EU|FH - Europäische Fachhochschule

Europäische Fachhochschule Rhein-Erft GmbH

www.eufh.de

298 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Praxisnahe Ausbildung

Handelsmanagement

3.7

Die Verzahnung von Theorie und Praxis im Sinne des dualen Studiums ist goldwert, um a) die theoretischen Inhalte besser zu verstehen und b) bereits Arbeitserfahrung zu sammeln, die häufig bei Bewerbungen nach dem Studium gefordert werden. Außerdem tragen die Klassen von ca. 20 Personen zu einem guten Lernklima bei. 

Gute Inhalte gemischt mit Praxiserfahrung

Industriemanagement

3.5

Sehr hervorzuheben sind die TSK Module (Trainig sozialer Kompetenzen). Hier lernt man von professionellen Trainern sehr viele nützliche Softsskills, die einem sowohl im privaten als auch im beruflichen Alltag sehr nützlich sein können. Es gibt einige gute Dozenten aber auch ein paar schwarze Schafe.

Gute Kombination aus Theorie und Praxis!

General Management 2plus3-Modell (Dual)

3.0

Gute Verzahnung von Theorie und Praxis. Viele unterschiedliche und abwechslungsreiche Prüfungsformen. Und sehr gute Vorbereitung in Soft Skills.
Allerdings sehr allgemein gehaltener Studiengang, da in den Vorlesungen viele Themen nur angerissen werden.

Gutes Prinzip - verbesserungswürdige Ausführung

General Management 2plus3-Modell (Dual)

3.9

Das Prinzip des 2 Plus 3 Modells ist genial, ich fühle mich in meinem Unternehmen wohl und wurde/werde von der Eufh da auch gut unterstützt. Einige Lehrveranstaltungen verfehlen vielleicht etwas ihren Zweck, was aber wohl hauptsächlich an den Dozenten liegt. Man wird aber gut unterstützt, da es im Interesse der Hochschule ist alle Studenten gut durchzubringen, schließlich zahlen wir ja auch dafür ;)

Dual ist einfacher als man denkt

General Management 2plus3-Modell (Dual)

3.1

Es ist für das Lernen einfacher wenn man die Theorie sofort in die Praxis umsetzen kann. Außerdem lernen wir nur Inhalte, die für das Berufsleben relevant sind, wir sparen uns das lästige herleiten von Formeln oder das Rechnen mit Buchstaben. Denn das braucht nach dem Studium meistens keiner mehr. Darüber hinaus werden bei uns auch die soft skills trainiert - durch Fächer wie Moderation und Präsentation, Verhandlungstechniken, Teamentwicklung etc.
Es macht Spaß :-)

Perfekter Aufbau auf General Management

Dynamic Management

4.7

Nach wie vor ist die Betreuung durch die Dozenten jederzeit gegeben, weshalb es auch neben einem fordernden Job möglich ist, einen Master zu absolvieren. Es besteht keine Anwesenheitspflicht, was dazu führt, dass man das Studium fast vollständig nach seinem Job richten kann.
Die Studieninhalte bauen zu einem gewissen Teil auf bereits erlernte Fachkenntnisse auf, fordern aber auch ein gewisses Maß an Eigenarbeit, wie bspw. für Prüfungsleistungen - was aber vollkommen in Ordnung ist. Die Dozenten bauen immer wieder den Bezug zu den Branchen der Studenten auf, was die Beispiele einfacher verständlich und die Theorie anwendbarer macht.
Es finden sich auch hier verschiedene Prüfungsformen, die sehr gut mit dem Arbeitsalltag zu vereinen sind.

Super Möglichkeit für Quereinsteiger

General Management

4.7

Dieser Studiengang legt viele verschiedene Grundlagen für Managementpositionen und bietet unglaublich gute Möglichkeiten sich nach seinen Interessen oder Karrierewünschen zu spezialisieren. Der Austausch mit den Dozenten und deren Hilfestellung ist jederzeit gegeben, was das berufsbegleitende Lernen unterstützt. Auch die Prüfungsformen sind vielseitig, sodass in der eigentlichen Klausurenphase ein Aufwand entsteht, der gut zu bewältigen ist.
Als Quereinsteiger wurden mir viele Semester und Prüfungen anerkannt, sodass ich das Studium bereits im 4. Semester starten und nach dem 6. Semester erfolgreich beenden konnte.

