Duales Studium
Medizintechnik
3 bis 9 Semester
Master, Bachelor
7 Fachhochschulen, 1 Akademie

Duales Studium Medizintechnik

Herzschrittmacher, Insulinpumpen, Ultraschall- und Röntgengeräte - in Krankenhäusern und auch im Körper des Menschen kommen bei Bedarf viele verschiedene technische Hilfsmittel zum Einsatz. Speziell ausgebildete Ingenieure der Medizintechnik entwickeln und verbessern Apparaturen, um die Untersuchungsmethoden von Ärzten zu verbessern oder die Lebensqualität von Patienten zu erhöhen. Das duale Studium Medizintechnik qualifiziert Dich für eine wirtschaftsstarke Branche, die im Zuge der Digitalisierung viele Möglichkeiten für Innovationen bietet. Als dual Studierender eignest Du Dir wichtige ingenieurwissenschaftliche Kenntnisse an und setzt diese unmittelbar bei einem Praxisbetrieb um. Neben Deinem Bachelor Abschluss erhältst Du auch eine Berufsausbildung, mit der Du Deine praktischen Fähigkeiten vertiefst.

Wie läuft das duale Studium Medizintechnik ab?

Das duale Studium Medizintechnik ist so aufgebaut, dass Du Lehrveranstaltungen an Deiner Hochschule besuchst und parallel in einem Praxisbetrieb einen authentischen Einblick in Deinen späteren Berufsalltag erhältst. Auf diese Weise wächst Dein Wissensschatz mit jedem weiteren Semester. Außerdem bewältigst Du zusammen mit Deinen Kollegen echte technische Aufgaben und Projekte, die in Deinem Unternehmen anfallen.

Entscheidest Du Dich dafür, ausbildungsintegrierend zu studieren, profitierst Du nicht nur von der Arbeitserfahrung, sondern Dein Arbeitgeber bildet Dich auch für einen der folgenden Berufe aus:

  • Mechatroniker
  • Technischer Systemplaner
  • Elektroniker für Betriebstechnik
  • Feinwerkmechaniker
  • Werkzeugmechaniker

In diesem Fall kommt weiterer Lernstoff sowie eine abschließende Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) auf Dich zu. Das praxisintegrierende Studienmodell sieht hingegen ein Langzeitpraktikum bei einem Kooperationsunternehmen vor. Hier kannst Du Dich darauf konzentrieren, das Tagesgeschäft und andere anfallende Tätigkeiten bestmöglich zu erledigen.

Am Ende des 6 bis 9 Semester dauernden Studiums schreibst Du Deine Bachelorarbeit. Hast Du diese und alle anderen Studienleistungen erfolgreich erbracht, verleiht Dir Deine Hochschule den akademischen Grad des Bachelor of Science (B.Sc.) beziehungsweise Bachelor of Engineering (B.Eng.).

Wenn Du bereits über einen ersten Hochschulabschluss verfügst, aber Deine Karrierechancen noch weiter verbessern möchtest, bietet sich das 3-semestrige duale Master Studium an. Der Master of Science der Medizintechnik berechtigt Dich dazu, eine Stelle im höheren Dienst, der höchsten Laufbahn für Beamte in Deutschland, zu besetzen.

Top 5 Studiengänge

Medizintechnik
TH Nürnberg (Nürnberg)
Bachelor of Engineering
7 Semester
4.0
93%
Infoprofil
Medizintechnik
OTH Amberg-Weiden (Amberg, Weiden)
Bachelor of Engineering
7 - 9 Semester
3.8
93%
Medizintechnik
Hochschule Ulm (Ulm)
Bachelor of Engineering
7 - 9 Semester
3.5
89%
Medizintechnik
Jade Hochschule (Wilhelmshaven)
Bachelor of Engineering
8 Semester
3.9
100%
Elektrotechnik - Medizintechnik
DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg (Mannheim)
Bachelor of Science
6 Semester
4.5
100%

Was erwartet mich in meinem Studiengang Medizintechnik?

