Fachhochschule Erfurt

Fachhochschule Erfurt - University of Applied Sciences

www.fh-erfurt.de

428 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Mein 3. größter Fehler

Business Administration

2.5

Die 'Studiengebühren' von ca. 200? Euro waren sehr günstig, schließlich war ein 'Thüringen-Ticket' für ein halbes Jahr vorhanden. Manche Dozenten waren gut, manche eher so sehr in ihren Kurs vertieft, dass sie alles runterrattern oder man gar nichts verstehen kann, weil es so umständlich erläutert wird, obwohl es eigentlich einfacher gehen kann. Ebenso wird man mit Nonsens zugemüllt, der absolut nichts mit den Prüfungen zu tun hatte, sodass man sich die meisten Vorlesungen sparen konnte und einf...Erfahrungsbericht weiterlesen

Wenig qualifizierte Dozenten, kaum Wahlmöglichkeiten

Erneuerbare Energien Management

1.8

Der Master Erneuerbare Energien Management ist nicht zu empfehlen. Die Lehrveranstaltungen teilen sich wenige Dozenten. Dabei gibt es kaum Wahlmöglichkeiten. Die Dozenten sind teilweise nicht in den Fächern ausgebildet, die sie lehren. Insgesamt ist die Qualität der Veranstaltungen schlecht. Die Inhalte sind veraltet und die Studenten wissen reihenweise mehr als die Dozenten.
Die Organisation ist zudem mangelhaft. Sehr viele Vorlesungen fielen aus. Prüfungstermine werden verschoben und auf Noten wartet man teilweise mehrere Monate.
Insgesamt ist der Studiengang gut gemeint, da allerdings die Themen nur oberflächlich und in minderer Qualität bearbeitet werden, nicht gut gemacht.

Forstwirtschaft in Erfurt

Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement

3.8

Die Dozenten sind nett und hilfsbereit und können den Lehrstoff gut vermitteln.

Da der Grüne Campus nicht am Hauptcampus liegt sind nicht alle Gebäude neu und einige sind schon etwas heruntergekommen. Die Cafeteria ist in Ordnung zu den Mittagszeiten gibt es auch ziemliche Schlangen.

Die Austattung mit Lehrmitteln und Geräten ist ausreichend.

Selbst ist der Student!

Pädagogik der Kindheit

3.5

Man bekommt sehr viele Einblicke, viele Themen werden angerissen aber nicht vertieft. Durch Wahlmodule und Selbststudium kann man sich in den Gebieten vertiefen, die einen interessieren. Ich kann hier nur etwas über den "alten" Studiengang sagen, da ab dem Wintersemester 18/19 ein neuer Modulkatalog gilt und viele Veranstaltungen neu organisiert werden.

Zufriedenstellend

Wirtschaftsingenieur Eisenbahnwesen

3.8

An der FH habe ich eine kompetente und hilfsbereite Betreuung erhalten vor allem durch die Lehrveranstaltungen in Kleingruppen erhalten. Die Ausstattung der FH ist mittlerweile auch vollkommen zufriedenstellend. Die Mischung aus Theorie und Praxis war sehr gut aufeinander abgestimmt.

Guter Studiengang

Beratung und Intervention

3.8

Studieninhalte gut, aber zu oberflächlich. Es wird nicht im die Tiefe gegangen, was bei der geringen Anzahl Studierenden möglich wäre. Die Vertiefungsgebiete sind gut. Allerdings ist bei der Qualität der beiden ein großer Unterschied zu merken. Die DozentInnen sind gut.

Mix aus Theorie und Praxis

Architektur

4.2

Besonders positiv waren für mich die vielfältigen und teils sehr realistischen Projektaufgaben. Außerdem wird in jedem Semester eine sogenannte Kompaktwoche angeboten, bei der man einen kreativen Beitrag zu einem völlig freien Thema abliefert. Das lockert den Studienalltag auf und macht immer Spaß.
Die Organisation habe ich nicht mit 5 Sternen bewertet. Wobei ich der Überzeugung bin, dass hier jede Hochschule hin und wieder Ihre Defizite hat.
Der Campus in der Schlüterstraße ist familiär und es gibt die besten Studentenpartys.
Im Großen und Ganzen kann ich den Studiengang weiterempfehlen.