Gute Gastvorträge (Gastdozenten)

Logistikmanagement

4.3

Immer wieder hatten wir sehr interessante Gastvorträge von Personen, die in der Wirtschaft oder im Logisitksektor arbeiten und die interessante Aspekte aus dem "real live" liefern konnten.
Außerdem sind viele der Dozenten auch direkt aus der Wirtschaft und können somit immer wieder gute Praxisnahe Beispiele bringen.

"Leufht" bei denen

General Management 2plus3-Modell (Dual)

4.3

Der duale Studiengang jst sehr gut aufgebaut, Theorie und Praxis kann man sehr geht verknüpfen. Man hat immer einen Ansprechpartner und wird sehr gut vor und während des Studiums unterstützt.
Auch wenn es am Anfang etwas holprig war, hat es sich sehr schnell sehr verbessert.

Praxisnahe Lerninhalte in toller Atmosphäre

Business Development Management

4.6

Das Studium ist gut durchdacht - die Verbindung von Theorie und Praxis ist immer gegeben. Die Dozenten vermitteln einen unmittelbaren Mehrwert, der direkt in das Unternehmen eingebracht werden kann.

Durch die kleinen Gruppen bietet es sich für Dozenten an, die Vorlesung offener zu gestalten. Statt einem Monolog gibt es offene Diskussionsrunden, Gruppenarbeiten und auch neben dem Studium viele Möglichkeiten, sich auszutauschen.

Alles in allem ein Studium, das ich jedem ans Herz legen kann, der beruflich etwas erreichen möchte und Unternehmen verändern will.

Eine der besten Entscheidungen meines Lebens!

Handelsmanagement

4.6

Ich habe, bis auf Kleinigkeiten, einfach nur tolle Erfahrungen mit der EUFH gemacht. Man wird gut beraten bevor das Studium beginnt und auch wenn man studiert hat man immer Ansprechpartner. Es gibt viele tolle Veranstaltungen und einen schönen Instagramblog, bei dem ich auch mitwirke. Ich freue mich auf die nächsten Semester und habe meinem Bruder die Hochschule auch empfohlen!

Eine Allround-Vorbereitung

Ergotherapie

3.9

Das Studium an der EUFH beinhaltet meines Erachtens alles, was man heutzutage als Ergotherapeut in Deutschland wissen muss. Wir gehen auf internationale Modelle und Entwicklungen im Gesundheitssektor ein, beschäftigen uns tiefgehend mit der Anatomie, Physiologie und Neuroanatomie des Menschen sowie mit psychologischen und soziologischen Aspekten und werden langsam, aber sicher an die Tätigkeit eines guten Therapeuten herangeführt. Ich fühle mich hier ausgesprochen wohl und bin sehr zufrieden mit der Wahl des Studiums und mit der Wahl der Hochschule.

Nette Dozenten, aber viel Unnötiges

Wirtschaftsingenieur

3.3

Positiv ist, dass das Studium übersichtlich und sinnvoll von den Fächern her aufgebaut ist. Die Dozenten sind häufig kompetent, aber immer hilfsbereit und antworten auf Fragen innerhalb kurzer Zeit, auch oft außerhalb der Vorlesungszeit.
Natürlich ist mit einem dualen Studium ein hoher Lernaufwand verbunden, dennoch verlangt die EUFH gerade in den ersten Semestern viel unnötige Hausarbeiten, die das Konzentrieren auf den eigentlichen Stoff enorm erschweren. (z.B. Man muss ein 12-seitiges Lerntagebuch schreiben, u.a. mit seinen Zielen bis Ende des Jahres..)Zudem wird das Fach des wissenschaftlichen Arbeitens zu stark gewichtet. Es ist wichtig es mal gehabt zu haben, dennoch ist der Arbeitsaufwand in der Hausarbeit zu hoch, wenn man noch für die wirklichen wichtigen Klausuren (samt Berufsschule) lernen muss.
Zur Organisation: Das Prüfungsamt ist teils unorganisiert.
Meines Erachtens sind die Gebühren für das, was man geboten bekommt, viel zu hoch.

