Uni Frankfurt (Oder)

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

www.europa-uni.de

415 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Trainings & Softskills

Internationale Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Meine Universität bietet ein unglaubliches Angebot von Aktivitäten neben dem Studium an. Dazu zählen unter anderem die Trainings- und Softskillsangebote. Zu diesen kann man sich online ganz einfach An- oder Abmelden. Die Teilnehmerzahl ist sehr begrenzt, doch mithilfe einer Warteliste ergattert man immer noch einen Platz! Ich nutze dieses Angebot im vollen Umpfang.

Leben an der Viadrina

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Studieren an der Viadrina kann ich eigentlich empfehlen. Die Hörsäle sind nicht überfüllt und die meisten Professoren sind sehr hilfsbereit.
Jedoch ist das Leben in Frankfurt Oder etwas langweilig - gerade dann, wenn man Berlin gewöhnt ist.
Jedoch ist man zum Studieren in Frankfurt und nicht um Partys zu feiern.
An der Viadrina gibt es auch nicht das Problem, dass die Bibliothek überfüllt ist oder man keinen Platz mehr im Hörsaal bekommt. Daher zum reinen Studieren optimal.

Blocksystem

Internationale Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Die Viadrina ist die einzige Universität in Deutschland, die das Blocksystem führt. Das heißt man schreibt pro Semester zweimal Prüfung (Mitte des Semesters und am Ende). Somit kann man sich gut auf alle Prüfungen vorbereiten und hat nicht den Stress am Ende des Semesters.
Auch hat die Viadrina ein umfangreiches Partnerprogramm mit über 60 Universitäten über 5 Kontinente verteilt!
Das Lernklima und die Leute dort sind einfach zu entspannt! :)

Beste Gegend in FFO

International Business Administration

Bericht archiviert

Der englisch-sprachige Studiengang IBA wird jedes Semester durch Erasmusstudenten "bereichert". Von Zeit zu Zeit haben wir Muttersprachler (engl.) als Dozenten aus UK oder USA. Beim Rest der Dozenten hat man teilweise das Gefühl sie hätten niemals im Leben einen TOEFL Test schreiben müssen, obwohl das für die Studenten Voraussetzung für das Studium ist. Die meisten Dozenten sind einwandfrei, aber einige sind auch in der Zeit stehen geblieben, was es etwas umständlicher macht.

Studienverlauf

Recht und Wirtschaft / Wirtschaft und Recht

Bericht archiviert

Sehr gut durchdacht und auch auf die Studenten abgestimmt mit Hilfe des Blocksystems (2 Module pro Block und 6 Wochen Vorlesungen und eine Woche Prüfungen) im Wirtschaftsbereich. Campusleben allgemein sehr sozial, viele Veranstaltungen zum kennenlernen.

KuWi ist ein bodenloses Studium

Kulturwissenschaften

Bericht archiviert

Könnte ich die Zeit zurück drehen, würde ich was "richtiges" studieren. Zum Beispiel BWL. Da wird man wenigstens auf bestimmte Berufe vorbereitet. Generell findet man die meisten Stellen, wenn man ein wirtschaftliches Studium absolviert hat. Frankfurt O als Studiumstandort käme für mich auch nicht nochmal in Frage.

Tolle Atmosphäre

Kulturwissenschaften

Bericht archiviert

Alle Leute sind echt toll und das Leben dort macht wirklich spas, der Inhalt ist mal super interessant und mal super langweilig . Man sollte sich unbedingt seinen Interessen widmen , dann wird das schon mit dem Studieren :D. Ein schnupperkurs im Rechnungswesen hab ich mir auch nicht entgehen lassen und fand den super ! Totaler Kudert -Fan !

Klein, aber fein!

Internationale Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Die Uni in Frankfurt (Oder) ist zwar klein, hat allerdings viel zu bieten.
Der enge Kontakt zu den Dozenten und Professoren ermöglicht den Studenten eine bessere Aufnahme des zu lernenden Inhalts des Studiums. Fragen können so
schnell beantworten werden ohne lange vor den Büros warten zu müssen. Die Organisation ist ebenfalls hervorragend, einen Ansprechpartner für administrative
Angelegenheiten findet man schnell. Die Stadt an sich hat leider nicht all zu viel zu bieten und Ausgehmöglichkeiten sind rar.

