Charité

Universitätsmedizin Berlin

Universitätsprofil

Die Charité ist ein berühmtes und traditionsreiches Krankenhaus in Berlin. Im Jahr 1710 als Pesthaus gegründet, ergänzte die Charité nach der Gründung der Berliner Friedrich-Wilhelms-Universität 1810 das Universitätsklinikum und wurde zur bedeutenden Lehr- und Forschungsstätte. Seit 2003 sind die medizinischen Fakultäten der Humboldt- und Freien Universität Berlin unter dem Namen Charité – Universitätsmedizin Berlin vereinigt. Mit 3.200 Betten und 7.000 Studenten ist die Charité das größte Universitätsklinikum Europas.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Staatliche Universität
Studiengänge
9 Studiengänge
Studenten
7.000 Studierende
Professoren
230 Professoren
Gründung
Gründungsjahr 1710

Aktuelle Erfahrungsberichte

4.5
Christin , 09.07.2019 - Master Health Professions Education
3.5
Nora , 23.06.2019 - Modellstudiengang Medizin
2.5
Hansi , 23.05.2019 - Modellstudiengang Medizin
3.8
Anne , 02.05.2019 - Modellstudiengang Medizin
3.7
Madelaine , 02.05.2019 - Modellstudiengang Medizin

Top 5 Studiengänge

Studiengang
Bewertung
3.7
98% Weiterempfehlung
1
Bachelor of Science
3.2
93% Weiterempfehlung
2
Staatsexamen
3.0
54% Weiterempfehlung
3
4.5
100% Weiterempfehlung
4
4.0
100% Weiterempfehlung
5

Gut zu wissen

48% bewerten den Flirtfaktor mit "ab und an geht was".

Wie hoch ist der Flirtfaktor an Deiner Hochschule?

  • Sehr hoch 24%
  • Ab und an geht was 48%
  • Nicht vorhanden 28%
77% beurteilen die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln als sehr gut.

Wie gut ist die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

  • Sehr gut 77%
  • Viel Lauferei 23%
  • Schlecht 0%
63% haben einen Studentenjob.

Hast Du einen Studentenjob?

  • Ja 63%
  • In den Ferien 3%
  • Nein 34%

Kontakt zur Hochschule

  • Charité
    Charitéplatz 1
    10117 Berlin

240 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 1 von 12

Für alle Geschmäcker ist etwas dabei!

Master Health Professions Education

4.5

Interessante Lehrveranstaltungen, verschiedene Praktika und gut organisierte Semesterpläne. Prüfungslast ist angemessen verteilt. Interprofessioneller Charakter. Nach dem Abschluss besteht die Möglichkeit an einer Berufsschule, an einer Universität oder in der Erwachsenen- und Weiterbildung tätig zu sein.

Praktische Medizin

Modellstudiengang Medizin

3.5

Das Medizinstudium ist langwierig, anstrengend und zeitintensiv. Wer sich aber dafür entschieden hat, dem ist die Charité nur ans Herz zu legen. Ab dem ersten Semester hat man Patientenkontakt und neben guten Dozenten legt man viel Wert auf soft skills wie Kommunikation.

Viel in die Praxis reinschnuppern - wenig Struktur

Modellstudiengang Medizin

2.5

Ich studiere mittlerweile im 7. Semester an der Charité. Ich habe vorher eine Berufsausbildung im medizinischen Bereich gemacht. Da ich aus Berlin komme, habe ich nach Wartesemestern natürlich einen Studienplatz in meiner Heimat haben wollen, ich hab also nicht wirklich darüber nachgedacht wo anders zu studieren. Ich werde versuchen hier mal meine Erfahrungen aus den ersten Semestern wieder zu spiegeln, welche natürlich sehr subjektiv sind.

Der Modellstudiengang 2.0 an der Charité...Erfahrungsbericht weiterlesen

Spannendes Studium mit viel Praxiserfahrung

Modellstudiengang Medizin

3.8

Inhaltlich sehr gut aufgebauter Studiengang mit wiederkehrenden und aufeinander aufbauenden Inhalten; frühe Praxiserfahrung durch Kurse am Krankenbett; gute Lernmöglichkeiten (Tutorien, Selbststudium an Modellen etc.).; Dozenten meist motiviert und sehr kompetent, dozierende Ärzte im Krankenhaus jedoch oft im Zeitstress (werden für die Kurse nicht freigestellt); viel eigenverantwortliches Arbeiten erforderlich; bürokratische Angelegenheiten oft kompliziert, wenig kommuniziert von Seiten der Univ...Erfahrungsbericht weiterlesen

Spannendes Chaos

Modellstudiengang Medizin

3.7

Die Inhalte (theoretisch und praktisch) sind sehr interessant/faszinierend - wenn auch massenhaft - aber nicht sehr strukturiert, was die Fächer betrifft.
Es ist sehr aufwendig, aber spannend. Abechslungsreich auf jeden Fall. Aber die fehlende strikte Strukturierung (nach Biochemie, Anatomie, Physiologie, Histologie, Embryologie) macht die Erfassung der Inhalte schwieriger.
Toll ist aber, dass die theoretischen Inhalte sofort praktisch angewendet werden - sowohl im Labor als auch am Patienten.
In der Hinsicht ist man aif das Arztsein sehr gut vorbereitet.

