Charité

Universitätsmedizin Berlin

Universitätsprofil

Die Charité ist ein berühmtes und traditionsreiches Krankenhaus in Berlin. Im Jahr 1710 als Pesthaus gegründet, ergänzte die Charité nach der Gründung der Berliner Friedrich-Wilhelms-Universität 1810 das Universitätsklinikum und wurde zur bedeutenden Lehr- und Forschungsstätte. Seit 2003 sind die medizinischen Fakultäten der Humboldt- und Freien Universität Berlin unter dem Namen Charité – Universitätsmedizin Berlin vereinigt. Mit 3.200 Betten und 7.000 Studenten ist die Charité das größte Universitätsklinikum Europas.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Staatliche Universität
Studiengänge
9 Studiengänge
Studenten
7.000 Studierende
Professoren
230 Professoren
Gründung
Gründungsjahr 1710

Aktuelle Erfahrungsberichte

3.7
Lukas , 15.09.2019 - Modellstudiengang Medizin
3.8
Clara , 03.09.2019 - Modellstudiengang Medizin
3.5
Lea , 31.08.2019 - Modellstudiengang Medizin
4.3
Vanessa , 22.08.2019 - Modellstudiengang Medizin
4.0
Julia , 22.08.2019 - Modellstudiengang Medizin

Top 5 Studiengänge

Studiengang
Bewertung
3.7
99% Weiterempfehlung
1
Staatsexamen
3.1
57% Weiterempfehlung
2
4.5
100% Weiterempfehlung
3
Bachelor of Science
3.2
91% Weiterempfehlung
4
Master of Science
3.7
100% Weiterempfehlung
5

Gut zu wissen

46% bewerten den Flirtfaktor mit "ab und an geht was".

Wie hoch ist der Flirtfaktor an Deiner Hochschule?

  • Sehr hoch 27%
  • Ab und an geht was 46%
  • Nicht vorhanden 27%
77% beurteilen die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln als sehr gut.

Wie gut ist die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

  • Sehr gut 77%
  • Viel Lauferei 23%
  • Schlecht 0%
61% haben einen Studentenjob.

Hast Du einen Studentenjob?

  • Ja 61%
  • In den Ferien 3%
  • Nein 36%

Kontakt zur Hochschule

  • Charité
    Charitéplatz 1
    10117 Berlin

257 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 1 von 13

Vielfältiges Studium

Modellstudiengang Medizin

3.7

Lerninhalte der Veranstaltungen sind in der Regel alle online abrufbar. Super sind die vorbereitenden Kurse am Krankenbett oder mit Schauspielpatienten. Passend zum Studiengang ist das Lernpensum herausfordernd aber interessant und vielfältig gestaltet. Die Bibliotheken sind super ausgestattet. Beim Sport- und allgemeineaußerschulische Angebot an Kursen ist für jeden etwas dabei!

Modellstudiengang ist top

Modellstudiengang Medizin

3.8

Mir persönlich gefällt der Modellstudiengang in Berlin sehr gut. Der Studiengang ist sehr praxisorientiert und bereits im 1. Semester wird sehr viel wert auf generelles Verständnis und nicht nur stures auswendig lernen gelegt. Ich bin sehr froh in berlin zu studieren.

Praxis steht an erster Stelle

Modellstudiengang Medizin

3.5

Durch den patientenkontakt ab dem ersten tag, hat man viel mehr Klinik Bezug als ein regelstudiengang. Das gefällt mir gut. Des Weiteren sind vorklinische Aspekte viel besser zu verstehen und auch zu merken, da sie mit klinischen Krankheitsbildern direkt verknüpft werden. Man wird gut für den Alltag des Arztes vorbereitet.
Dozenten haben manchmal keine Ahnung welches Semester man ist.
In den Praktika werden viele moderne Lehrmittel benutzt. 

Modellstudiengang - ein Konzept mit Potenzial

Modellstudiengang Medizin

4.3

Der Modellstudiengang hat wie vieles seine Sonnen- und Schattenseiten. Sehr gut ist der frühe und kontinuierliche Praxisbezug! Ich bin im 6. Semester und habe keine Scheu mehr im Umgang mit Patient*innen nach 3 Jahren Unterricht am Krankenbett. Die Aufteilung in organspezifische Module ergibt in den ersten zwei Jahren auch Sinn, dazu kommen praktische Prüfungen sowie eine kleine wissenschaftliche Arbeit, die zusammen als Physikumsäquivalenz gelten, für mich eine wirklich gelegene Alternative! Einzig: ab dem 5. Semester wird es inhaltlich etwas chaotisch und die wahre Vorklinik ist erst nach dem 8' Semester vorbei, was etwas stören kann. Rundum aber ein gutes Studium, da das Fach Medizin an sich schon Selbstdisziplin & Organisiertheit voraussetzt.

