Uni Frankfurt (Oder)

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

www.europa-uni.de

428 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Klein, aber fein!

Internationale Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Die Uni in Frankfurt (Oder) ist zwar klein, hat allerdings viel zu bieten.
Der enge Kontakt zu den Dozenten und Professoren ermöglicht den Studenten eine bessere Aufnahme des zu lernenden Inhalts des Studiums. Fragen können so
schnell beantworten werden ohne lange vor den Büros warten zu müssen. Die Organisation ist ebenfalls hervorragend, einen Ansprechpartner für administrative
Angelegenheiten findet man schnell. Die Stadt an sich hat leider nicht all zu viel zu bieten und Ausgehmöglichkeiten sind rar.

Wenig praktisch orientiert

Kulturwissenschaften

Bericht archiviert

Das Studium vermittelt durch die Vielzahl an spezifischen Veranstaltungen tiefgehendes Wissen in den jeweiligen Bereichen. Mir hätte ein allgemeineres aber dadurch auch breiteres Wissensspecktrum besser gefallen. Was mir auch im festen Studienplan gefehlt hat waren die praktischen Elemente. Es gibt zwar ein großes Angebot, welche jedoch auf freiwilliger Basis sind und man muss versuchen sie in seinen Zeitplan zu integrieren. Im großen und ganzen bin ich aber sehr zufrieden! Der Studiengang regt zum eigenständigen Denke an und trägt zur Erweiterung des Horizontes und der Menschwerdung bei. Weiterhin ist das Studium sehr stark von Eigenorganisation geprägt, man bekommt jedoch sehr kompetente Unterstützung von den Beratungsstellen.

Studieren an der Viadrina

Recht und Wirtschaft / Wirtschaft und Recht

Bericht archiviert

Bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit meinem Studium an der Viadrina. Ich kann es nur empfehlen. Der Stundenplan, die Module und die Professoren sind sehr gut und im Großen und Ganzen macht das Studium hier Spaß!
Das Campusleben ist meines Empfindens etwas zu schwach.

Mein 1. Fachsemester

Kulturwissenschaften

Bericht archiviert

Ich bin sehr zufrieden mit der Universität. Man findet schnell Kontakte, da die Uni klein ist. Wir sind sehr Multi-Kulti, also man begegnet nur offenen Leuten. Außerdem sind die Kurse gut gelegt und die Angebote sind super! Die meisten Dozenten sind ziemlich freundlich und bieten einen interessanten Unterricht an.

Super Studium im Nachbarort von Berlin

Internationale Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

An der Viadrina in FFO herrscht eine super Lernatmosphäre, weil die Uni nicht so groß ist, kennt man einen großen Teil der Kommilitonen und kann nach der Vorlesung auch mit dem Prof weitere Fragen besprechen. Super ist auch das integrierte Auslandssemester und das Sprachenzentrum mit einem vielfältigen Angebot.

Thank you for travelling with Deutsche Bahn

Kulturwissenschaften

Bericht archiviert

Seit 2013 studiere ich in Frankfurt (Oder) Kulturwissenschaften. Warum ich denn Taxifahrerin später werden möchte, ist eine der netteren Fragen, für die ich mich seitdem rechtfertigen muss. Und trotzdem, oder gerade deshalb, bin ich immer noch voll und ganz überzeugt von dem, was ich da vermeintlich fabriziere. Der Uni-Alltag besteht für mich hauptsächlich aus Seminaren mit 15-25 Leuten und größtenteils wunderbaren Dozenten. Die Themen sind breit gefächert und selten sinnlos. Die Lust auf Lesen sollte man mitbringen. Denn mitunter 150 Seiten die Woche können ziemlich kräftezehrend wirken. Als Pendlerin von Berlin verbringe ich allerdings nicht die ganze Woche in der Uni und kann die Bahnfahrten gut für vieles Organisatorische nutzen. Und auch wenn das ein oder andere Mal kein Zug kommt (DB lässt grüßen), dann keine Panik, die Dozenten sitzen mit im Zug.

Studentenleben pur

Recht und Wirtschaft / Wirtschaft und Recht

Bericht archiviert

So erholsam und trotzdem stressig, so lehrreich und trotzdem lustig, so spannend und doch so ruhig. Ein Ying und Yang der Gefühle, gefällig!