Zum Einstieg in das duale Studium Medizintechnik eignest Du Dir wichtige Grundlagen aus dem mathematischen, natur- und ingenieurwissenschaftlichen Bereich an. So erarbeitest Du Dir mithilfe der Physik und Elektrotechnik ein tieferes Verständnis für den Aufbau sowie die Funktionsweise elektrischer Geräte. In Werkstofftechnik befasst Du Dich außerdem mit den unterschiedlichen Materialien, die für den Bau technischer Hilfsmittel infrage kommen. Anschließend konzentrierst Du Dich in spezifischen Modulen auf die verschiedenen Bereiche der Medizintechnik. Du erwirbst medizinisches Fachwissen in Anatomie sowie Physiologie, lernst bildgebende Untersuchungsmethoden wie Röntgen oder Ultraschall kennen und beschäftigst Dich mit Apparaturen sowohl für Diagnose- als auch Therapieverfahren.

Darüber hinaus bieten Dir einige Hochschulen die Möglichkeit, eine von mehreren Vertiefungen zu wählen und Dein Studium stärker auf Deine Interessen und Deinen späteren Arbeitsbereich auszurichten:

  • Gerätekonstruktion und Implantate
  • Mechatronik und Feinwerktechnik
  • Klinische Informations- und Netzwerktechnik
  • Apparative Biotechnologie
  • Medizinelektronik

Das duale Master Studium vertieft Deine erlernten elektro- beziehungsweise medizintechnischen Grundlagen. Zudem gibt es Dir Gelegenheit, betriebswirtschaftliche Kenntnisse aus dem Marketing und Qualitätsmanagement zu erwerben.

Möchtest Du noch mehr über die Studieninhalte erfahren, hilft Dir unser Artikel zum Präsenzstudiengang Medizintechnik weiter.

Welche Aufgaben kommen in meinem Unternehmen auf mich zu?

Deine Aufgaben bei Deinem Praxispartner unterscheiden sich je nachdem, in welcher Sparte Dein Arbeitgeber angesiedelt ist und ob Du eine bestimmte Ausbildung absolvierst. Als Werkzeugmechaniker in der Lehre stellst Du spezielle Formen aus Spritzguss her, die als Schablone für Kunststoffprodukte dienen. Zudem lernst Du den Umgang mit computergesteuerten Fräsen und wie Du diese für Deine jeweilige Fertigung passend programmierst.

Dagegen bist Du als angehender Elektroniker für Betriebstechnik für die Installation und Wartung elektrischer Systeme zuständig. Von kleinen Steuerkonsolen bis zu komplexen Produktions- und Verfahrensanlagen stellst Du sicher, dass alle Prozesse reibungslos vonstattengehen. Für Energieversorger bedeutet dies, dass die Stromlieferung für die Kunden nicht ins Stocken gerät.

Bei einem Hersteller für Medizintechnik kommst Du als Dienstleister zum Einsatz und bearbeitest eingehende Aufträge in der Werkstatt. Du hilfst bei der Konstruktion einzelner Bauteile oder größerer Maschinen. So arbeitest Du beispielsweise an Dialysegeräten, die bei Nierenversagen eines Patienten das Blut von Giftstoffen reinigen. Zudem tüftelst Du mit Deinen Kollegen an Möglichkeiten, die eingesetzte Technologie in den Apparaturen weiterzuentwickeln, um die Leistungsfähigkeit und verschiedene Funktionen zu verbessern.

Welche Unternehmen bieten ein duales Studium Medizintechnik an?

  • Kliniken und Krankenhäuser
  • Medizintechnik- und Gesundheitsunternehmen
  • Verpackungshersteller für Medikamente
  • Pharmaunternehmen
  • Dienstleister im Gesundheitswesen
  • Technologiekonzerne

Wie kann ich mich für ein duales Studium Medizintechnik bewerben?

Zunächst machst Du Dich auf Jobportalen, in Zeitungen und über andere Kanäle auf die Suche nach ausgeschriebenen Stellen für ein duales Studium Medizintechnik. Denn ein unterschriebener Praxis- beziehungsweise Ausbildungsvertrag ist an vielen dualen Hochschulen die Voraussetzung, um Dich einschreiben. In manchen Fällen bewirbst Du Dich erst über das Onlineportal des Bildungsinstituts für den Studiengang und erhältst anschließend Unterstützung von der Studienberatung, die mit Dir einen passenden Ausbildungsbetrieb aus dem Pool an Praxispartner auswählt.

