EU|FH - Europäische Fachhochschule

Europäische Fachhochschule Rhein-Erft GmbH

www.eufh.de

426 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Klein aber fein

Industriemanagement

Bericht archiviert

Die Dozenten kennen deinen Namen, sind sehr engagiert und haben interessante berufl. Erfahrungen . Eine Bewertung der Dozenten durch die Studierenden findet am Semesterende statt und die Ergebnisse werden veröffentlicht. Heikles Thema - aber effektiv

Duales Studium

Handelsmanagement

Bericht archiviert

Empfehlenswert für Studenten, die an ein duales Studium interessiert sind. Die Vorlesungen finden Blockweise im Drei-Monats-Wechsel statt, sodass in der "Theorie-Phase" auch wirklich das Studium in erster Linie zählt und nicht die Arbeit. Andersrum hat man in der "Praxisphase" die Möglichkeit, sehr viel Berufserfahrung mitzunehmen ohne für das Studium lernen zu müssen. Ein Auslandssemester ist in den 6 Monaten mit enthalten und wird von den Kooperationsunternehmen akzeptiert. In welches Land ist frei wählbar.

Start eines neuen Lebensabschnittes

Handelsmanagement

Bericht archiviert

Die Bewerbungsphase und Assessmentdays haben mir viel Spaß gemacht. Man merkte schon früh, dass die EUFH eine gut strukturierte und lehrreiche Fachhochschule ist.
Ich bin jetzt mit dem ersten Semester fertig und hatte viel Spaß in den Lehrveranstaltungen. Allerdings erwartet die EUFH auch einiges von ihren Studenten, sodass eigene Motivation und Ehrgeiz gefragt sind.

Ich freue mich auf die nächsten Semester und besonders auf mein Auslandssemester.

Mein duales Studium

Handelsmanagement

Bericht archiviert

Das Duale Studium ist sehr zeitaufwendig und teilweise stressig. Es müssen viele Hausarbeiten geschrieben werden und die Uni geht meist von morgens bis abends durchgehend. Da ist man froh, wenn man in ein schönes, geordnetes Zuhause kommt! Denn auch während der vorlesungsfreien Zeit müssen die Studenten in ihren Kooperationsunternehmen. Freie Tage gibt es nur, wenn Urlaub beantragt wird.

Es sind genug Studienlätze vorhanden, die Dozenten sind teilweise sehr kompetent und haben viel...Erfahrungsbericht weiterlesen

Kleine Lerngruppen - tolle Atmosphäre

Industriemanagement

Bericht archiviert

Die Lerngruppen bestehen maximal aus ca. 25 Studierenden, was ein persönliches Lernen möglich macht. Die Vorlesungen sind interaktiv und der Dozent kann auf individuelle Fragen oder Probleme eingehen und diese in der Gruppe behandeln. Die Dozenten sind soweit alle sehr kompetent (Ausnahmen gibt es immer), da die meisten aus der Praxis kommen und viel aus eigener Erfahrung mitgeben können.

Super Dozenten ... teilweise

General Management

Bericht archiviert

Dadurch, dass die Dozenten aus dem richtigen Berufsleben kommen, können die meisten sehr gut und praxisnah erklären. Leider sind auch einige dabei, die nur als Dozent arbeiten und bei diesen merkt man, dass sie nur ihre Arbeit machen und nicht daran ireressiert sind, dass wir unser Studium bestehen.

Modern und super organisiert

Industriemanagement

Bericht archiviert

Tolle Dozenten mit spannenden Themen aus ihrem Berufsleben, die meisten arbeiten so in der freien Wirtschaft und haben immer gute Beispiele.

Gutes Marketing verspricht zu viel

Industriemanagement

Bericht archiviert

Die Dozenten sind zum Großteil sehr kompetent und auch die Inhalte der Lehrveranstaltungen sind interessant.
Leider ist die Organisation des Prüfungsamtes oft mangelhaft und bei Fragen reagieren die Ansprechpartner oft genervt und patzig.
Auch ist es kaum möglich Studenten aus anderen Fachrichtungen kennen zu lernen, da so etwas wie eine "Ersti-Woche" nicht stattfindet.

Ein anspruchvolles aber sehr persönliches Studium

Wirtschaftsingenieur

Bericht archiviert

Das Studium ist von den Lehrinhalten und und den Lehrveranstaltungen relativ anspruchsvoll, man sollte also wissen worauf man sich einlässt und wirklich an den Themen Spaß haben. Die Dozenten und die komplette Organisation des Studiums, von den Lehrplänen bis hin zum Auslandsemester ist einfach wahnsinnig gut. Bei Fragen erhalt man auf Emails meist innerhalb kürzester Zeit eine super Antwort und die Uni unterstützt einen bei jeder Gelegenheit. Durch die kleinen Gruppen und hochmoderne Technik die verwendet wird herrscht eine angenehme Lernatmösphäre. ICh bin sehr zufrieden und würde jederzeit den gleichen Weg an der Uni nochmal gehen.

Positive Erfahrungen

Dentalhygiene & Präventionsmanagement

Bericht archiviert

Ich bin zwar erst seit Oktober 2014 Studentin, dennoch kann ich die Hochschule weiterempfehlen! Zwar gibt es hier und da noch Unklarheiten bei organisatorischem, aber dass muss man einer so jungen Schule verzeihen !

Kompetente Dozenten aber hartes Pensum

General Management

Bericht archiviert

Dadurch das wir nur zwei Tage die Woche Vorlesung haben, weil wir den Rest arbeiten müssen, sind die Vorlesungstage sehr lange und dementsprechend anstrengend. Wenn man dann fast vier Stunden am Stück BWL hat wird es irgendwann schon sehr schwer, sich noch zu konzentrieren und neues aufzunehmen. Deswegen wäre es vielleicht eine Idee, 3 Tage die Woche Vorlesung zu halten und nur zwei zu Arbeiten.

