Musiker werden

Dauer 3 - 6 Jahre
Karrierechancen Schwierig

Wie werde ich Musiker?

Du liebst die Musik und möchtest damit Dein Leben finanzieren? Dann solltest Du Dir überlegen, Musiker zu werden und beispielsweise als Berufsmusiker in Orchestern, Bands oder bei Musicals durchzustarten. Dazu benötigst Du nicht zwingend eine Ausbildung, sondern hast auch die Möglichkeit, Dich auf Deine Fähigkeiten und Deinen Ehrgeiz zu verlassen. Es hilft Dir aber, Dich rund 6 bis 12 Semester mithilfe eines Musik Studiums intensiver mit der Materie auseinanderzusetzen und Dir so fundiertes wissenschaftliches Wissen anzueignen. Damit bist Du gewappnet für eine Vielzahl an Berufen in der Musikbranche. Neben dem bereits erwähnten Musiker stehen Dir unter anderem auch die Türen zu einer Karriere als Musikproduzent offen.

Wie sieht der Arbeitsalltag aus?

Je nach Spezialisierung und Arbeitsort verläuft Dein Arbeitstag als Musiker sehr unterschiedlich. Dass beispielsweise Dein Tag als Profigitarrist sehr abwechslungsreich ist, zeigen wir Dir hier:

09:00 Uhr

Deinen Tag beginnst Du heute wie so oft mit einem Blick in Dein E-Mail-Postfach. Einer Deiner Arbeitgeber, ein Musicalbetreiber, hat Dir die Noten für Dein neues Engagement bei einer Bühnenshow zukommen lassen, was für einige Monate in Deiner Stadt gastiert. So hast Du heute die Möglichkeit, mit Deinen Proben zu starten.

10:00 Uhr

Du begibst Dich in Dein Musikzimmer, in welchem Du drei verschiedene E-Gitarren aufbewahrst. Du wirfst zunächst grob einen Blick auf die gesamten Notenblätter, die Du Dir zuvor ausgedruckt hast. Anschließend spielst Du die ersten Riffs und arbeitest Dich langsam vor.

13:00 Uhr

Ein kleines Hungergefühl treibt Dich in Deine Küche. Du isst etwas und gönnst Dir ein Stündchen Pause.

14:00 Uhr

Bevor Du am Nachmittag Deine Musikschüler empfängst, welchen Du Privatstunden gibst, schreibst Du noch Deine monatliche Rechnung für Deine regelmäßigen, abendlichen Auftritte in einer Hotelbar.

14:30 Uhr

Der 12-jährige Sebastian steht vor Deiner Tür. Er kommt bereits seit zwei Jahren zu Dir und beherrscht daher schon viele wichtige Griffe. Daher entscheidest Du Dich dafür, mit ihm den Song “Photograph” von Ed Sheeran einzuüben.

16:00 Uhr

Nun erwartest Du eine kleine Anfängerin. Katharina, 6 Jahre alt, hat zu ihrem Geburtstag Musikstunden geschenkt bekommen. Du machst sie zunächst mit dem Instrument vertraut, bevor Du ihr erste Handgriffe zeigst.

18:00 Uhr

Dein letzter Schüler ist gerade gegangen. Da Du morgen Abend wieder in der Hotelbar mit Deiner Jazzcombo spielst, beschließt Du, in Deinen wohlverdienten Feierabend zu gehen.

Voraussetzungen

  • Mittlere Reife; Abitur
  • Leidenschaft für und Spaß an der Musik
  • Durchhaltevermögen
  • Gutes Gehör
  • Dynamik & gutes Timing
  • Zuverlässigkeit & Teamfähigkeit

Was macht ein Musiker?

Als Musiker schreibst Du Deine Songs teilweise selbst. So kannst Du Deine ganz eigenen Erfahrungen und Emotionen verarbeiten, was wiederum für mehr Authentizität beim Konsumenten sorgt. Über die Vorgehensweise entscheidet jeder Künstler selbst - verfasst Du zunächst die Liedtexte oder ziehst Du es vor, als erstes die Melodie beziehungsweise die Musik zu komponieren?
Hast Du einen Job ergattern können, ist es das A und O, Dich gut auf diesen vorzubereiten und die einzelnen Lieder entsprechend zu üben. In diesem Zusammenhang spielt es auch eine große Rolle, ob Du Noten lesen kannst oder lediglich nach Gehör performst. Denn nicht immer findet aufgrund von zu hohen Kosten eine oder mehrere offizielle Proben statt, sodass Du hauptsächlich zuhause trainieren musst. Außerdem bitten Sänger manchmal spontan darum, die Songs in einer anderen Tonart zu spielen. Dafür sind gewisse Kenntnisse notwendig. Grundsätzlich sollte der Auftraggeber jederzeit das Gefühl haben, dass alles reibungslos läuft und sich dieser voll und ganz auf Dich verlassen kann. Nur so besteht die Chance auf eine weitere Buchung beziehungsweise Anstellung. Teilweise kommen zusätzlich organisatorische Aufgaben auf Dich zu, sofern Du die einzelnen Auftritte selbst planst.
Das Highlight eines Musikers sind sicherlich die Auftritte und Konzerte - sei es als Solokünstler im Vordergrund oder Teil einer Band. Denn hier erhältst Du den Lohn für Deine Arbeit, was Dich wiederum motiviert, an Deinem Traum und Deiner Karriere festzuhalten. Außerdem hast Du die Möglichkeit, mit Deinem Publikum zu interagieren und dieses dadurch wieder intensiver an Dich und Deine Musik zu binden.
Als Musiker lohnt es sich für Dich, Dein Können auch an andere weiterzugeben. Daher bietet es sich für Dich an, privat oder an Musikschulen Unterricht zu geben. Egal ob Gitarre, Schlagzeug oder Klavier - diese Tätigkeit ist in jedem Fall ein guter Nebenverdienst zu Deinen anderen Engagements, die oftmals nur befristet sind.
Gerade als junger Künstler hilft es Dir, mittels der verschiedenen Social Media-Kanäle wie Facebook, Instagram und YouTube auf Dich aufmerksam zu machen. Gerade als Musiker bietet Dir YouTube eine Plattform, wo Du Dein Talent unter Beweis stellen kannst. Je mehr Fans und Zuspruch Du bekommst, desto eher finden Plattenlabels und Musikproduzenten Gefallen an Dir. Darüber hinaus kannst Du beispielsweise bei Clubs nachfragen, ob Du dort als Newcomer auftreten darfst.

