Kapitän werden

Dauer 7 Jahre
Gehaltsaussichten 3.250 €¹ - 3.800 €¹
Karrierechancen Schwierig

Wie werde ich Kapitän?

Wenn Du Kapitän werden möchtest und über die Fachhochschulreife verfügst, belegst Du ein 8-semestriges Seeverkehr beziehungsweise Nautik Studium. Bei einer erworbenen Mittleren Reife absolvierst Du zuvor eine 3-jährige Ausbildung zum Schiffsmechaniker. Auf diese Weise kannst Du das anschließende Studium auf 6 Semester verkürzen, da Du bereits ausreichend praktische Erfahrung gesammelt hast. Danach steigst Du je nach Erfahrung auf See als Zweiter oder Dritter Nautischer Wachoffizier in den Beruf ein. Nach jeweils 12 Monaten erlangst Du automatisch den nächsthöheren Rang auf, ehe Du letztlich das Kapitänspatent erhältst und den entsprechenden Posten eines Schiffes übernehmen darfst.

Wie sieht der Arbeitsalltag aus?

Als Kapitän bist Du in der Regel mehrere Wochen auf See im Einsatz und verbringst danach einen ähnlich langen Zeitraum zuhause. Anschließend erfährst Du exemplarisch, wie der Arbeitsalltag eines Kapitäns an Bord eines Kreuzfahrtschiffes aussieht:

09:00 Uhr

Du verlässt Deine private Suite und legst die wenigen Meter bis zur Steuerbrücke zurück. Nach einer kurzen Nachfrage per Funkgerät an das Hafenamt erhältst Du von dem zuständigen Beamten grünes Licht zur Abfahrt aus dem Hafen. Deine beiden Offizierskollegen haben in dieser Zeit auch positive Rückmeldungen aus den einzelnen Schiffsbereichen eingeholt. Du beginnst daher das Ablegemanöver und steuerst die MS Fidelio langsam aus dem Hafenbecken von Barcelona.

10:35 Uhr

Nach einer Weile hast Du das Hafengebiet ohne Zwischenfälle hinter Dir gelassen und das Kreuzfahrtschiff auf das offene Mittelmeer gesteuert. Du nutzt die Gelegenheit, um Deine Fahrgäste zu begrüßen und ihnen verschiedene Informationen zur Reiseroute, dem Wetter und dem heutigen Unterhaltungsprogramm an Deck zu übermitteln.

11:00 Uhr

Die weitere Fahrt bis nach Palma de Mallorca regelt der Autopilot. Du übergibst das Steuer an den Ersten sowie Zweiten Offizier zur Aufsicht und unternimmst einen Rundgang durch das Schiff.

11:50 Uhr

Du begibst Dich zum Büro des Logistikers, um nach dem Rechten zu sehen. Dieser zeigt sich soweit zufrieden mit den in Barcelona aufgestockten Lebensmitteln und Verkaufsprodukten, die im schiffseigenen Supermarkt ausliegen.

12:30 Uhr

Es ist Zeit für die Mittagspause und eine kleine Kücheninspektion. Dazu suchst Du die Crew-Kantine im Heck des Schiffes auf. Du unterhältst Dich kurz mit den Bediensteten und lässt Dir das heutige Hauptgericht schmecken. In einem Vier-Augen-Gespräch mit dem Chefkoch bedankst Du Dich für die gute Qualität des Essens und erfährst außerdem von ihm, dass sich die beiden neuen Praktikanten sehr gut ins Küchenteam eingefunden haben.

14:25 Uhr

Nachdem am Morgen bereits dichte Wolken aufgezogen sind, tritt nun auch dichter Nebel über dem Wasser auf. Deine Assistenten auf der Kommandobrücke fordern Dich über Funk an. Dort angekommen rufst Du erst einmal bei der Deutschen Wetterzentrale an, um mehr über die Nebelschwaden und die weitere Wetterentwicklung zu erfahren. Diese gibt weitestgehend Entwarnung. Dennoch bleibst Du vorerst auf Deinem Posten.

