Englisch ist seit Jahren ein Hickhack und die neue Prüfungsordnung wird mitten im Studium für alle eingeführt. Jedoch zu ganz unterschiedlichen Bedingungen.
Als positiv zu bewerten sind das Sprachangebot (kostenlos, durch Muttersprachler), sowie die interdisziplinären Wochen, in denen man zwei Wochen keine regulären Lehrveranstaltungen hat, sondern selbst ausgewählte Seminare besuchen kann.

Lerngruppen helfen

Maschinenbau

3.1

Mein Studium bzw. Die prüfungsvorbereitung läuft mit einer starken lerngruppe wie von alleine. Gemeinsam durchbeißen ist schöner als alleine. Durch das Gegenseite motivieren kommt man auch über Motivationslöcher hinweg und das sozialleben geht nicht komplett während der Prüfungszeit flöten.

Von allem etwas wissen! Viel Auswahl für die Zukunft

Betriebswirtschaftslehre

3.6

Die Fh Kiel kann ich immer nur weiter empfehlen! Es ist lernen, wie in einer kleinen Klasse! Jede Frage kann man direkt stellen und wird sofort geklärt. Man lernt schnell, selbstständig zu sein und die Dinge für sich selbst zu entscheiden! Die Gebäude sind alle übersichtlich und haben eigentlich immer ausreichend Plätze! Leider ist die Lage für das typische Campusleben nicht so schön, aber dann konzentriert man sich mehr auf die wichtigen Dinge.

Verteilung der Bewertungen

  • 27
  • 204
  • 270
  • 35
  • 6

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    4.1
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    2.9
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 542 Bewertungen fließen 437 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.