In Deine Bewerbung packst Du zum einen ein aussagekräftiges Anschreiben. Du stellst Dich dort mit Deinen persönlichen Stärken vor und begründest, warum Du Dich für die jeweilige Stelle besonders eignest. Besondere Pluspunkte sammelst Du in der Regel, wenn Du Deinem potenziellen Arbeitgeber zeigst, dass Du Dich über seinen Betrieb informiert und den Aufgabenbereich verstanden hast. Zum anderen legst Du Deinen Lebenslauf bei, der einen Überblick über alle Stationen Deiner Schulbildung, und absolvierte Praktika gibt. Zeugniskopien sind ebenfalls wichtig, um alle Abschlüsse nachzuweisen.

Welche Voraussetzungen bringe ich mit?

Das duale Studium Medizintechnik kannst Du aufnehmen, wenn Du über das Abitur, die Fachhochschulreife oder die Fachgebundene Hochschulreife verfügst. Eine berufliche Qualifizierung wie der Meister, der staatlich geprüfte Techniker oder eine erfolgreich absolvierte Ausbildung mit anschließender 3-jähriger Arbeitserfahrung berechtigen Dich ebenfalls dazu zu studieren. Manche Hochschulen verlangen darüber hinaus, dass Du ein mehrwöchiges Praktikum ableistest, um vorab die Arbeitsabläufe und Fertigungsverfahren in einem Betrieb kennenzulernen. Hast Du bereits einen Bachelor Abschluss der Elektrotechnik, des Maschinenbaus, der Physik oder einem verwandten Studiengang erworben und etwas Berufspraxis gesammelt, erhältst Du Zugang zum dualen Master Studium.

Außerdem solltest Du bestimmte persönliche Eigenschaften mitbringen, da sie Dir Deine Studienzeit erleichtern können. So ist es für Dich von Vorteil, wenn Du Dich für Technik begeisterst und ein gutes Verständnis für elektronische Geräte besitzt. Wichtige, für Dein Studium relevante Fächer aus Deiner Schulzeit sind vor allem Physik, Mathematik sowie Chemie. Diese liefern Dir die theoretischen Grundlagen, die Du bei der Planung und Konstruktion von technischen Hilfsmitteln für den Medizinbereich benötigst. In Deinem Praxisbetrieb arbeitest Du als angehender Ingenieur häufig im Team und besprichst Dich mit Kollegen anderer Abteilungen. Kommunikationsstärke und Einsatzbereitschaft sind daher ebenso hilfreich, um Dein duales Studium erfolgreich zu bestreiten.

  • Analytische Fähigkeiten
    8/10
  • Disziplin
    7/10
  • Belastungsfähigkeit
    6/10
  • Naturwissenschaftliches Verständnis
    9/10
  • Technikverständnis
    10/10

Vergütung, Gehalt & Karriere

Ein großer Vorteil des dualen Studiums ist neben der Berufserfahrung die Vergütung, die Dir als Angestellter eines Unternehmens monatlich zusteht. In der freien Wirtschaft verhandelst Du diese vorab mit Deinem Arbeitgeber. Im ersten Ausbildungsjahr kannst Du ungefähr mit 800 € bis 900 € rechnen. In der Regel steigt die Summe dann mit jedem weiteren Jahr ein wenig an. Findest Du dagegen eine Anstellung im öffentlichen Dienst, richtet sich Dein Verdienst nach dem entsprechenden Tarifvertrag für Auszubildende (TVAöD) und sieht wie folgt aus:

Dauer der Ausbildung Ausbildungsvergütung
1. Ausbildungsjahr 918,26 €
2. Ausbildungsjahr 968,20 €
3. Ausbildungsjahr 1.014,02 €