Praxis mit Theorie

Modellstudiengang Medizin

4.2

Was mir am meisten gefallen hat, dass an der Charité die Praxis sehr eng mit der Theorie verbunden ist. Auch wenn die Untersuchungskurse nicht optimal sind und die Ärzte*innen manchmal sehr beschäftigt sind und haben keine Zeit für die Studierende. Aber durch diese Kurse man traut sich mehr beim Umgehen mit Patienten.

Spannend und praxisnah

Modellstudiengang Medizin

4.5

Seit einem Monat studiere ich mit Kind an der Charité.
Die Kurse sind weitestgehend gut organisiert und bieten ein vielfältiges Angebot. Es ist kein reines Pauken, sondern man führt einem praktisch an den Beruf des Arztes heran.
Das allgemeine Umfeld ist sehr angenehm und es gibt eine gute Studierendenorganisation.

Mach was draus!

Modellstudiengang Medizin

3.8

Die Uni gibt dir den roten Faden, aber du selbst entscheidest im Endeffekt wie tiefgründig du dein Selbststudium gestaltest.
Die Veranstaltungen, die angeboten werden, sind so gut wie der Dozent sie eben ausfüllt. Man kann z.B. beim Untersuchungskurs an einen großartigen Arzt geraten, der einem wirklich etwas beibringen möchte oder an einen, der eigentlich besseres zu tun hat. Häufiger findet man jemanden irgendwo dazwischen.
Das was man am Ende können muss, wird einem schon irgendwie gesagt, aber man muss wirklich viel nacharbeiten und wie gründlich man dabei ist, hängt eben vom eigenen Interesse und der eigenen Persönlichkeit ab. Nicht immer einfach da den richtigen Weg zu finden, aber wenn man Spaß an der Materie hat, dann ist und bleibt es ein großartiges Fach.
Ich würde mich auch immer wieder für den Modellstudiengang entscheiden, es passt einfach vieles besser als das was man über den Regelstudiengang hört.

Viel Stoff in kurzer Zeit

Modellstudiengang Medizin

3.7

Es ist gut immer am ende des Semesters eine Klausur zu schreiben da man sonst die Inhalte nicht so gut behält.
Manche Themen sind leider sehr gekürzt und man kann sich nicht viel aussuchen.
Aber das Studium macht sehr viel Spaß und ist sehr anspruchsvoll.

Vielfältiges Studium

Modellstudiengang Medizin

4.5

Mit dem Modellstudiengang erlebt man Medizin nicht nur im Hörsaal und Labor, sonder auch mit Patienten und in Krankenhäusern schon ab dem ersten Semester. Die vielfältigen Arten von Veranstaltungen (Vorlesungen, Seminars, Praktika, Kleine Gruppen) bieten die Chance an, activ und engagiert zu lernen.
Selbststudium ist manchmal nicht einfach, aber die Bibliothek und die Lerngruppen machen alles einfacher. Der Kontakt zu den Dozenten ist auch einfach.
Ich kann den Modellstudiengang herzlich empfehlen!.

Interessant, manchmal chaotisch

Modellstudiengang Medizin

3.8

Ich bin insgesamt zufrieden mit dem Studium an der Charité. Aktuell bin ich im 6. Semester. Die ersten vier, v.a. das dritte und vierte Semester sind sehr arbeitsintensiv und da es am Ende jedes Semester nur eine Prüfung gibt, ist der Prüfungsdruck oft hoch.

Nach dem 4. Semester beginnt das Studium aber immer mehr Spaß zu machen und ich fühle mich vielseitig informiert und ausgebildet.

Praxisnaher Studiengang

Modellstudiengang Medizin

4.7

Von Beginn des 1. Semesters wird im Modellstudiengang viel Wert auf die praktische Ausbildung gelegt. Besonders Vorlesungen über ausgewählte Krankheiten sind sehr interessant, bei denen sich ein Patient mit seiner Krankheitsgeschichte vorstellt - so bleibt alles viel besser im Gedächtnis!