Teuer bezahlen, nichts davon haben!

Handelsmanagement

Bericht archiviert

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Eufh als private hochschule, sehr teuer ist und dass ich die Studiengebühren kaum tragen kann. Außerdem gibt es einige Regelungen an der Eufh, die ich nicht nachvollziehen kann, von daher bin ich kein Fan der Eufh!

Interessantes Studium & neue Freunde

Industriemanagement

Bericht archiviert

Durch die Eufh konnte ich nicht nur ein Interessantes Studium erleben, sondern auch noch Spaß am Studium haben. Was mir an der eufh besonders gefallen hat, war die Verknüpfung von Theorie und Praxis. Durch die Praxisphasen konnte ich das Wissen aus der Theoriephase anwenden und auch aus der Praxisphase konnte ich einiges mitnehmen. Es gab immer eine gute Balance zwischen Theorie und Praxis. Der Anspruch der Lehrveranstaltungen war hoch, aber mit genug Fleiß sind die Klausuren eindeutig machbar....Erfahrungsbericht weiterlesen

Perfekte Verbindung von Theorie und Praxis

Wirtschaftsingenieur

Bericht archiviert

Das duale Studium an der Eufh bietet die perfekte Verbindung zwischen dem Gelernten in der Praxisphase und den theoretischen Veranstaltungsinhalten.

Dabei wird auf jeden Studenten optimal eingegangen, da die Kurse aus Max. 20 Personen bestehen. Dadurch wird gewährleistet, dass auch komplexere Studieninhalte von jedem verstanden werden.

Das duales Studium ist in vielen Punkten sicherlich stressiger/ anspruchsvoller als das gewöhnliche Studium, weswegen die gute Organisation an der Eufh unerlässlich ist.

Jeder Raum ist mit Whiteboards, Beamern, Steckdosen auf den Tischen u.v.m. ausgestattet. Außerdem gibt freies WLAN sowie eine Kantine und Bibliothek.

Die Studiengebühren werden dabei (fast) immer komplett vom Arbeitgeber übernommen und auch darüber hinaus bleibt meist noch eine nennenswerte Summe übrig, die das Leben finanziert und Unabhängigkeit garantiert.

Ehrgeiz in Reinkultur

Industriemanagement

Bericht archiviert

Ein duales Studium ist von vornherein nur etwas für Leute/ Studenten, die großen Druck aushalten können und auch großen Ehrgeiz mitbringen. An der EUFH wird dieser Ehrgeiz noch gefördert; mehrere meiner Dozenten haben auf Nachfrage, was man/ wir denn in einem Vorstellungsgespräch an Gehalt verlangen könnten, geantwortet: "Unter 3000 Euro würde ich es mit Eurem Studium nicht machen." Wie kann man jungen Menschen solche Flausen in den Kopf setzen? Karriere kann man heutzutage auch anders machen.

Unvergessliche Zeit

Industriemanagement

Bericht archiviert

Es war eine sehr spannende Zeit. Besonders gut gefallen hat mir, die Möglichkeit theoretisches Wissen in der Praxis zu prüfen. Einige Lehrveranstaltungen waren sehr anspruchsvoll, andere eher nicht. Die meisten Dozenten waren sehr kompetent und kamen aus der Wirtschaft. Man ist mit etwa 30 anderen im Kurs.

Mit Praxis verknüpft

Handelsmanagement

Bericht archiviert

Durch das duale System sieht man viele Studieninhalte direkt in der Praxis umgesetzt oder findet Schwachstellen an denen man im unternehmen arbeiten kann. Die Lehrveranstaltungen sind gut gegliedert und das Wissen aus den einzelnen Veranstaltungen kann gut verknüpft werden. Die Räumlichkeiten dort sind auch sehr gut und ein weiterer Vorteil ist die kleine Kursgrösse. Allerdings ist die Cafeteria nicht so toll dafür gibt es in Fußnähe in der Brühler Innenstadt viele Möglichkeiten was leckeres Essen zu gehen.

EUFH - das "duale" Studium

Handelsmanagement

Bericht archiviert

Meine Erfahrungen an der EUFH sind durchwachsen. Einige Vorteile und Nachteile gibt es - ganz normal- jedoch finde ich sollte eine Fachhochschule die mit dualem System wirbt auch dafür sorgen, dass die Kooperationsunternehmen das duale System verstehen und nicht von Student zu Student massive unterschiede feststellbar sind.
Das Studium an der EUFH lohnt sich nur, wenn man ein starkes Unternehmen im Hintergrund hat!

Gut aber mit Haken

Handelsmanagement

Bericht archiviert

Angenehme kleine Gruppen aber zu starke Auslegung auf die sozialen Kompetenzen, dadurch gehen die eigentlichen Studieninhalte fast unter.
Campusleben gibt es nicht richtig, die meisten Studierenden wohnen in Köln oder Bonn sodass sie nur zu den Vorlesungen nach Brühl fahren.

Vorlesungen teils unnötig, Dozenten teils Pfeifen

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

Die festangestellten Dozenten der EUFH sind grundsätzlich alle kompetent, motiviert und engagiert. Bei den externen sieht es da genau andersrum aus. Sie rattern ihr Skript runter, ohne legliche Motivation und bei Fragen wird man entweder mit Verachtung oder mit einer nichts sagenden Antwort bestraft, dass man sich das beim nächsten Mal schon zwei mal überlegt.

Verteilung der Bewertungen

  • 18
  • 229
  • 144
  • 31
  • 4

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    4.1
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    3.4
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 426 Bewertungen fließen 292 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 57% Studenten
  • 20% Absolventen
  • 22% ohne Angabe