Fachhochschule Kiel

Hochschule für angewandte Wissenschaften - University of Applied Sciences

www.fh-kiel.de

621 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Ist es hilfreich Physiotherapie zu studieren

Physiotherapie

Bericht archiviert

Es wäre schön wenn der Beschluss ob Physiotherapeuten/innen(PT)mit Abgeschlossenem Studium in Zukunft höher eingestuft werden als PT's ohne Abschluss




Mein Studium an sich ist gut strukturiert und während der Ausbildung gut begleitend. Die Dozenten sind soweit alle gut und die Lehrveranstaltungen sind informativ und abwechslungsreich

Medien zum Anfassen!

Multimedia Production

Bericht archiviert

Mein Studiengang Multimedia Production ist sehr praktisch angelegt. Das heißt anstatt für viele Klausuren zu pauken, werden wir kreativ mit Projekten tätig. Meine Kommilitonen und ich sind wahrscheinlich die motiviertesten auf dem Campus und dabei kommen wirklich gute Ideen raus... Wie zum Beispiel bei dem Entwurf eines Plakates für das Theater im Werftpark Kiel mit dem Spruch "Gegen den Kater und Theater", der für Studenten ansprechend sein soll. Ein tolles Konzept, dass uns dieser Studiengang ermöglicht hat!

Interessant, unterhaltsam, Spaß, neue Leute

Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation

Bericht archiviert

Zu Beginn meines Studiums war ich nicht ganz so motiviert wie jetzt, denn die Bezeichnungen der Module klangen nach öder Theorie und super viel Lernen. Doch ich bin positiv überrascht vom Gegenteil überzeugt worden. Es ist interessant, die meisten der Dozenten machen einen guten Job, sodass man auch wirklich zuhören möchte. Man lernt ständig neue Leute kennen, geht feiern usw. Ich weiß es wird nicht immer so rosig sein aber ich weiß jetzt schon es wird ne geile Zeit und ich freue mich darauf in 30 Jahren mit einem Lächeln zurück zu schauen auf diese Zeit.

Erweiterung des Wissensstands aus der Ausbildung

Erziehung und Bildung im Kindesalter

Bericht archiviert

Mit dem Studium habe ich meinen Wissensstand erweitern können. Habe vor dem Studium die SPA Ausbildung gemach. Durch die Lehrvoträge und den ausführlichen Seminaren wurden schon bekannte Theorien aufgegriffen und vertieft. Es zeigt sich ein roter Faden der sich durch den Verlauf der verschiedenen Seminare und Vorlesungen zieht - man findet oft den Zusammenhang und kann logische Schlüsse ziehen. Das spricht wiederum für eine gute Struktur und Absprache der Dozenten untereinander.

Sehr studentenfreundliches, "familiäres" Klima!

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Da ich noch in einem jüngeren Semester bin, kann ich nur für meine Erfahrungen bis hier her sprechen. Da die FH deutlich weniger Studenten hat, als beispielsweise die Uni in Kiel, sind viele Veranstaltungen sehr überschaubar und zum Teil in einem solchen Verhältnis, dass Studierende und Dozenten sich gegenseitig duzen. Das halte ich für sehr positiv!
Lediglich die räumliche Beschaffenheit sowie die Kapazitäten der Bibliothek sind ausbaufähig, aber okay.

Das perfekte Studium für mich

Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation

Bericht archiviert

Schon von Anfang an am Begrüßungstag hat die Fachhochschule gezeigt, wie durchorganisiert alles ist auch was Veranstaltungen außerhalb der Lehrveranstaltung betrifft. Aber die Lehrveranstaltungen betreffend bin ich auch vollkommen zufrieden. Um uns individuell noch besser betreuen und fördern zu können, hat sich die FH ein Programm ausgedacht, was aus einer Mischung von Vorlesungen in großen Gruppen und Semninaren mit nur 20 Leuten besteht. Außerdem garantiert die Vielfalt der verschiedenen Modulen einen interessanten Studienverlauf. Und gerade in den beiden Medienstudiengängen haben die Studenten Zugang zu den neusten Medien und modernen Lernmitteln.

Anstrengend, aber gut

Journalismus und Medienwirtschaft

Bericht archiviert

Das duale Studium an der Fachhochschule läuft größtenteils online ab. Die Organisation über die Lernplattform Moodle funktioniert ausgezeichnet. Die Dozenten beantworten Fragen meist innerhalb von 24 Stunden. Ich fühle mich durch das Master-Studium optimal auf den Berufsalltag vorbereitet, da der Spagat zwischen Lerneinheiten und dem stressigen Redaktionsalltag uns Studierende belastbarer macht. Einzig an der Organisation der Präsenzwochenenden gibt es ein paar Mängel. Sonst ein sehr empfehlenswerter Master!