Rundum wunderbar

Bauingenieurwesen

4.0

Ich bin gerade im 3.Semester und komplett zufrieden. Die Mensa und die Bibo sind brandneu und super. Die Dozenten sind sehr nett und hilftsbereit wenn man selbst zeigt, dass einem das Studium wichtig ist und sind immer ansprechbar. Natürlich ist der Studiengang anstrengend und man muss sich oft hinsetzen und wirklich etwas tun, aber besser so als zu leicht. Rundum ist alles machbar und macht Spaß wenn man Interesse an Mathe und Physik hat. Vorerfahrungen in Baubereichen (zb Ausbildung) sind echt zu empfehlen, aber man schafft es auvh ohne.
Rundum fühl ich mich wohl

Für Pflanzenfreaks geeignet

Gartenbau

3.3

Es gibt bestimmt schönere Studiengänge und auch bessere Inhalte. Es war sehr monoton und die mit Kommilitonen waren sehr komisch, nur Hippies und jeder war irgentwie zu scheinheilig. Aber es wurden dennoch viele Ausflüge gemacht, eine gute Prüfungsvorbereitung und Hilfe von den Dozenten.

Mehr Glück im 2. Versuch

Business Administration

4.0

Das gilt sowohl generell, da Sies mein zweites Studium ist, nachdem ich das Erste abgebrochen habe, als auch in diesem Studium. Das erste Semester war etwas überfordern und nachdem anfangs vieles auf die leichte Schulter genommen wurde, lief die erste Klausurenphase dementsprechend schlecht. Allerdings werden im 2. Semester für fast alles Repititorien angeboten, sodass man auf die Nachprüfungen wirklich gut vorbereitet wurde. Auch sind die Dozenten jederzeit hilfsbereit, auch wenn einige sehr starke Charaktere sind.

Praxisnah

Soziale Arbeit

3.7

Tolle Dozenten guter Lehrinhalt auch wenn alles ein bisschen chaotisch organisiert wird. Praxis nahe Module in denen man viel über sein späteres Berufsfeld lernt. 2 Praktikas in dem man für sich sehr viel lernen kann. Leider finde ich persönlich das erste Praktikum etwas zu kurz, da man erst wirklich angekommen ist, wenn es vorbei ist.

Unzuverlässige Dozenten

Angewandte Informatik

2.0

Auf die Ergebnisse der Prüfungen mussten wir bisher bis zu 6 Monate warten. Theme welche Prüfungrelevant sind, werden manchmal entweder unzureichend oder gar beaprochen. Die Kommunikation mit Dozenten zeigt sich oft schwer da diese meist viel zu spät reagieren bzw. Auf E-Mails antworten.

Familiäres Klima

Soziale Arbeit

3.2

Ich studiere nun im 4. Semester soziale Arbeit. Was mir sehr gut gefällt ist, dass alles sehr familiär ist. Der campus ist überschaubar. Und die DozentInnen sind immer ansprechbar. Was mir jedoch persönlich fehlt sind Informationen zu den Vertiefungen die man wählen kann. Und die Kommunikation läuft nicht immer reibungslos. Im Vergleich zu anderen Fachhochschulen vermisst man hier manchmal die Qualität der Veranstaltungen. Und die Möglichkeit in den Veranstaltungen zu diskutieren, da zu viele Studis in den Seminaren sind. Der Studienverlauf baut aufeinander auf.

Tolles Studium

Architektur

3.8

Sehr kompetente Dozenten, teilweise sehr engagiert. Ausstattung in den Seminarräumen könnte besser sein, aber grosser macpool. Tolle Gruppendynamik, Fachschaft. Viele Möglichkeiten sich zu engagieren oder an Wettbewerben teilzunehmen. Gute Betreuung, sehr praxisnahes, zu empfehlendes Studium.