Wenig praktisch orientiert

Kulturwissenschaften

Bericht archiviert

Das Studium vermittelt durch die Vielzahl an spezifischen Veranstaltungen tiefgehendes Wissen in den jeweiligen Bereichen. Mir hätte ein allgemeineres aber dadurch auch breiteres Wissensspecktrum besser gefallen. Was mir auch im festen Studienplan gefehlt hat waren die praktischen Elemente. Es gibt zwar ein großes Angebot, welche jedoch auf freiwilliger Basis sind und man muss versuchen sie in seinen Zeitplan zu integrieren. Im großen und ganzen bin ich aber sehr zufrieden! Der Studiengang regt zum eigenständigen Denke an und trägt zur Erweiterung des Horizontes und der Menschwerdung bei. Weiterhin ist das Studium sehr stark von Eigenorganisation geprägt, man bekommt jedoch sehr kompetente Unterstützung von den Beratungsstellen.

Studieren an der Viadrina

Recht und Wirtschaft / Wirtschaft und Recht

Bericht archiviert

Bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit meinem Studium an der Viadrina. Ich kann es nur empfehlen. Der Stundenplan, die Module und die Professoren sind sehr gut und im Großen und Ganzen macht das Studium hier Spaß!
Das Campusleben ist meines Empfindens etwas zu schwach.

Mein 1. Fachsemester

Kulturwissenschaften

Bericht archiviert

Ich bin sehr zufrieden mit der Universität. Man findet schnell Kontakte, da die Uni klein ist. Wir sind sehr Multi-Kulti, also man begegnet nur offenen Leuten. Außerdem sind die Kurse gut gelegt und die Angebote sind super! Die meisten Dozenten sind ziemlich freundlich und bieten einen interessanten Unterricht an.

Super Studium im Nachbarort von Berlin

Internationale Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

An der Viadrina in FFO herrscht eine super Lernatmosphäre, weil die Uni nicht so groß ist, kennt man einen großen Teil der Kommilitonen und kann nach der Vorlesung auch mit dem Prof weitere Fragen besprechen. Super ist auch das integrierte Auslandssemester und das Sprachenzentrum mit einem vielfältigen Angebot.

Thank you for travelling with Deutsche Bahn

Kulturwissenschaften

Bericht archiviert

Seit 2013 studiere ich in Frankfurt (Oder) Kulturwissenschaften. Warum ich denn Taxifahrerin später werden möchte, ist eine der netteren Fragen, für die ich mich seitdem rechtfertigen muss. Und trotzdem, oder gerade deshalb, bin ich immer noch voll und ganz überzeugt von dem, was ich da vermeintlich fabriziere. Der Uni-Alltag besteht für mich hauptsächlich aus Seminaren mit 15-25 Leuten und größtenteils wunderbaren Dozenten. Die Themen sind breit gefächert und selten sinnlos. Die Lust auf Lesen sollte man mitbringen. Denn mitunter 150 Seiten die Woche können ziemlich kräftezehrend wirken. Als Pendlerin von Berlin verbringe ich allerdings nicht die ganze Woche in der Uni und kann die Bahnfahrten gut für vieles Organisatorische nutzen. Und auch wenn das ein oder andere Mal kein Zug kommt (DB lässt grüßen), dann keine Panik, die Dozenten sitzen mit im Zug.

Studentenleben pur

Recht und Wirtschaft / Wirtschaft und Recht

Bericht archiviert

So erholsam und trotzdem stressig, so lehrreich und trotzdem lustig, so spannend und doch so ruhig. Ein Ying und Yang der Gefühle, gefällig!