Veraltete Theorie

Mechatronik

Bericht archiviert

Die Professoren gehen okay, bis auf einige Ausnahmen, die gehen gar nicht. Die Austattung geht auch okay, wenn auch die Unterrichtsmittel mittlerweile alle PowerPoint sein sollten. Die Inhalte sind meiner Meinung nach viel zu theoretisch, viele davon sehr veraltet. Praxisnahes Unterrichten gibt es hier trotz Hochschulstatus eher weniger. Viel zu wenig Kooperationen mit Unternehmen, es gibt wenige Unternehmensvorträge und von einem richtigen Career Office wie an vielen Unis und FHs üblich sucht man hier natürlich auch vergeblich. Wer nach einem Campusleben oder gar guten Nachtleben schaut, sollte hier besser fernbleiben.

Sehr Maschinenbau lastig, zu wenig BWL :(

Internationales Vertriebs- und Einkaufsingenieurwesen

Bericht archiviert

Dozenten sind gut und kommen meist direkt aus der Praxis, Plätze sind immer genug im Hörsaal vorhanden, gute Ausstattung an der ganzen FH. Sehr gutes Fremdsprachenprogramm mit Muttersprachlern als Dozenten, sowie gute Möglichkeiten für ein Austauschsemester.

Naja geht so

Maschinenbau

Bericht archiviert

Oft gibt es organisatorische Probleme. Der Ablauf von manchen Dingen ist nicht erklärt. Viele Infos muss man sich durch Kommilitonen holen.
Die Lehrveranstaltungen sind gut. Und die Dozenten überwiegend kompetent. Den studienablauf kann ich noch nicht einschätzen. Plätze sind immer vorhanden, zumindest hatte ich noch nie Probleme. Die die fh ist relativ modern, so wird oft mit Beamer gearbeitet und vieles ist digital aufrufbar.

Niedriger Anspruch

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Die Professoren wirken unmotiviert, gelangweilt und machen Dienst nach Vorschrift. Engagement oder Hilfsbereitschaft existiert so gut wie nicht. Friss oder Stirb! Was mich auch besonders gestört hat waren die häufigen negativen Kommentare der eigenen Professoren über die Qualität und Ausbildung der Hochschule. Motiviert hat das einen als Student nicht, ganz im Gegenteil.
Nervenaufreiben war auch der Stundenplan, der sich erstens häufig spontan geändert hat und der kaum regelmäßige Inhalte aufweist. Man hat viele Kurse und Veranstaltungen an den Wochenenden!!! Insgesamt mehr als nervig. Gelernt habe ich in diesem Master auch wenig, da der Anspruch eher gering war und es sich wie ein Wrap-Up des Bachelorstudiums angefühlt hat. Bloß nicht hier her kommen!

Sehr persönliche Hochschule mit netten Dozenten

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Das gute an dem Studiengang der FH ist, dass die Vorlesungen in kleineren Gruppen stattfinden. So hat man immer die Möglichkeit während oder nach der Vorlesung, Fragen zu stellen. Die Dozenten sind meist alle sehr nett und hilfsbereit. Nicht gut ist der trotzdem vorhandene Platzmangel. Überwiegend wird der Unterricht in separaten Räumen veranstaltet und trotz der "kleineren" Gruppen besteht Platzmangel. In Hörsaalen wird kaum unterrichtet. Toll ist auch, dass es zwei Prüfungszeiträume gibt. Entweder vor oder nach den Semesterferien. Man bekommt auch Hausaufgaben auf, die meist zu Beginn der nächsten Vorlesung besprochen werden. Das Niveau ist mittelmäßig würde ich sagen. Überwiegend wird mit PowerPoint und Beamer unterrichtet. Sonst ist die FH Kiel absolut zu empfehlen.
LG

Die Menschen sind das BESTE!

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

An meinem Studium schätze ich vor allem die Dozenten. Und die anderen Studenten. Das Umfeld ist sehr angenehm und gibt sogar den langweiligsten Kursen eine angenehme Lernatmosphäre. Da ich bis jetzt nur die Lerveranstaltungen des 1. Semesters kennen gelernt habe, ist das Niveau noch nicht zu anspruchsvoll. Platzmangel gibt es in keinem der Räume. Die Ausstattung ist meiner Ansicht nach normal. Beamer sind meist vorhanden.