Wie sind die Berufsaussichten?

Als Musiker einen festen Job zu finden, gestaltet sich heutzutage eher als schwierig. Üblicherweise bist Du freiberuflich unterwegs und regelmäßig auf der Suche nach neuen Engagements, da es oft nur befristete Anstellungen gibt. Manche nehmen daher sogar Nebentätigkeiten in Bars oder Hotels an, um sich zu finanzieren. Es hilft Dir in jedem Fall, die Augen offen zu halten, welche vielseitigen Möglichkeiten Du als Musiker hast. So kannst Du unter Umständen auch für Musikzeitschriften arbeiten. Du solltest darüber hinaus bedenken, dass nur wenige tatsächlich große Berühmtheit erlangen.

Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

  • Disziplin
    8/10
  • Organisationstalent
    9/10
  • Wirtschaftliches Denken
    7/10
  • Flexibilität
    9/10
  • Künstlerische Begabung
    10/10
  • Kreativität
    8/10

Bilder zum Beruf

Welche Spezialisierungen gibt es?

Du möchtest Songs für Dich oder andere Bands schreiben? Dann passt der Job Songwriter perfekt zu Dir. Im letztgenannten Fall legst Du den Künstlern fertige Songs vor, nachdem Du Dich ausgiebig mit den Interpreten beschäftigt hast, damit diese optimal zu ihnen passen. Alternativ erarbeitest Du gemeinsam mit den Bands Lieder für ihr neues Album. Daher solltest Du in diesem Bereich kein Einzelgänger, sondern ein absoluter Teamplayer sein.
Als Musikproduzent überblickst Du die Musikaufnahme im Tonstudio und begleitest eine Band oder einen Solokünstler bei der Entstehung eines Albums. Dabei achtest Du sowohl auf die Technik als auch das Arrangement der Musiker. Wünscht sich der Interpret spezielle Instrumente für die Aufnahme, gehst Du auf die Suche nach entsprechenden Studiomusikern. In der Regel startest Du eine Zusammenarbeit damit, indem Du Dir Demobänder anhörst, um dann zu entscheiden, ob Du diese Band produzieren möchtest. Schließlich trägst Du die Verantwortung dafür, welches Produkt auf dem Markt erscheint. Neben technischem Verständnis benötigst Du auch grundlegendes musikalisches Wissen sowie psychologisches Geschick in der Zusammenarbeit mit den Künstlern.

Besonderheiten

  • Du benötigst viel Durchhaltevermögen und den Glauben an Dich selbst
  • Nationale und internationale Arbeit möglich
  • Option, eine gewisse Bekanntheit zu erlangen

Videos zum Beruf

Wusstest Du schon, dass ...

  • ...Finnland pro Kopf mehr Heavy-Metal-Bands hat als jedes andere Land?
  • ...sich die Royal Navy Britney-Spears-Songs zu Nutze machte, um somalische Piraten fernzuhalten?
  • ...Termiten Holz mit doppelter Geschwindigkeit auffressen, wenn sie Heavy-Metal-Musik lauschen?

Diese Promis sind auch Musiker

Was spricht für den Beruf

  1. Du kannst Dein Hobby zum Beruf machen
  2. Arbeiten in Deutschland und im Ausland
  3. Vielfältige Jobmöglichkeiten

Was spricht gegen den Beruf

  1. Schwierig, sich als Musiker zu etablieren und davon zu leben

Beruf nicht der richtige? Hier gibt es ähnliche Berufe:

¹ Alle Gehälter ohne Gewähr
¹ Alle Gehälter ohne Gewähr

Mit diesen 455 Studiengängen kannst du Musiker werden

Seite 1 von 46

Mit diesen 455 Studiengängen kannst du Musiker werden

Populäre Musik und Medien
Uni Paderborn (Paderborn)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.0
95%
Orchesterinstrumente
RSH Düsseldorf (Düsseldorf)
Bachelor of Music
8 Semester
3.9
100%
Popular Music
HMTMH - Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (Hannover)
Bachelor of Music
8 Semester
4.4
100%
Popmusikdesign
Popakademie Baden-Württemberg (Mannheim)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.3
100%
Evangelische Kirchenmusik
HfK - Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg (Heidelberg)
Bachelor
8 Semester
4.6
100%
Violine
Hochschule für Musik und Theater Hamburg (Hamburg)
Bachelor of Music
8 Semester
4.9
100%
Instrumentalausbildung und Geisteswissenschaften
Barenboim-Said Akademie (Berlin)
Artist Diploma
2 Semester
5.0
100%
Elementare Musikpädagogik Orchesterinstrumente
HFM - Hochschule für Musik Nürnberg (Nürnberg)
Bachelor of Music
8 Semester
5.0
100%
Kontrabass
Hochschule für Musik und Theater Hamburg (Hamburg)
Master of Music
4 Semester
5.0
100%
Streichinstrumente/Harfe
Hochschule für Musik und Theater Leipzig (Leipzig)
Master of Music
2 - 4 Semester
5.0
100%