Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam

Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam University of Applied Sciences

www.fhchp.de

50 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

"Familiäres" studieren!

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

Bericht archiviert

Es ist echt ein angenehmes Gefühl in kleinem Kreisen zu studieren.
So ist es auch an dieser Berufsakademie. In Seminarveranstaltung von 10-15 Leuten lässt sich einfacher diskutieren und austauschen als bei Vorlesungen in großen Universitäten.
Die Inhalte sind durchdacht und durchaus nah an der Praxis da jeder Dozent selber in Einrichtungen der sozialen Arbeit waren.

Es fehlt an Kommunikation und Organisation

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

Bericht archiviert

In der Theorie ist das Studium toll, man lernt theoretisches an drei Tagen in der sogenannten B.A und kann an zwei Tagen die Theorie in Praxis umsetzen.
Leider klappt das nur in der Theorie so gut. Es fängt an bei Seminaren, die vor allem für den Kita- Bereich ausgelegt sind und Studierenden mit Praxisstellen in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung, Jugendlichen oder in der Geriatrie nicht gerecht werden.
Es geht weiter mit Musikkursen die viele Themenbereiche "Antippen" aber kau...Erfahrungsbericht weiterlesen

Steht noch am Anfang...

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

Bericht archiviert

wird aber immer besser. Ich habe mein Studium vor kurzem abgeschlossen und war in dem 3 . Jahrgang überhaupt. Anfangs lief es noch nicht so rund. Die Organisation hat gehakt, war ungenau oder fehlte gänzlich. Jeden Tag gab es einen neuen Plan und jeder Student wusste eine andere Antwort auf dieselbe Frage. Nach der Hälfte meines Studiums hat sich das dann geklärt. Der vierte und fünfte Jahrgang war besser durchdacht und alles war nun eindeutiger. Die Studieninhalte waren das beste was man sich wünschen konnte. Ein guter Schnitt zwischen Theorie und Praxis. Sowohl in den Seminaren als auch in der gesamten Ausbildung. Studium und Arbeit ist nicht leicht, aber machbar. Ich würde es jederzeit noch einmal studieren. Wenn auch mit mehr Druck meinerseits, dann ist das Ende nicht allzu stressig! :D

Vielseitiger Studiengang

Sprachpädagogik und Erzählende Künste in Sozialer Arbeit

Bericht archiviert

Mein Studium ist ein sogenanntes duales Studium. Das bedeutet ich lerne 3 Tage in der Woche an der Universität und die 2 anderen Tage arbeite ich in einer Sozialeinrichtung. Die Sozialeinrichtung kannst du dir selbst auswählen. Entweder arbeitest du in einer Kita mit Kindern, betreust behinderte Menschen oder arbeitest in einem Flüchtlingsheim. Dies sind nur ein paar Beispiele gewesen, sicherlich gibt es auch noch mehr.
Übrigens finanziere ich mir mein Studium damit. Ein Problem weniger. Denn die Finanzierung eines Studiums ist manchmal echt nicht so einfach....

Der Unterricht in der Uni ist auch sehr vielfältig. Du lernst Gebärdensprache, Storytelling und noch vieles mehr.
Die Dozenten sind auch sehr freundlich und offen!

Es lohnt sich in jeden Fall!

Praxisreiches Studium

Sprachpädagogik und Erzählende Künste in Sozialer Arbeit

Bericht archiviert

Das Studium ist ein duales und dadurch sehr praxisreich. Sehr gut finde ich die Einteilung, dass die Ausbildung und das Studium innerhalb einer Woche stattfinden und nicht Blockweise. Auch in der Uni finden viele Praxisseminare statt, welche einen langen Tag kürzer erscheinen lassen und das ganze auflockern.

Traum mit einigen Ecken

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

Bericht archiviert

Dieser Studiengang vereint für mich Theorie mit Praxis und dem eigenen Hobby. Man lernt nicht nur das ganze theoretische Hintergrundwissen, sondern kann es direkt umsetzen in der Praxisstelle. Außerdem kann man sich mit den musikalischen Fächern fortbilden und wird in seinem Hobby unterstützt.

Trotzdem gibt es einige Ecken in der Organisation und leider immer noch in der Anerkennung der BA. Studenten bekommen keine Förderung vom Staat und das ist sehr schade. Auch die Anerkennung in ganz Deutschland ist noch nicht 100%ig geklärt.

Die richtige Balance zwischen Theorie und Praxis

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

Bericht archiviert

Das studium an der hoffbauer Berufsakademie ist wirklich eine gute Vorbereitung auf das spätere Berufsleben! Da die Woche in Arbeit und Studium aufgeteilt ist, kann man jede Woche das gelernte sofort in die Praxis umsetzen und ausprobieren.
Die Berufsakademie besteht nun seit knapp 5 Jahren und ist somit noch ziemlich neu, darum läuft die Organisation leider noch nicht ganz rund und häufig bleiben einige Informationen auf der Strecke! Trotzdem ein schönes studieren!

Perfekte Zusammensetzung von Musik und Sozialer Arbeit

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

Bericht archiviert

Dieser Studiengang ist meine perfekte Lösung soziale Arbeit etwas moderner und spannender zu studieren. Es gibt viele Seminare im Bereich der Sozialen Arbeit wie Psychologie, Recht, Geschichte der sozialen Arbeit uvm. Zwischendrin werden viele Seminare im Bereich der Musik angeboten wie Musikpädagogik, Musiktheorie, Bandunterricht, Gesangsunterricht, Gitarre, Klavier uvm. Ddurch ist das Studium sehr abwechslungsreich. Einziges Manko ist die teilweise schlechte Organisation und außerdem wird immer noch um die Anerkennung der Berufsakademie gekämpft, denn alle Studenten sind zB. nicht Bafög berechtigt.

Ein paar Jahre zu früh

Sprachpädagogik und Erzählende Künste in Sozialer Arbeit

Bericht archiviert

Dadurch es die Berufsakademie noch nicht lange gibt. Gibt es immer noch viele organisatorische Probleme. Vieles ist fün Studenten nicht klar, wofür wad gemacht wird oder warum. Bei dem Studenten werden immer mehr Stimmen lauter, die eine neue Leitung fordern! Besonders in letzter Zeit werden in Entscheidungen getroffen, die nicht nachvollziehbar sind. Ansonsten ist es eigentlich ein angenehmes studieren. Da die Seminare sehr klein sind. Jeder Dozent weiß wer man ist und weiß wo deine Schwächen und Stärken liegen. Das ist sehr positiv. Ich kann jedem einen dualen Studiengang empfehlen. Für mich es das perfekte studieren. Ware die BA doch schon ein bisschen weiter, hätten wir bestimmt alle noch mehr Spaß.

Innovativ, Individuell und Zukunftsrelevant!

Sprachpädagogik und Erzählende Künste in Sozialer Arbeit

Bericht archiviert

Ich bin begeistert, weil dieses Konzept eines Dualenbachelors im Sozialen Bereich nur an wenigen Hochschulen angeboten wird. Es gibt einem die Möglichkeit Theorie und Praxis kennezulernen und diese mit einander zu verbinden. Es machg großen Spaß an einer Hochschule zu studieren an der jeder jeden kennt und nicht alles so anonym abläuft wie an großen Unis.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 24
  • 20
  • 4
  • 2

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.4
  • Dozenten
    4.6
  • Lehrveranstaltungen
    4.2
  • Ausstattung
    3.1
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    3.3
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 50 Bewertungen fließen 36 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 54% Studenten
  • 18% Absolventen
  • 28% ohne Angabe