Reicht fürs Durchkommen

Architektur

1.7

Organisatorisch reinste Katastrophe. Leider muss man seinen Noten zwecks Eintragung und aktualisierung im Notenspiegel teilweise monatelang hinterher rennen. Professoren sind eigentlich im großen und ganzen in Ordnung. Es gibt leider immer welche die ihre Lieblinge haben und diese dann gerne bevorzugen. Trotzdem viel erlebt und neue Freundschaften geknüpft.

Arbeitsaufwand

Bauingenieurwesen

2.8

Man muss selbst viele stunden investieren. Selbststudium ist das stichwort. Viele prüfungen und viele projekte. Allerdings gibts es auch einige leichtere prüfungen und wenn man will auch zeit für das ein oder andere bier.
Praxisnah durch seminare und laborpraktika.

Praxisnah in Gruppen arbeiten!

Stadt- und Raumplanung

3.3

Die Module sind sinnvoll über die 6 Semester aufgebaut und verteilt. Allerdings sollte bei der Vergabe von CP (Credipoints) und der damit verbundenen benötigten Zeit Veränderungen vorgenommen werden. Manchmal muss man für 6 CP: eine Hausarbeit, ein Referat und noch eine Klausur schreiben, für anderes Modul mit vielleicht 4 CP ist man lediglich anwesend und macht ein Referat. Dort stimmt etwas nicht. In den Seminaren ist eigentlich fast immer ausreichend Platz, nur in beliebten Wahlpflichtfächern, wie Fotografie in der Stadtplanung, sollte man schnell beim Einwählen sein. Die Dozenten sind sehr umgänglich und schätze ich größtenteils als sehr kompetent ein, es gibt jedoch 1-2 Ausnahmen. Es müssen weiterhin im Bachelor insgesamt 8 Exkursionstage besucht werden. Das ist natürlich zu begrüßen jedoch müssen die Kosten dafür allein aufgebracht werden. Meistens gibt es einen Zuschuss von 6 Euro/ Tag der jedoch die anfallenden Ausgaben nur sehr gering ausgleicht.

Vielfältige Studieninhalte

Business Administration

3.2

Ich habe sehr viele gute und nur wenig schlechte Erfahrungen gemacht! Das Studentenleben auf dem Campus ist durchweg positiv und vielfältig. Die Organisation war allen in allem bis auf ein paar Ausnahmen auch sehr gut! Die meisten Professoren sind in ihrem Fachbereich gut ausgebildet allerdings gab es auch einige Professoren die nicht fair bewertet haben und schlechte Leistungen erbracht haben! Außerdem ist es schade, dass sehr wenige/kaum Projekte angeboten werden. Somit gibt es kaum Aufgaben in denen man sich beweisen kann.

Viel zu lernen!

Business Administration

3.3

Sehr umfangreicher Studiengang. Fordernd und ne Menge Prüfungen. Pro Semster immer ca. 8-10 Prüfungen sind nicht ohne.
Aber wenn man am Ball bleibt, dann kann es direkt Spaß machen.
Manche Profs sind gewöhnungsbedürftig, aber im Großen und Ganzen sind die wirklich toll, aber nur wenn man fleißig ist.

Schnell und schmerzlos

Soziale Arbeit

3.7

Der Studiengang ist ein schöner Einstieg in die soziale Arbeit. Man bekommt einen Einblick in unterschiedliche Bereiche und kann sich am dem 3. Semester auf einen bestimmten Bereich fokussieren. Manche Veranstaltungen könnten interessanter bzw praxisnäher gestaltet werden um besser einen Bezug zu finden.
Auch von den Ansprüchen her ist es gut zu schaffen, wenn man sich tatsächlich auch für den Bereich der sozialen Arbeit interessiert.

Verteilung der Bewertungen

  • 3
  • 146
  • 219
  • 49
  • 11

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    2.6
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 428 Bewertungen fließen 226 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 61% Studenten
  • 17% Absolventen
  • 2% Studienabbrecher
  • 20% ohne Angabe