Tolles Studienmodell

General Management 2plus3-Modell (Dual)

3.6

Das GM 2+3 ist ein super Model! Drei Jahre durchgehend 2 Tage die Woche Uni, 3 Tage arbeiten. Erlernte Theorie kann also direkt in der Praxis umgesetzt werden. Dozenten sind ok, Bibliothek auch. Lehrveranstaltungen sind manchmal etwas hart zb 9h am Stück. 

Kompakt und gut in 6 Semestern zum Bachelor

Industriemanagement

4.4

Als Studentin des Jahrgangs IM09 war ich an der EUFH sehr zufrieden. Die Organisation, die Strukturen, Dozenten und die Lerninhalte waren top. Das integrierte AUslandssemester und natürlich die Praxisphasen bringen eine gesunde Abwechslung in den Studienalltag. Die Service-Departments waren jederzeit kompetent und bemüht. Ich würde die EUFH jederzeit weiterempfehlen.

Viel zu teuer!

General Management 2plus3-Modell (Dual)

1.4

Ich bin im dritten Semester und kann allen nur von dieser Uni dringend abraten! Sie kostet einfach viel zu viel, sofern man kein Unternehmen findet was die Kosten und auch ein Gehalt trägt, lohnt sich das nicht!
Diese 24000€ sind besser anders zu investieren! Kann egal, was das Ziel ist, von einem Studium hier abraten, lieber an eine staatliche Uni und nebenbei weiterbilden!

Nicht noch einmal

Wirtschaftsinformatik

2.4

Es hat sich nicht gelohnt auf eine private Fachhochschule zu gehen. Alles hat sich anfangs reizend angehört, aber erwies sich als Fehlentscheidung. Es gibt teilweise Dozenten, die über dem Rentenalter sind, welche nichtmals eine Powerpoint haben, sondern 3 Stunden am Stück von einem Buch ablesen, dessen Seiten man eingescannt als Script bekommt.
Man teilweise 4 - 5 Stunden eine Vorlesung, meiner Meinung nach viel zu lange, wär schöner wenn man es auf maximal 2 Stunden aufteilt und mehr Abwechslung in den Tag bringt. Man hat Anwesenheitspflicht. Prüfungen kosten nochmal 250 euro monatliche Gebühren sind bei 690€ , zu viel Geld für zu wenig Leistung. Man hat das Gefühl man kauft sich seinen Bachelor.

Hilfsbereite Dozenten, aber viele unnötige Sachen

Wirtschaftsingenieur

3.1

Überwiegend sehr nette und kompetente Dozenten und meist interessante Inhalte.
Dennoch einige negative Punkte:
Man muss in jeder Praxisphase 10 Seiten wissenschaftlich über sein Unternehmen schreiben.
Die Studiengebühren werden sehr häufig nicht übernommen.
In der Klausurphase unnötige Zusatzbelastung durch meiner Meinung nach überflüssige Hausarbeiten wie Lerntagebuch.

Sehr praxisnah!

Handelsmanagement

3.7

Die Dozenten kommen alle aus der Wirtschaft und haben somit viel aus der direkten Praxis zu berichten, was die Vorlesungen sehr interessant macht.

Generell ist das Fächerangebot gut und die Inhalte interessant.
Durch die Verzahnung von Praxis und Theorie weiß man direkt wofür man lernt.
Ein richtiges Campusleben gibt es nicht im klassischen Sinne, das Studentenparlament gibt sich aber viel Mühe so viel wie möglich zu veranstalten.

3S: Schwer, spannend und spaßig

General Management 2plus3-Modell (Dual)

3.6

Sehr viele interessante Studieninhalte, am Anfang werden grundlegende Sachen vermitteln, später dann auf die Vertiefung bezogen. Dennoch ist es sehr anstrengend verbunden mit der Arbeit und nicht mit einem normalen Studium mit Nebenjob vergleichbar. Spaß macht es trotzdem und es gibt viele Zusammentreffen der Studenten außerhalb der Vorlesung.

Verteilung der Bewertungen

  • 14
  • 154
  • 104
  • 24
  • 2

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    4.2
  • Lehrveranstaltungen
    4.1
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    3.5
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 298 Bewertungen fließen 247 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 54% Studenten
  • 24% Absolventen
  • 21% ohne Angabe