Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

449 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 4 von 23

Interessantes und gutes Studium

Soziale Arbeit

3.3

Die Dozenten sind teilweise echt super. Gibt aber auch das Gegenteil. Die Inhalte sind so, naja. man könnte bessere Sachen auswählen. Aber grundsätzlich ist der Aufbau des Studiums gut! Richtig interessant wird es teilweise erst ab dem dritten Semester. je nach dem welche Reihenfolge man belegt. Ich bin zufrieden.

Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit Behinderung

Heilpädagogik/Inklusive Pädagogik

5.0

Dieser Studiengang ist sehr praxis orientiert und lehrt eine moderne inklusive Haltung nicht nur gegenüber Menschen mit Behinderung, sondern auch psychischen Erkrankungen und sozial benachteiligten Familien.
Die Lehrenden regen zum kritischen mitarbeiten in verschiedenen Seminaren an und sind sehr studentenfreundlich.
Die Modulfächer sind sehr gut gewählt und es wird eine sehr schöne Bandbreite angeboten.

Gut zu kombinieren

Soziale Arbeit

3.7

Ich mag die Uni, sie ist klein und gemütlich, fast schon "familiär". Ruhige Lage und die Ausstattung ist ok. Ich kombiniere das Studium mit einer vollen Arbeitsstelle und es gelingt mir trotzdem in angemessenem Tempo durchzukommen und die Inhalte gut umzusetzen.

Perfekt für Soziale Arbeit

Soziale Arbeit

3.8

Bin wirklich sehr zufrieden, coole Kommilitonen, kompetente Dozenten und da es keine Uni ist, ist alles auch etwas kleiner und familiärer und man kommt gut mit und man lernt auch schnell alle kennen. Bin jetzt im 2. Semester und mein erstes Semester war echt top. Die Bibliothek ist etwas klein und manche organisatorische Sachen könnte man aber noch verbessern.

Leider enttäuscht

Heilpädagogik/Inklusive Pädagogik

2.8

Ich hatte hohe Erwartungen an das Studium, wurde aber enttäuscht. In den Lehrveranstaltungen lerne ich kaum Neues, da nicht ins Detail gegangen wird und alles sehr oberflächlich behandelt wird. Dafür werden unwichtige Dinge ausführlich besprochen. Es ist einfach anspruchslos.
Gut finde ich aber die ganze Atmosphäre an der Uni, man lernt schnell nette Leute kennen und auch die meisten Dozenten sind freundlich und hilfsbereit. Auch die Ausstattung ist gut und das Gebäude modern und hell.

Master in familiärer Atmosphäre

Management in sozialwirtschaftlichen und diakonischen Organisationen

3.7

Das Studium an der EvH ist insgesamt gut.
Die Sitzungen sind mit etwa 30 Personen klein gehalten und regen zur Mitarbeit an. Dadurch können die Inhalte schnell verinnerlicht werden.
Die meisten Module sind ansprechend gestaltet und haben oft einen praktischen Bezug.

Wie man es sich vorstellt!

Soziale Arbeit

4.8

Viele Leute ziemlich öko, Frauenanteil groß. Studieninhalte bis auf ein paar Ausnahmen sehr theoretisch. Tolle Dozentinnen und Dozenten. Das Mensaessen ist absolut furchtbar, der Kiosk reißt es aber nochmal raus!
Ich komme vielleicht für den Master wieder.

Super Start in's Studium

Soziale Arbeit

3.7

Die Einführungswoche hat super viel Spaß gemacht und die Tutoren haben alles super organisiert und alle Fragen, die man am Anfang eines Studiums hat konnten sie beantworten. Kommilitonen sind alle super cool drauf und die Vorlesungen und Dozenten sind auch alle in Ordnung. Das Studium dort macht wirklich Spaß!

Bisher nur gute Erfahrungen

Heilpädagogik/Inklusive Pädagogik

4.2

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Studium an der EvH RWL! Es ist sehr familiär, was einem die erste Unsicherheit vor Studiums Beginn nimmt. Auch die Dozenten sind durchweg hilfsbereit und freundlich! Ein Studium an der Evh RWL würde ich jederzeit weiterempfehlen.

Super Hochschule

Soziale Arbeit

4.7

Die Hochschule bietet für Studenten eine optimale Atmosphäre . Es ist sehr familiär und man kann neben seinem Studium sogar arbeiten gehen. Das tolle an dem Studium ist dass man neben den Pflichtmodulen auch an freiwilligen Programmen teilnehmen kann. Dies ist eine Möglichkeit für Studenten neben der fachlichen Ausbildung ,Fragestellungen näher zu betrachten und zu reflektieren in den unterschiedlichsten Formen wie bspw. Wissenschaftliches Arbeiten, künstlerische Projekte, Theologie & Philosophie, Politik und Gesellschaft, Fremdsprachen und Kommunikation sowie die Studierwerkstatt. Das international Office der Hochschule bietet ebenso die Möglichkeit Auslandsaufenthalte in Form von Praktikum oder Semester durchzuführen.

Gute Entscheidung

Heilpädagogik/Inklusive Pädagogik

3.3

Der Studiengang ist sehr konstruktiv und regt zum Nachdenken an. Es wird vermehrt der Bezug zur Praxis hergestellt. Es gibt viele Nebenangebote im Rahmen des Bachelor and More Angebotes. Die Mehrheit der Dozenten sind oft erreichbar und helfen bei Nachfragen.