Nach Deinem Studienabschluss kommst Du als Medizintechniker in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen zum Einsatz. Dort sorgst Du dafür, dass die Gerätschaften zur Diagnose sowie Behandlung von Krankheiten einwandfrei funktionieren und aufeinander abgestimmt sind. Ein weiteres großes Feld ist die Entwicklung und Konstruktion neuer technischer Apparaturen für die Gesundheitsbranche. Bei entsprechenden Herstellern arbeitest Du beispielsweise an der Bildsoftware für Ultraschallgeräte, um den Ärzten noch mehr Informationen bereitzustellen. Für die Mikrochirurgie entwirfst Du Sensoren, die Du in die Spitze von OP-Instrumenten integrierst. Auf diese Weise kann sich der Chirurg bei unübersichtlichen oder millimetergenauen Eingriffen die genaue Position des Bestecks im Patienten anzeigen lassen. Darüber hinaus empfiehlst Du Dich mit Deinem dualen Studium für diese Aufgabenbereiche bei Pharmaunternehmen, Produkthändlern oder in Forschungseinrichtungen:

  • Kundendienst
  • Forschung
  • Vertrieb
  • Bildung & Lehre
  • Qualitätssicherung

Was Dein monatliches Einkommen als Medizintechniker angeht, so kannst mit etwa 3.000 € bis 5.000 € brutto rechnen. Mit einem Bachelor und insbesondere Master Abschluss verfügst Du zudem über gute Aufstiegschancen. Wenn Du mit etwas Berufserfahrung auch leitende Aufgaben im Vertrieb oder Projektmanagement übernimmst, verbesserst Du Dein Gehalt bereits nach wenigen Jahren. Außerdem ist die Medizintechnikbranche besonders exportstark, was Dir die Möglichkeit gibt, eine internationale Karriere zu starten.

Pro & Contra

Diese Vorteile hat das duale Studium Medizintechnik:

  • Das duale Studium qualifizierst Dich für eine innovationsstarke Branche, die durch die Überalterung der Gesellschaft noch weiter an Bedeutung gewinnt
  • Vielseitige Einsatzmöglichkeiten von der Entwicklung und Produktion bis zum Vertrieb
  • Viele Hochschulen bieten Vertiefungsmöglichkeiten an, sodass Du den Studiengang stärker auf Deine beruflichen Ziele abstimmen kannst

Was gegen das Studium spricht:

  • Du benötigst gute Mathematik- und Physikkenntnisse, um den ingenieurwissenschaftlichen Teil des Studiums zu meistern

Aktuelle Bewertungen

2.8
Kübra , 11.01.2019 - Medizintechnik
3.7
L. , 15.12.2018 - Medizintechnik
3.3
Katrin , 12.12.2018 - Medizintechnik
4.5
Joshua , 12.12.2018 - Medizintechnik
3.0
Mohamed , 06.12.2018 - Medizintechnik
3.7
Jason , 07.11.2018 - Medizintechnik
3.5
Eva , 06.11.2018 - Medizintechnik
2.5
Lena , 09.10.2018 - Medizintechnische Systeme
4.2
Aicha , 03.10.2018 - Medizintechnik
3.7
Angela , 27.09.2018 - Medizintechnik

Verwandte Studiengänge

Durchschnittsbewertung

Duale Studiengänge in der Studienrichtung Medizintechnik wurden von 100 Studenten bewertet.

∅ Bewertung:
3.7
Weiterempfehlung: 91%
Seite 1 von 1

8 Duale Studiengänge

TH Nürnberg
Medizintechnik
TH Nürnberg
Nürnberg
Bachelor of Engineering
7 Semester
4.0
93%
Medizintechnik
TH Nürnberg (Nürnberg)
Bachelor of Engineering
7 Semester
4.0
93%
Infoprofil
Medizintechnik
OTH Amberg-Weiden (Amberg, Weiden)
Bachelor of Engineering
7 - 9 Semester
3.8
93%
Medizintechnik
Hochschule Ulm (Ulm)
Bachelor of Engineering
7 - 9 Semester
3.5
89%
Medizintechnik
Jade Hochschule (Wilhelmshaven)
Bachelor of Engineering
8 Semester
3.9
100%
Elektrotechnik - Medizintechnik
DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg (Mannheim)
Bachelor of Science
6 Semester
4.5
100%
Medizintechnik
WH - Westfälische Hochschule (Gelsenkirchen)
Bachelor of Science
6 - 8 Semester
3.6
100%
Medizintechnische Systeme
Hochschule Stralsund (Stralsund)
Master of Science
3 Semester
2.5
100%
Medizintechnik
Berufsakademie Bautzen (Bautzen)
Bachelor of Engineering
6 Semester
0.0