Das Studium ist sehr praxisnah

Schiffbau und maritime Technik

Bericht archiviert

Es gibt viele Praxisnahe Laboreinheiten, die das gelernte theoretische Wissen schnell vermittelt.
Vielen der Dozenten sind sehr Kompetent, auch außerhalb der Lehrveranstaltungen sind fast alle Dozenten bereit zu helfen, und hilfreiche Tipps zu geben.

Gut organisierte Fachhochschule

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

Es ist einfach was über Studieninhalte oder zur Organisation herauszufinden. Auch die sogenannten idws finde ich sehr hilfreich.
Die meisten Dozenten sind sehr kompetent nur einigen fehlt es leider an Erklärungsgewandtheit.
Es ist an der fh kiel sehr einfach Kontakte zuknüpfen durch organisierte Fachschaften und Veranstaltungen von dieser sowie Facebook Gruppen.

Sehr interessanter neuer Studiengang!

Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation

Bericht archiviert

Komme jetzt in das dritte Semester.
Bisher lief alles echt super. Die Dozenten sind super entspannt. Manchmal etwas verwirrt und schlecht organisiert, aber die Lehrveranstaltungen machen trotzdem Spaß.
Die Ausstattung der Seminarräume ist sehr modern. Die Inhalte des Studiums sind sehr interessant, teilweise aber auch sehr trocken (Medienrecht). Prüfungen sind alle schaffbar, aber doch anspruchsvoll.

Fachhochschule besser als Uni

Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation

Bericht archiviert

Ich bin sehr positiv davon überrascht, wie stark sich das Studieren an der Fachhochschule zum Studieren an der Universität unterscheidet.
Die Organisation ist deutlich besser, die vorgegebene Stundenpläne helfen der Disziplin in Regelstudienzeit fertig zu werden und die Dozenten sehr verständnisvoll wenn es zB ums Arbeiten neben dem Studium geht. Unsere Übungen und Vorlesungen sind nicht überfüllt und (fast) immer mit Medien unterstützt.
Hinzu kommt, dass man merkt, dass die Dozenten aus ihrem eigenen Berufsleben so viel Erfahrung gesammelt haben und das sie das, was sie uns lehren, verstehen.

Überwiegend positiv

Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation

Bericht archiviert

Könnte etwas besser organisiert sein, aber das liegt daran, dass der Studiengang so neu ist. Dozenten sollten besseren Medienumgang beherrschen, insbesondere, da sie einen Medienstudiengang unterrichten! (PowerPoint, Moodle, etc.) Mir fehlt ein Praxissemester. Im aktuellen Studienverlauf sind nur Medienprojekte vorgesehen, ein normales Praktikum für Studenten dauert normalerweise min. 3 Monate. Dafür ist in dem Studiengang kein Platz.

Guter Studiengang, mögliche Verbesserungen!

Informationstechnologie und Internet

Bericht archiviert

Ich finde, dass es für diesen Studiengang die Möglichkeit ebenfalls geben müsste, nach dem 2. Semester sich zu " spezialisieren. Wenn jemand nie programmiert hat, und es auch nie machen will, sollte nur die Grundlagen können. Er müsste sich nicht durch" jede" Programmiersprache crashkursartig durchzwingen. Ausserdem finde ich auch für den Informatikbereich die Bücherausstattung in der FH Bücherrei sehr gering, teilweise sind gar keine Bücher für bestimmte Module vorhanden. Alles andere finde ich ueberzeugend und gut durchdacht.

Schwierigkeiten in der Anerkennung

Erziehung und Bildung im Kindesalter

Bericht archiviert

Der Studiengang ist sehr interessant und bereitet einen gut auf den Alltag mit Kindern vor. Leider ist es anschließend sehr schwer bzw. kaum möglich eine Stelle zu finden. Wer einen Abschluss, wie ich ihn habe macht, muss sich im Anschluss auf Erzieher Stellen bewerben. Das ist eigentlich nicht der Sinn des Studiums gewesen.
Die Praxis ist noch nicht bereit für meinen Studiengang.

Verteilung der Bewertungen

  • 38
  • 231
  • 299
  • 47
  • 6

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    2.9
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 621 Bewertungen fließen 360 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 66% Studenten
  • 16% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 17% ohne Angabe