Die Kasse ist mal wieder leer und Du brauchst dringend Geld für die nächste Party, hast aber überhaupt keinen Bock auf Kellnern oder Babysitten? Akten sortieren, Kaffee kochen oder Burger-Braten ist auch nicht Dein Ding? Dann such Dir doch einfach einen außergewöhnlichen Nebenjob, den noch keiner Deiner Freunde hatte. Davon gibt es gar nicht mal so wenig. Ob Erschrecker in der Geisterbahn, Anziehhilfe bei der Modenschau, Beifallklatscher oder Sonnenbrandeincremer. In unserer Liste der abgefahrensten Nebenjobs für Studenten findest Du bestimmt auch den passenden für Dich.

1. Erschrecker

Erschrecker in der Geisterbahn

Erschrecker arbeiteten in Vergnügungsparks, Geisterbahnen oder Gruselkabinetts und jagen den Gästen einen gehörigen Schrecken ein. Dein Job ist es dabei, den Leuten so viel Angst zu machen, dass sie eine Gänsehaut bekommen und schreien. Als Mumie, Gespenst, Vampir oder verrückter Professor verkleidet, schleichst Du Dich an Deine Opfer heran, um sie im richtigen Augenblick anzuspringen. Oder Du versteckst Dich in einer dunklen Ecke und bringst sie durch lautes Stöhnen, Schreien und Knurren zum Gruseln. In der Regel kannst Du pro Stunde Erschrecken etwa 6,50 € einstreichen.

2. Golfballtaucher

Was macht ein Taucher auf dem Golfplatz? Ist doch klar! Er sucht nach Golfbällen, die im Wasser gelandet sind. Wenn Du einen Tauchschein besitzt und dazu noch ein gutes Auge hast, kannst Du Dir mit diesem Nebenjob etwas dazuverdienen. Golfballtaucher erhalten in der Regel keinen Stundenlohn, dafür dürfen sie aber einen Teil der Golfbälle, die sie finden behalten und weiterverkaufen. Zwischen 15 Cent und 1,30 € kann ein Golfball einbringen.

3. Anziehilfe

Ein Traumjob für alle Modebegeisterten: Dresser oder auf gut deutsch Anziehilfe bei einer Modenschau. Models aus ihren Klamotten helfen und ihnen die neue Kollektion des Designers reichen, Röcke gerade zupfen und beim Schuhe anziehen behilflich sein. Das alles darf nur wenige Sekunden dauern. Denn bei einer Modenschau muss alles Schlag auf Schlag gehen. Der Job des Dressers ist also nur etwas für Dich, wenn Du auch unter Stress korrekt und zielstrebig nach Vorgabe des Designers arbeiten kannst. Dafür verdienst Du dann aber auch etwa 10 € pro Stunde. Vor allem während der Fashion Week in Berlin hast Du gute Chancen auf einen Job als Anziehhilfe.

4. Inselhüter

Inselhüter

Die Füße am Strand hochlegen und den ganzen Tag die Sonne genießen, das klingt für Dich nach Urlaub? Falsch geraten! Die australische Tourismusbehörde bietet regelmäßig den „besten Job der Welt“: sechs Monate darf der Hausmeister einer Insel am Great Barrier Reaf auf Kosten des australischen Staates wohnen, essen, klettern, segeln, tauchen oder Helikopter fliegen. Dafür muss er lediglich in einem Blog über seine Erlebnisse berichten. Verdienst für diesen Studentenjob: 80.000 €. Wer eine Weile wie Robinson auf der Insel leben möchte, sollte auf der Homepage der australischen Tourismusbehörde die Augen nach einer neuen Ausschreibung aufhalten. Im Jahr 2013 vergab die Behörde gleich sechs unterschiedliche Traumjobs für Studenten. Neben dem Job als Inselhausmeister wurden auch Restauranttester oder Park Ranger gesucht. Allerdings musst Du Dich auch gegen circa 35.000 Bewerber durchsetzen, um einen dieser begehrten Studentenjobs zu ergattern.

Laufen auf High Heels

5. High-Heel-Trainerin

Du läufst so grazil auf Stöckelschuhen, dass Du den Mädels von Germanys Next Topmodel noch so einiges beibringen könntest? Dann zeig neben dem Studium Kundinnen doch das Laufen auf High Heels und werde Teil des großen Modelzirkus. Aber nicht nur Models brauchen Nachhilfe im Laufen, auch immer mehr Partygängerinnen und Geschäftsfrauen wollen auf hohen Hacken laufen können. Den Job bieten entweder etablierte Walk-Akademien an oder Du kannst Dich mit dieser Geschäftsidee selbstständig machen.