Gute Vorbereitung für den Klinikalltag

Modellstudiengang Medizin

4.0

Das Beste am Modellstudiengang ist der Bezug zum späteren medizinischen Alltag. Man lernt schon früh "handwerkliche" Dinge wie Blut abnehmen, Visite und Untersuchung am realen Patienten. Das hat mir selbst immer am meisten Spaß gemacht, da man so auch am Anfang des Studiums nicht nur über Anatomiebüchern hängt.

Empfehlenswert bei Eigeninitiative

Modellstudiengang Medizin

4.0

Meiner Meinung nach ein super Studiengang, der allerdings ein großes Maß an Selbstdisziplin erfordert. Im Vergleich zum Regelstudiengang werden wohl tatsächlich weniger theoretische Inhalte vermittelt. Diese müssen dann im Selbststudium erarbeitet werden. Die praktischen Anteile im Studium sind als sehr positiv zu bewerten. Struktur und Organisation sind nicht immer perfekt.

Würde ich jederzeit wieder studieren.

Modellstudiengang Medizin

3.8

Ich würde jederzeit wieder Humanmedizin studieren.
Auch wenn die ersten vorklinischen Semester nicht die einfachsten waren, so hat es (dank des Modellstudienganges) stets einen klinischen Bezug gegeben.
Die häufig sehr kleinen Kurse (Gruppengrösse an Studierender manchmal kleiner 5) ist ein echtes Privileg.

Module statt Fächer

Modellstudiengang Medizin

4.3

Das Studium ist durch den Aufbau in Modulen sehr viel praxisorientierter (Untersuchungskurse ab dem ersten Semester) als der klassische Studiengang.
Auch gibt es meist nur eine große Prüfung am Ende des Semesters, also keine ewiglangen Prüfungsphasen und ziemlich viel tatsächlich freie Zeit.
Negativ sehe ich, dass man dadurch, dass man keine Fächer hat, jedes Seminar bei einem anderem Dozenten hat und außer bei den Präpkursen nie eine persönliche Bindung zu den Dozenten aufbauen kann. Außerdem sind die persönlichen Gestaltungsmöglichkeiten und die Belegung von einzelnen Schwerpunkten nach Interesse sehr gering.

Gute Idee, schlechte Organisation

Modellstudiengang Medizin

3.2

Der Modellstudiengang vereint schon ab dem ersten Semester theoretische Inhalte mit praktischen Fertigkeiten im Rahmen von Untersuchungskursen, Praktika und andere Lehrformaten. Leider scheitert es oft an der Organisation. Dozenten wissen nicht was schon gelehrt wurde, für einen Herz U-Kurs ist man auf der Augenstation usw...
Aber durch viel Evaluation und Arbeit kann das ganze in Zukunft sicherlich verbessert werden.

Viel Eigeninitiative!

Modellstudiengang Medizin

4.0

Ein grundsätzlich guter Gedanke, praxisorientierter vorzugehen, allerdings klappt die Umsetzung doch nicht immer, wie es sein sollte. Vor allem werden Untersuchungskurse von vielen Dozierenden Ärzten und Ärztinnen nicht ernst genommen. Auch die Prüfungskonstellation ist ausbaufähig.
Ansonsten passt das Lehrangebot.

Hart aber fair

Zahnmedizin

3.3

Wer ein lockeres Studium will, der ist bei Zahnmedizin falsch!
Bringt man jedoch Fleiß, Geschicklichkeit und Interesse mit in dieses Studium, kann es sogar Spaß machen.
Man lernt schon am Anfang die komplette Anatomie des Körpers, wie alles bis ins biochemiesche Detail funktioniert und natürlich findet man sich in den ersten zahntechnischen Kurse wieder.

Sehr gute Förderung

Modellstudiengang Medizin

3.7

Man hat in diesem Studiengang super viele Möglichkeiten sich auch neben der Uni in Themen die einen interessieren weiterzubilden. Auch sehr spezielle Themen werden oft aufgegriffen und vertieft.
Ansonsten ist das Format des Modellstudienganges auch sehr angenehm weil man immer einen praktischen Bezug zu den Dingen hat die gelehrt werden.

Hölle Vorklinik, Himmel Klinik

Zahnmedizin

3.3

Bekanntermaßen ist und bleibt die Vorklinik an der Charité die Hölle. Schikanen gegenüber der Studenten, grundlos Suspendierungen aus den Kursen und unnötige Studienzeitverläbgerungen. Wortwörtlich haben hier die Studenten wie Maschinen zu funktionieren. Wer krank ist fliegt raus.
Mit dem Sprung des Physikums hat man es aber geschafft der Hölle zu entkommen und steigt in den Himmel der Klinik auf. Bisher gab es viele Begegnungen der Dozenten mit Studierenden auf Augenhöhe. Arbeiten wurden...Erfahrungsbericht weiterlesen

Stressig aber gute Vorbereitung

Zahnmedizin

3.5

Es ist ein sehr stressiger Studiengang mit wenig Freizeit. Meist sind wir von 8-18 Uhr in der Uni. Wir lernen die praktische Arbeit früh kennen, was ich persönlich sehr gut finde. Ich würde mir allerdings ein bisschen mehr Allgemeine Medizin wünschen, da wir schließlich auch Ärzte werden.