Jura ein Studiengang mit Vorteilen

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Ein Studiengang, der aber mit wenig mühe gut zu überwinden ist. Die Lehrveranstaltungen sind umfangreich gestaltet, aber eine Nachbearbeitung ist ein muss. Dazu sind die Folien des Dozenten sehr hilfreich. Der Studiengang ist zum Teil übersichtlich. Man sollte sich für die Informationen zum Studienverlauf am Besten die Studenten aus dem höheren Semester fragen. Es sind immer ausreichend Plätze und Seminare zu finden. Moderne Lernmittel werden gängig in den Vorlesungen eingesetzt.

Leben wie in einer Familie

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Nach 7 Semster an der Uni ist sie wie eine Familie geworden. Man kennt sich untereinander und man kann den Dozenten auf dem Campus sowie in der Mensa einen Smalltalk halten, was das Studium viel entspannder macht :-)

Am Anfang Überforderung, letztendlich Begeisterung

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Am Anfang des Studiums war ich schnell überfordert und verunsichert, weil so viele neue Eindrücke auf einen zukommen. Auf einmal steht man mit seiner Planung alleine da, niemand (kein Lehrer) erinnert mehr an eine Klausur, legt Kurse fest und rügt einen wenn man doch mal lieber länger schläft oder gleich ganz zuhause bleibt. Am Anfang war das oft ein Kampf mit der Unsicherheit, dem eigenen Schweinehund und der Versagensangst. Der Druck kam einem enorm vor, denn ständig hörte man von Durchfallquoten und Erwartungen. Letztendlich darf man sich davon jedoch nicht beeindrucken lassen, denn nach den ersten Semestern findet man seinen eigenen Weg seinen Unialltag zu meistern. Und wenn einem der Dozent nicht gefällt liest man eben ein gutes Lehrbuch. (; Alles in Allem war bisher jedoch immer ganz zufrieden mit meinen Dozenten und v.A. mit meinen AG-Leitern.

Verbesserungsfähig!

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Die Jura-Fakultät in Frankfurt/Oder ist modern und gut gelegen. Die Lehrräume sind öfters jedoch nicht groß genug für die Zahl der Studenten. Folge: Sitzen auf den Fensterbänken, Treppen usw. Die Dozenten sind wenig offen für Fragen und ziehen ihren Stoff gerne einfach durch. Fertig. Viele von ihnen stellen zudem kein Unterrichtsmaterial zur Verfügung oder wenn dann Skripte, mit denen man wenig anfangen kann, weil sie nichts mit den Inhalten der Vorlesung zu tun haben. Man muss sehr viel nacharbeiten und selbstständig machen, sonst geht man unter. Im Allgemeinen bekommt man wenig Unterstützung im Verlauf des Studiums oder etwa Begleitung als Erstsemester, ebenso ist der Aufbau von sozialen Kontakten in F/O schwierig, da ein Großteil der Studenten außerhalb wohnt und lange zur Uni pendelt. Man fühlt sich schnell alleine.

Krass super und mega geil!

German and Polish Law

Bericht archiviert

Anspruch der Lehrveranstaltungen super, sind gut organisiert
✔ Kompetenz der Dozenten geil, sind immer gut vorbereitet
✔ Durchdachter Studienverlauf plus, es läuft aber relativ schnelll
✔ Ausreichend Plätze und Seminare gut, das passt alles
✔ Einsatz moderner Lernmittel ja es sind wirklich ganz ganz viele

Meine Erfahrungen

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Es gibt hin und wieder eine handvoll Dozenten, die einem das Studium erschweren. Dennoch besteht die Mehrheit aus guten, kompetenten Dozenten. Da es an unserer Uni eine große Auswahl gibt, kann man so schnell wie möglich wechseln, und muss sich das alles nicht antun.
Die Austattung ist übrigens sehr gut. Die Bibliothek ist sehr groß und im Gegensatz zu den anderen nicht immer ganz voll und damit ruhig.
Der einzige Mangel an der Uni ist die Organisation, denke, dass ist an jeder Uni so.

Der beste Studienort

Internationale Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Wer Frankfurt Oder hört, denkt an eine kleine dunkle Stadt im Osten. Woran man aber nicht denkt, ist eine super Uni die in diesem Ort ist. Eine Uni wo viele verschiedene Menschen aufeinander treffen und sich trotzdem super verstehen. Eine super community mit supertollen WG-Parties und viel Spass und Freude.