Jura ein Studiengang mit Vorteilen

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Ein Studiengang, der aber mit wenig mühe gut zu überwinden ist. Die Lehrveranstaltungen sind umfangreich gestaltet, aber eine Nachbearbeitung ist ein muss. Dazu sind die Folien des Dozenten sehr hilfreich. Der Studiengang ist zum Teil übersichtlich. Man sollte sich für die Informationen zum Studienverlauf am Besten die Studenten aus dem höheren Semester fragen. Es sind immer ausreichend Plätze und Seminare zu finden. Moderne Lernmittel werden gängig in den Vorlesungen eingesetzt.

Leben wie in einer Familie

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Nach 7 Semster an der Uni ist sie wie eine Familie geworden. Man kennt sich untereinander und man kann den Dozenten auf dem Campus sowie in der Mensa einen Smalltalk halten, was das Studium viel entspannder macht :-)

Am Anfang Überforderung, letztendlich Begeisterung

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Am Anfang des Studiums war ich schnell überfordert und verunsichert, weil so viele neue Eindrücke auf einen zukommen. Auf einmal steht man mit seiner Planung alleine da, niemand (kein Lehrer) erinnert mehr an eine Klausur, legt Kurse fest und rügt einen wenn man doch mal lieber länger schläft oder gleich ganz zuhause bleibt. Am Anfang war das oft ein Kampf mit der Unsicherheit, dem eigenen Schweinehund und der Versagensangst. Der Druck kam einem enorm vor, denn ständig hörte man von Durchfallquoten und Erwartungen. Letztendlich darf man sich davon jedoch nicht beeindrucken lassen, denn nach den ersten Semestern findet man seinen eigenen Weg seinen Unialltag zu meistern. Und wenn einem der Dozent nicht gefällt liest man eben ein gutes Lehrbuch. (; Alles in Allem war bisher jedoch immer ganz zufrieden mit meinen Dozenten und v.A. mit meinen AG-Leitern.

Verbesserungsfähig!

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Die Jura-Fakultät in Frankfurt/Oder ist modern und gut gelegen. Die Lehrräume sind öfters jedoch nicht groß genug für die Zahl der Studenten. Folge: Sitzen auf den Fensterbänken, Treppen usw. Die Dozenten sind wenig offen für Fragen und ziehen ihren Stoff gerne einfach durch. Fertig. Viele von ihnen stellen zudem kein Unterrichtsmaterial zur Verfügung oder wenn dann Skripte, mit denen man wenig anfangen kann, weil sie nichts mit den Inhalten der Vorlesung zu tun haben. Man muss sehr viel nacharbeiten und selbstständig machen, sonst geht man unter. Im Allgemeinen bekommt man wenig Unterstützung im Verlauf des Studiums oder etwa Begleitung als Erstsemester, ebenso ist der Aufbau von sozialen Kontakten in F/O schwierig, da ein Großteil der Studenten außerhalb wohnt und lange zur Uni pendelt. Man fühlt sich schnell alleine.

Krass super und mega geil!

German and Polish Law

Bericht archiviert

Anspruch der Lehrveranstaltungen super, sind gut organisiert
✔ Kompetenz der Dozenten geil, sind immer gut vorbereitet
✔ Durchdachter Studienverlauf plus, es läuft aber relativ schnelll
✔ Ausreichend Plätze und Seminare gut, das passt alles
✔ Einsatz moderner Lernmittel ja es sind wirklich ganz ganz viele

Meine Erfahrungen

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Es gibt hin und wieder eine handvoll Dozenten, die einem das Studium erschweren. Dennoch besteht die Mehrheit aus guten, kompetenten Dozenten. Da es an unserer Uni eine große Auswahl gibt, kann man so schnell wie möglich wechseln, und muss sich das alles nicht antun.
Die Austattung ist übrigens sehr gut. Die Bibliothek ist sehr groß und im Gegensatz zu den anderen nicht immer ganz voll und damit ruhig.
Der einzige Mangel an der Uni ist die Organisation, denke, dass ist an jeder Uni so.

Verteilung der Bewertungen

  • 18
  • 216
  • 157
  • 21
  • 3

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    4.1
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 415 Bewertungen fließen 225 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 69% Studenten
  • 12% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 18% ohne Angabe