Oft zu theoretisch

Soziale Arbeit

3.7

am meisten gelernt habe ich in den Praktikas. Das hauptpraktikum ist für das 3 semester angedacht. Welches ich für sinnvoll halte. Konnte die Studien inhalte von vor dem Praktikum gut im Praktikum einbringen und kann immer noch auf meine Erfahrungen aus dem Praktikum zurückgreifen.
Im ersten Semester gibt es eine Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten was gut ist und im weiteren Verlauf von Hilfe ist. Darüber hinaus bekommt man auch einen einblick in "Fachfremde" themen, die einen aber durchaus einen mehr Wert für die spätere Arbeit geben.
Zu den Dozenten: ab dem Ersten Semester nehmen sich die Dozenten zeit, auf fragen einzu gehen. Die wenigsten spielen sich groß auf.
Die Benotung erfolgt fair.

Jederzeit weiter zu empfehlen!

Soziale Arbeit

4.5

An der Hochschule mangelt es wirklich an nichts, auch wenn sie etwas kleiner ist als andere Hochschulen. Dafür ist es familiärer und die Dozenten gehen individuell auf einen ein. Außerdem treffen die unterschiedlichsten Persönlichkeiten aufeinander. Daher ist dem Unialltag immer etwas Neues, Spannendes geboten.    

Social work is important

Soziale Arbeit

3.3

Ich habe mit diesem Studium zu mir selbst gefunden. Viele negative und positive Erfahrungen machen können und Freunde gefunden, die mittlerweile zur Familie gehören. Unter den positiven Erfahrungen zähle ich die Praktika, die ich im Studium absolvieren durfte. Durch die praktische Erfahrung habe ich viel lernen können, den theoretischen Inhalt anwenden können und bin dadurch meiner professionellen Rolle als Sozialarbeiterin gewachsen. Auch wenn die Lehrveranstaltungen teilweise überfüllt waren und man auf den Fensterbänken sitzen musste, war es eine familiäre Atmosphäre. Welche gesellschaftlich wichtige Rolle ein Sozialarbeiter oder eine Sozialarbeiterin spielt, wurde mir im Studium immer bewusster.

Praxisbezogenheit

Soziale Arbeit

4.3

Der Studiengang ist, vor allem an unserer Hochschule, sehr praxisbezogen ausgerichtet. Man bekommt Einblick in die verschiedensten Felder von Psychologie, Erziehungswissenschaften, Sozialmedizin & Soziologie, sowie Recht, Sozialmanagement & Sozialpolitik. Für jemanden, der noch nicht genau weiß in welche Richtung er gehen möchte, ist der Studiengang optimal. Von Kleinkindern bis Senioren kann in jedem Bereich gearbeitet werden. Außerdem legt die EvH RWL hohen Wert auf Kreativität und setzt auf Eigeninitiative von Seiten der Studenten.

Zu viel Theorie

Soziale Arbeit

3.8

Das Studium beläuft sich zu 90 % auf Theorie.
Es fällt schwer so auf das spätere Berufsleben vorbereitet zu werden.
Jedoch bekommt man viel Unterstützung der Dozenten, die einen sehr lebendigen Unterricht geben. Am Ende muss sich jeder selbst einschätzen ob das etwas für einen ist.

Inklusion ist ein langer Weg

Heilpädagogik/Inklusive Pädagogik

3.0

Eine kleine Hochschule und familiäre Atmosphäre... Mit einem humanitären Schwerpunkt. Das Studium an sich müsste noch etwas ausgebaut werden und es wäre sinnvoll noch einen Schwerpunkt zu legen zum Beispiel auf therapeutische oder lehrende Bereiche.   

Wenn man vergisst dass es ein Studium ist

Soziale Arbeit

4.8

Entspannter Studiengang, in dem man Sehr Gute Noten bekommen kann. Jedoch sollte man dazu auch ein bisschen was im Kopf haben. Da Soziale arbeit als Profession aus mehreren Teil-Professionen besteht ist fast für jeden etwas dabei.
Durch die breite aufstellung ist auch der Arbeitsmakt sehr vielfältig. ABER: Lasst euch nicht ausbeuten. Als Sozial Arbeiter ist man schon etwas Geld wert.

Weiterentwicklung des Selbstbilds

Heilpädagogik/Inklusive Pädagogik

3.7

Weitere Erfahrungen für den Beruf
Eigenverantwortliche Organisation und Verantwortung
Sehr gute wahlmodule
Teilweise recht unstrukturiert die fh
Nicht hoch anspruchsvoll, für viele zu leisten
Gute Dozenten
Sehr vielfältig
Aber doch sehr wenige berufliche Erfahrungen

Kleine Hochschule, daher sehr familiär

Heilpädagogik/Inklusive Pädagogik

4.8

- Kinder und Familienfreundlich - in der Cafeteria gibt es eine Kinderspielecke
- Man darf sein Kind auch mit in die Vorlesung nehmen
- Gute Vorlesungszeiten
- Absolut modern
- Inklusiv
- Gut zu erreichen
- Man kann sich seinen Stundenplan selbst schreiben
- Die Hochschule ist hell und modern

Verteilung der Bewertungen

  • 15
  • 207
  • 212
  • 14
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    4.3
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    3.6
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 448 Bewertungen fließen 261 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 64% Studenten
  • 20% Absolventen
  • 16% ohne Angabe