Fachhochschule Kiel

Hochschule für angewandte Wissenschaften - University of Applied Sciences

542 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 24 von 28

Hilfsbereite Dozenten

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

Den Dozenten liegt viel daran, dass die Studierenden den Inhaltsstoff verstehen und gehen auf verschiedene Arten und Weisen auf die Bedürfnisse der Studierenden ein. Es ist nie ein Problem zu Sprechzeiten den Dozenten etwas zu fragen, oder direkt während der Vorlesung oder danach inhaltliche Fragen zu stellen. Einige Professoren bieten die Möglichkeit einer Beratung, falls man im Studium generelle Probleme hat.

Positive Flashbacks

Multimedia Production

Bericht archiviert

In den letzten Semestern ist mir besonders positiv der gute Kontakt zu den Dozenten aufgefallen. Man kann mit jeder Frage zu Ihnen gehen und es wird sich auch außerhalb der Sprechstunden die Zeit genommen, eine Lösung zu finden. Zudem können wir alles Gelernte in den Übungen sofort anwenden, so bleibt der neu erlernte Stoff direkt im Kopf.

Praxisnah und spannend

Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation

Bericht archiviert

Ich bin jetzt im 4. Semester und es wird jetzt richtig interessant, vorher war es mehr so Grundlagen und Basiswissen über die Thermenbereiche in der Theorie. Ab dem 3. Semester ist es aber super praxisnah und gefällt mir sehr gut! Kann ich nur empfehlen!

Studium im Fachbereich Medien

Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen sind je nach Modul unterschiedlich gut, Medienwissenschaften und auch Mediennutzung- und Rezeptionsforschung sind anspruchsvoll und spannend. Es gibt aber durchaus Module, welche weniger Interesse erwecken. Man sitzt regelrecht ab.
Der Studienverlauf ist aber gut, es gibt einen vorgegebenen Stundenplan. Dieses sorgt dafür, dass es keine Probleme gibt alle Kurse in einem Semester unterzubringen. Dementsprechend gibt es auch kein Problem mit der Anzahl der Plätze. Die Seminare finden in Kleingruppen (10-15 Personen) statt.

Mein Studium an der FH-Kiel

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Die Dozenten meines Studienganges sind meist sehr darauf bedacht Beispiele für die spätere Praxis anzubringen. Die genaue Bedeutung des erlernten soll uns beigebracht werden. Auf dem Campus herrscht eine sehr angenehme Atmosphäre. Manchmal fällt eine Vorlesung oder ein Kurs recht spontan aus.

Gutes solides Studium

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

An der FH Kiel ist das Studium in kleinen Kursen. Alles ist im kleinen familiären Rahmen. FH Kiel liegt direkt am Wasser, Mensa mit Blick auf die Kieler Förde. Ansonsten relativ wenig Campus leben, da FH auf der "falschen Seite" Kiels. Mittel durchmischt, Lehrinhalte gut.

Von Semester zu Semester geplant

Erziehung und Bildung im Kindesalter

Bericht archiviert

Mit dem Beginn des Wintersemesters 13/14 wurde der Studiengang komplett umgeworfen. Er wurde ganz neu organisiert und neue Ideen umgesetzt, dabei haben sie allerdings vergessen, dass es von Vorteil wäre wenn sie länger als ein Semester im Voraus planen würden, damit man als Student auch schon im ersten Semester weiß was einen im fünften erwartet.

Allgemeines

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Ich habe bis jetzt sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Leute sind alle nett und multikulturell ist es auch. Sie Dozenten bemühen sich auch Abwechslung reinzubringen, mit verschiedenen Medien. Die meisten Dozenten sind auch nett und helfen, wo sie können. Ich bin gerne an der FH-Kiel.

Super Fachhochschule

Mechatronik

Bericht archiviert

Die Fachhochschule in Kiel ist eine super FH in bester Lage ( direkt am Wasser). Die Lehrveranstaltungen sind sehr informativ und der Inhalt wird von den Dozenten sehr gut vermittelt. Auf dem Campus herrscht immer gut Laune und es macht Spaß jeden Tag dort zu sein!

Studiengang mit Potential

Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation

Bericht archiviert

Als ich angefangen habe zu studieren, war der Studiengang öuU noch relativ neu und hatte einige "Kinderkrankheiten" was die Organisation und den Inhalt angeht. Besonders im 1. Und im 2. Semester kamen mir die Veranstaltungen relativ inhaltsleer vor und sehr viel hat sich überschnitten bzw. Wurde doppelt erzählt. Für die Klausuren musste dementsprechend auch nicht viel gelernt werden, was einerseits natürlich entspannt ist, andererseits fragt man sich, ob damit wirklich die Grundlagen für deinen späteren Beruf gelehrt werden. Ab dem dritten Semester finden sehr viele praxisorientierte Projekte auch in kooperation mit realen firmen statt und Prüfungen fast nur noch in Form von hausarbeiten und Präsentationen. Bereits jetzt haben sich die veranstaltungen für das 1. Semester ein wenig geändert, ich denke der Studiengang hat potential und bietet tolle Möglichkeiten.

Her mit der Praxis!

Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation

Bericht archiviert

Meine Entscheidung nach Kiel zu ziehen und Öffentlichkeitsarbeit an der FH zu studieren, zahlt sich auf jeden Fall aus. Ich komme jetzt ins 4. Semester und habe bereits super viel Praxiserfahrung gesammelt. Gelerntes anzuwenden, steht hier an oberster Stelle. Und so lernt man bekanntlich am besten und äußerst nachhaltig. Ich freue mich schon auf die nächsten Studieninhalte. Besonders positiv hervorzuheben ist, dass viele Dozenten aus der freien Wirtschaft kommen und demnach aktuelles Wissen und Erfahrungen aus der Berufspraxis mitbringen und uns so gut vorbereiten auf den späteren Job.

Studiengang MMP 1 Semester

Multimedia Production

Bericht archiviert

Ich bin nach der Ausbildung zur Mediengestalterin noch einmal nach 3 Jahren Berufserfahrung zum Studium gekommen. Von 5 Hauptfächern war im ersten Semester 1 Fach inspirierend (Medienwissenschaften), der Dozent hat super Vorlesungen gehalten. Leider sind gerade die technischen Fächer eher trocken und die Dozenten von einschläfernd bis unsympathisch. Vielleicht hilft mir meine Berufsausbildung mich schneller und besser zu orientieren. Ich finde die freie Zeit im ersten Semester viel zu viel. Für mich könnte dir Vermittlung viel komprimierter sein. Ich bin jedoch sehr gespannt wie sich das Studium für mich noch entwickelt.

Sehr gute FH

Internationales Vertriebs- und Einkaufsingenieurwesen

Bericht archiviert

Ich habe während meines Studiums viel gelernt und hoffe es bald praktisch anwenden zu können. Die Module des Internationalen Vertriebs- und Einkaufsingenieurswesens sind sehr interessant und empfehlenswert. Außerdem sind die Dozenten sehr hilfsbereit.

Praxisbezogenes Studium

Multimedia Production

Bericht archiviert

Tolles Studium mit tollen Dozenten! Ein sehr großer Praxisbezug mit vielen Projekten, deren Endprodukte super für den Lebenslauf sind! Empfehlenswert ist das Studium für jeden Medieninteressierten, der mehr in die Materie eintauchen möchte und jeden Bereich kennenlernen will!

Zu theoretisch und unorganisiert

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

Viel zu viel Theorie, anwendungsnah ist der Bachelor so gut wie gar nicht. Leider. Die Dozenten sind unmotiviert und wirken gelangweilt. Der Stoff wird mehr oder minder vorgelesen, Interaktion mit uns gibt es so gut wie nicht. Der Stundenplan sowie der Studenverlaufsplan sind chaotisch. Viele viele spontane Umstrukturierungen, Informationsdefizite usw., ausserdem hat man mittlerweile einige Vorlesungen auch Samstags!!! Freizeit gibt es da nicht. Keine gute Entscheidung nach Kiel zu kommen.

Nur zu empfehlen!

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Der Stundenplan lässt sich individuell gestalten! Perfekt! Passend für Alleinerziehende. Die Wochenendkurse die angeboten werden, sind effektiver als die Lehrveranstaltungen unter der Woche!
Die Dozenten sind sehr hilfsbereit.
Der Campus könnte besser gestaltet werden. Und das Mensaessen ist auch nicht so berauschend. Vor allem ist es zu teuer!

Empfehlung für FH Kiel

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Ich bin im 4. Semester BWL an der FH Kiel und bisher gefällt es mir sehr gut. Der Campus ist direkt an der Kieler Förde, sodass man in der Mensa auf den kleinen Bootshafen schauen kann. Die Studiengruppen sind alle relativ klein gehalten, manchmal sogar in kleiner seminargröße, damit man besser an den Vorlesungen teilhaben kann. Ebenso bekommt man auch wie in der Schule Hausaufgaben auf, damit man gezwungen ist nebenbei noch was fürs Studium zu tun - was ich sehr gut finde!

FH Kiel Fachbereich Wirtschaft

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Ich finde das Studium an der FH Kiel gut strukturiert, man findet die Skripte entweder im copyshop oder im Onlinelernsystem.
In meinem Fachbereich gibt es auch gute Möglichkeit, wenn einem Mitschriften fehlen diese zu organisieren. Auch die Initiative der Fachschaft ist gut und sorgt durch diverse Veranstaltungen dafür, dass die Studenten auch semesterübergreifend Kontakte zu knüpfen.

Tolles Gesamtpaket

Multimedia Production

Bericht archiviert

Angenehme Lernatmosphäre unter besten technischen Bedingungen und mit maritimer Lage. Durch übersichtliche Studentenzahlen und Lerngruppen mit maximal 25 Studenten wird effektives Lernen gefördert und Theorie bestens ins Praktische umgesetzt. Mit den Dozenten habe ich keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Wöchentliche Evaluation

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Wir absolvieren in einer Veranstaltung einmal pro Woche eine Prüfung, anstatt einer zwei-stündigen Abschlussklausur, in der nur Bulimie-Lernen abgefragt wird. Reinprügeln und nach der Klausur wieder aus.... Bei einer wöchentlichen Prüfung muss man sich öfter und regelmäßig mit dem Stoff beschäftigen und lernt am Ende intensiver und vor allem mit hohem Zusammenhangspotential. Man hört eine Vorlesung in Woche eins und muss sofort in den Stoff eintauchen. Bei der Vorlesung in Woche zwei kann man be...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 27
  • 204
  • 270
  • 35
  • 6

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    4.1
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    2.9
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 542 Bewertungen fließen 437 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.