Abwechslungsreich, interessant, motivierend

Modellstudiengang Medizin

4.3

Ich beginne jetzt das 4. Semester an der Charité und möchte einmal meine bisherigen Erfahrungen schildern.

Achtung: Ich habe direkt nach dem Abi mit dem Studium begonnen und kann mir vorstellen, dass meine individuellen Erfahrungen daher eher Leuten nützen, die dies ähnlich machen.

Der Stundenplan ist interdisziplinär, abwechslungsreich und nicht so voll, dass man gar keine Zeit mehr für Freizeit und Selbststudium hätte. Wenn man noch aus der Schule über gute Biolog...Erfahrungsbericht weiterlesen

Auf jeden Fall empfehlenswert

Modellstudiengang Medizin

4.0

- interessanter Studiengang
- meistens gute Dozenten aus den jeweiligen Fachgebieten
- viel Praxis im Krankenhaus und im Labor, deutlich mehr praktische Erfahrungen als im Regelstudiengang
- teilweise könnte man den Studiengang strukturell besser aufbauen.

Krankenhaus

Modellstudiengang Medizin

4.0

Was besonders an der Charité ist ( wenn man Modellstudiengang Medizin studiert ), ist dass man sehr viel Kontakt mit den Patienten im Krankenhaus hat .
weil Berlin eine internationale Stadt ist, kann man viel Erfahrungen in Berlin machen zb. Es gibt immer internationale Professoren, die unsere uni besuchen.

Überlegt es euch gut...

Zahnmedizin

2.5

...ob ihr wirklich an der Charite studieren wollt. Hier werden die Studenten bei den praktischen Kursen ausgesiebt. Wer es sich etwas einfacher machen will, ist hier falsch, denn verglichen mit anderen Unis sind die Anzahl der Arbeiten, die im Semester vollbracht werden müssen, deutlich höher. Allerdings muss auch gesagt werden, dass es sehr hart, aber durch die neue Vorklinikumsleitung relativ fair ist. Von den älteren Rezensionen sollte man sich deshalb nicht abschrecken lassen. Wer unbedingt in Berlin studieren will, sollte es deshalb auch tun.

Gutes Medizinstudium

Modellstudiengang Medizin

3.7

Bin im 9. Semester und mit dem Modellstudiengang der Charité sehr zufrieden. Von Anfang an viele praktische Tätigkeiten. Die Organisation könnte manchmal besser sein.
Unterricht am Krankenbett ist sehr durchwachsen und abhängig von der Zeit und Lust des Dozenten.

Praxis nah

Modellstudiengang Medizin

4.2

Durch den Direkten unterricht am Patienten weiss man direkt Theorie mit Praxis zu verbinden. Organisatorisch ist das aber noch nicht ganz organisiert,oft werden beim Patienten unterricht oft die Ärzte weg gerufen. Notfalls fällt der Kurs direkt ohne vertretrung aus.

Nur ein wahres Genie beherrscht das Chaos

Modellstudiengang Medizin

3.0

Seeeehr viel Selbststudium, der Modellstudiengang ist auch nach einigen Jahren noch in der Findungsphase und das bemerken die Studenten an der Lehre und Organisation halt leider schon sehr deutlich. Trotzdem habe ich hier auch viele gute Erfahrungen gemacht, der Campus ist wunderschön und man kann immer wieder für sich selbst feststellen, dass die harte Arbeit sich lohnt und man doch das richtige studiert.

Modellstudiengang 2.0

Modellstudiengang Medizin

4.3

Der neue Studiengang an der Charité ist sehr gut organisiert, gleichzeitig spürt man ein ständiges Bemühen der Studienleitung um eine Verbesserung/Optimierung der Lehrinhalte und Lehrveranstaltungen. Feedback wird gewünscht, angenommen und auch umgesetzt.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 70
  • 130
  • 38
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.4
  • Organisation
    2.9
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 240 Bewertungen fließen 211 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 66% Studenten
  • 4% Absolventen
  • 29% ohne Angabe

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Applied Epidemiology Master of Science
In Kooperation mit 2 Hochschulen
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Epidemiology Master of Science
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Gesundheitswissenschaften Bachelor of Science
3.2
93%
3.2
24
International Health Master of Science
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Master Health Professions Education Master of Science
4.5
100%
4.5
1
Medizinische Neurowissenschaften Master of Science
4.0
100%
4.0
1
Modellstudiengang Medizin Staatsexamen
3.7
98%
3.7
57
Molekulare Medizin Master of Science
3.7
100%
3.7
1
Zahnmedizin Staatsexamen
3.0
54%
3.0
44