Ein Einblick in die Zahnmedizin

Zahnmedizin

3.7

Ein Studium der Zahnmedizin ist wie jedes medizinisch angelegtes Studienfach, sehr lern- und zeit intensiv.
Doch ist es auch die beste Möglichkeit einen genauen theoretischen als auch praktischen Einblick in die allgemeine Zahnmedizin zu gewinnen.
Nie ist mir ein 1 jährigem Praktikum lehrreicher gewesen, als zwei drei Wochen des Studiums.
Gerade jetzt weiß ich auch, dass ich mich für das richtige Studienfach entschieden habe und mich anhand dessen auf verschiedenste Art und Weise beruflich weiter entwickeln und bilden kann.

Noch in Arbeit

Modellstudiengang Medizin

3.3

Die Idee hintern dem Modellstudiengang ist ganz gut. Man soll ja als Student früher mit Patienten in Kontakt kommen, eine Lernspirale solls geben. Die Idee ist gut, aber noch nicht ganz ausgereift. Zum Beispiel haben wir Untersuchungen am Patienten bereits ab dem 1. Semester, die Anatomie dazu aber erst ab dem 3. Semester. Teilweise sind die Dozenten grad im klinischen Teil überfragt, was und vor allem wie sie uns was beibringen sollen, wenn wir null Vorwissen dazu haben. Naja..

Für alle Geschmäcker ist etwas dabei!

Master Health Professions Education

4.5

Interessante Lehrveranstaltungen, verschiedene Praktika und gut organisierte Semesterpläne. Prüfungslast ist angemessen verteilt. Interprofessioneller Charakter. Nach dem Abschluss besteht die Möglichkeit an einer Berufsschule, an einer Universität oder in der Erwachsenen- und Weiterbildung tätig zu sein.

Praktische Medizin

Modellstudiengang Medizin

3.5

Das Medizinstudium ist langwierig, anstrengend und zeitintensiv. Wer sich aber dafür entschieden hat, dem ist die Charité nur ans Herz zu legen. Ab dem ersten Semester hat man Patientenkontakt und neben guten Dozenten legt man viel Wert auf soft skills wie Kommunikation.

Viel in die Praxis reinschnuppern - wenig Struktur

Modellstudiengang Medizin

2.5

Ich studiere mittlerweile im 7. Semester an der Charité. Ich habe vorher eine Berufsausbildung im medizinischen Bereich gemacht. Da ich aus Berlin komme, habe ich nach Wartesemestern natürlich einen Studienplatz in meiner Heimat haben wollen, ich hab also nicht wirklich darüber nachgedacht wo anders zu studieren. Ich werde versuchen hier mal meine Erfahrungen aus den ersten Semestern wieder zu spiegeln, welche natürlich sehr subjektiv sind.

Der Modellstudiengang 2.0 an der Charité...Erfahrungsbericht weiterlesen

Spannendes Studium mit viel Praxiserfahrung

Modellstudiengang Medizin

3.8

Inhaltlich sehr gut aufgebauter Studiengang mit wiederkehrenden und aufeinander aufbauenden Inhalten; frühe Praxiserfahrung durch Kurse am Krankenbett; gute Lernmöglichkeiten (Tutorien, Selbststudium an Modellen etc.).; Dozenten meist motiviert und sehr kompetent, dozierende Ärzte im Krankenhaus jedoch oft im Zeitstress (werden für die Kurse nicht freigestellt); viel eigenverantwortliches Arbeiten erforderlich; bürokratische Angelegenheiten oft kompliziert, wenig kommuniziert von Seiten der Univ...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 74
  • 143
  • 38
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.4
  • Organisation
    2.9
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 257 Bewertungen fließen 215 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 68% Studenten
  • 4% Absolventen
  • 27% ohne Angabe

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Applied Epidemiology Master of Science
In Kooperation mit 2 Hochschulen
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Epidemiology Master of Science
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Gesundheitswissenschaften Bachelor of Science
3.2
91%
3.2
24
International Health Master of Science
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Master Health Professions Education Master of Science
4.5
100%
4.5
1
Medizinische Neurowissenschaften Master of Science
Bewertung nicht im Rating
Bewertung nicht im Rating (älter als 3 Jahre) Bewertung nicht im Rating (älter als 3 Jahre) 1
Modellstudiengang Medizin Staatsexamen
3.7
99%
3.7
69
Molekulare Medizin Master of Science
3.7
100%
3.7
1
Zahnmedizin Staatsexamen
In Kooperation mit 2 Hochschulen
3.1
57%
3.1
55