Insgesamt weiter zu empfehlen

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Die Unigebäude und Lehrmittel sind sehr modern. Die Betreuung ist durch die kleine Campusuni super. Die Dozenten sind von super bis katastrophal. In den letzten Semestern haben leider viele gute Professoren die Uni verlassen. Man muss mehr Leistungen als an der HU in Berlin erbringen. Dafür ist das Profil mit Europarecht internationaler. Jeder, der es möchte, bekommt auch einen Eramusstudienplatz und kann damit Auslandserfahrungen sammeln. Man kann kostenlos Polnisch lernen, aber auch kostenpfli...Erfahrungsbericht weiterlesen

Falscher Studiengang für mich

Kulturwissenschaften

Bericht archiviert

Für andere sich in Ordnung, für mich aber ein Studiengang der nicht auf die Arbeitswelt vorbereitet. Geisteswissenschaften eben. Die Pendlerei aus Berlin nervt, Frankfurt ist aber zum Leben keine Option.

Jura - nur für Langweiler ?

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Vorab sollte ich erwähnen, das ich erst Semester bin, also Neuling. Dennoch bin ich vollends überzeugt und vernarrt in meine Uni ! Die Europauniversität Viadrina in Frankfurt (Oder) ist super für Neulinge. Der Campus ist klein aber hat den großen Vorteil einen nicht zu erschlagen. Die Lehrveranstaltungen sind super, die Dozenten unglaublich kompetent, freundlich und hilfsbereit. Dadurch das Frankfurt (oder) eher klein ist und nicht so überflutet, hat man einen viel besseren Bezug zu den Dozenten, Hilfskräften und Kommilitonen. Die Vorlesungen sind angenehm und auch nicht zu überfüllt. Alles in allem kann ich mir gut vorstellen an meiner Uni zu promovieren.
P.s. Mit dem Gutschein von dm würde ich erst mal meine Kosmetik auf den neusten Stand bringen und die Studentenfutter Schublade aufstocken :)))

Jura in Frankfurt (Oder)?

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Ich bin derzeit im fünften Semester und studiere Jura in Frankfurt (Oder). Ich kann die Uni nur weiter empfehlen da man sich von Anfang an gut aufgehoben fühlt. Es sind immer Leute da die man ansprechen kann, ob Mitstudenten aus den gleichen oder auch höheren Semestern, genauso die Professoren die durch die relativ kleine Uni auch einen ziemlich guten Überblick darüber haben, wer regelmäßig bei Ihnen in den Vorlesungen sitzt.

Super Universität!

Kulturwissenschaften

Bericht archiviert

Ich bin eigentlich rundum zufrieden mit meiner Uni. Anfangs war ich nicht so überzeugt in FFO zu studieren aber mittlerweile glaube ich, dass es die beste Entscheidung war. Die Uni hat nicht so viele Studenten ist super international und modern. Die Dozenten sind freundlich und entgegenkommend. Die Orga ist nicht immer klar. Man weiß von sich aus oft nicht an wen man sich wenden soll, die hilfsbereitschaft der Dozenten und Studis gleicht das aber wieder aus. Die Bibliothek in FFO ist leider eine Katastrophe, weshalb ich eigentlich nur zu den Bibs in Berlin gehe (bietet sich an weil ich zu den Pendlern gehöre die eh in Berlin wohnen). Bei den Inhalten würde ich mir mehr Praxisorientierung wünschen, obwohl sich da momentan auch einiges tut.

International und abwechslungsreich

Kulturwissenschaften

Bericht archiviert

Eine Universität mit hunderten ausländischen Gaststudenten. Die Möglichkeit selbst ein oder zwei Semester im Ausland zu studieren, ist unbezahlbar. Das Studium an sich ist anspruchsvoll, beinhaltet viel Literaturrecherche und Sprachenerwerb. Zudem können die Studieninhalte selbstständig und flexibel organisiert werden. Die Dozenten sind stets bemüht ihren Studenten behilflich zu sein und die technische Ausstattung der Universität ist vorbildlich.

Verteilung der Bewertungen

  • 19
  • 225
  • 159
  • 21
  • 4

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    4.1
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 428 Bewertungen fließen 216 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 68% Studenten
  • 13% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 18% ohne Angabe