6. Alkohol-Tester

Alkoholtester

Du gehst gerne auf Partys und feierst am liebsten die ganze Nacht durch? Dann heuere doch bei einer Dienstleistungsagentur als Promille-Tester an. Dabei bist Du mit mehreren Kollegen auf Partys und Veranstaltungen unterwegs und bietest den Gästen einen Alkohol-Test an. Das sorgt nicht nur für Spaß, sondern die Leute wissen auch genau, ob sie noch Auto fahren können oder nicht. In der Regel erhältst Du ein fixes Gehalt oder Du wirst auf Provisionsbasis bezahlt.

7. Claqueur

Claqueur

Der große Alptraum eines jeden Theaterschauspielers: Das Stück ist zu Ende und niemand applaudiert. Hier kommst Du ins Spiel. Als Claqueur bekommst Du Geld für Deinen Applaus. Sei es bei Theateraufführungen, Pressekonferenzen oder Musikveranstaltungen, Dein Job ist es durch Dein Klatschen andere Menschen zum mit machen anzuregen. Aber auch bei Trauerfeiern werden Claqueure angeheuert, um ein Tränchen zu verdrücken. Und das wird auch noch gut bezahlt: 8 € verdient ein Claqueur in der Stunde. Hör Dich doch mal einem Theater vor Ort um, wenn Du als Claqueur arbeiten willst.

 8. Schlussmacher

Schlussmacher

Das ist definitiv kein Job für Feiglinge! Ob wütender Ehemann oder todtraurige Geliebte, viele Menschen trauen sich nicht, ihrem Partner beim Schlussmachen persönlich ins Gesicht zu sehen. Da hilft nur eins: Ein professioneller Schlussmacher muss her, der einem die lästige Aufgabe abnimmt. Trennungsagenturen suchen hin und wieder nach Studenten, die als Schlussmacher arbeiten wollen. Der Stundenlohn ist Verhandlungssache. Ganz hart gesottene können sich mit einem Schlussmacher-Service sogar selbstständig machen.

9. Gummibärchen-Gießer

Wer schon immer mal wissen wollte, wie ein Gummibärchen das Licht der Welt erblickt, sollte für einige Monate einen Studentenjob als Gummibärchen-Gießer annehmen. Möglich ist das zum Beispiel bei der Bonner Firma Haribo. Netter Nebeneffekt: Du kannst Dir den lieben langen Tag den Bauch mit Gummibärchen vollstopfen und neue Sorten noch vor allen anderen testen.

10. Weihnachtsmann oder Engelchen

Brief an den Weihnachtsmann

Weihnachtsmann oder Engelchen ist nur ein Job für Langweiler? Von wegen! Weihnachtsmann ist ein Job mit Nervenkitzel! Als Weihnachtsmann oder Engelchen bist Du nämlich nicht nur für die Verteilung der Geschenke zuständig. Du musst es mit schreienden, unerzogenen Kindern aufnehmen, gerätst in Familienstreitigkeiten oder kannst Deine Geduld an pubertierenden Jugendlichen trainieren. Weihnachtsmann ist also ein Job, der auch Deine persönlichen Fähigkeiten schult. Pro Auftrag erhältst Du im Durchschnitt circa 25 €. Schade allerdings, dass diese Art des studentischen Geldverdienens nur auf wenige Tage im Jahr beschränkt ist.

11. Sonnenbrandeincremer

Sonnenbrand

Und noch ein Studentenjob für die Sommermonate. An der französischen Antlantikküste kannst Du als professioneller Sonnenbrandeincremer ein gutes Taschengeld verdienen. Blassen Urlaubern Sonnenschutzcreme verkaufen, nette Mädels mit Lotion eincremen oder Beachboys mit einer Pflegelotion beim Sonnenbrand helfen. Das kann laut dpa umtriebigen Cremern etwa 5.000 € in sechs Wochen einbringen. Die Sonnenbrandeincremer sind ein Urlaubsgag eines französischen Sonnenmittelherstellers. Vielleicht lohnt sich das ganze aber auch auf selbstständiger Basis?

Wem diese abgefahrenen Jobs dann doch zu krass sind, der sollte es vielleicht als Maskottchen bei einem Fußballverein oder als Bademeister am Strand von Norderney versuchen. Oder eben doch den Barmann in der Diskothek geben. Wie auch immer, ein Extrageld kannst Du jedenfalls mit vielen unterschiedlichen Studentenjobs verdienen.