15:45 Uhr

Da die Sicht sich wieder einigermaßen normalisiert, kannst Du beruhigt zur persönlichen Fragestunde im Theaterraum gehen. Die Passagiere interessieren sich für viele verschiedene Daten und Fakten zu Deinem Kreuzfahrtschiff. Mit einigen selbst erlebten Geschichten über kuriose Fahrgastwünsche und die schönsten Küstenregionen rundest Du die Veranstaltung gekonnt ab.

17:00 Uhr

Anschließend begibst Du Dich in Deine kleine 2-Zimmer-Wohnung, um am Schreibtisch weiter an der Planung für die übermorgen angesetzte Feueralarmübung zu arbeiten.

19:00 Uhr

Am Ende des Tages steht noch das sogenannte Kapitänsdinner an. Dabei begrüßt Du jeden Gast persönlich, übergibst auf Wunsch ein Freigetränk und nimmst dann zusammen mit Deinen Passagieren das besondere Festmahl ein. In entspannter Atmosphäre lässt Du einen langen und abwechslungsreichen Tag ausklingen.

Voraussetzungen

  • Mittlere Reife; Fachhochschulreife
  • Ärztlich bescheinigte Seediensttauglichkeit
  • Bereitschaft, teilweise auch im Ausland zu arbeiten
  • Gute Englischkenntnisse
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit
  • Einstiegsgehalt 3.250 €¹
  • Berufserfahrung 3.800 €¹
Zum Gehaltsüberblick

Was macht ein Kapitän?

Deine naheliegendste Aufgabe als Kapitän eines Schiffes ist natürlich die Bedienung des Steuerrads. Beim An- und Ablegen vom Hafenbecken oder der Durchfahrt in engen Kanälen kommt es auf Dein besonderes Fingerspitzengefühl an, um das schwerfällige Gefährt sicher sowie zügig voranzubringen. Unterstützung erhältst Du dabei heutzutage von einem programmierten Autopiloten, der den Großteil der eingespeicherten Route zwischen zwei Häfen zuverlässig manövriert. Darüber hinaus bist Du auf der Kommandobrücke nicht allein tätig, sondern verfügst über Offiziere unterschiedlichen Ranges sowie Matrosen, die im Wechsel mit Dir die Steuerung übernehmen und Dich in Gefahrensituationen anfordern.
Je nach Größe Deines Schiffes verlässt Du bei ruhiger Lage die Kommandobrücke, um in den verschiedenen Bereichen und Abteilungen nach dem Rechten zu sehen. Du sprichst mit den Maschinenführern über den Zustand der technischen Anlagen, tauschst Dich mit dem Logistiker über die Bestände an Bord aus oder informierst Dich über die Lage in der Küche. Zudem führen Matrosen und anderes Personal üblicherweise kleinere Reparaturen sowie Instandhaltungsarbeiten aus, die Du währenddessen in Augenschein nimmst. Auf Frachtschiffen erkundigst Du Dich besonders danach, ob das Be- und Entladen reibungslos funktioniert.
Als Kapitän bewältigst Du noch viele weitere Aufgaben, die je nach Schiffstyp variieren. Auf Kreuzfahrtschiffen hast Du zusätzlich repräsentative Pflichten zu erfüllen, um den Passagieren eine möglichst angenehme Reise zu bescheren. Hierzu gehören beispielsweise Fragestunden, gemeinsame Abendessen sowie Begrüßungs- und Verabschiedungsfeiern. Darüber hinaus kannst Du den Zusammenhalt der Besatzung stärken, indem Du gemeinsam mit ihnen in der Kantine essen gehst und Dir zwischendurch Zeit für ein Vier-Augen-Gespräch nimmst.
Bereits während der Ausbildung oder im Studium sammelt der nautische Nachwuchs Praxiserfahrung bei echten Schiffsreisen. Dementsprechend sind die jungen Seeleute Dir als Kapitän unterstellt und erhalten viele wichtige Ratschläge unter Deiner Obhut. Besonders die Wachoffiziere, die selbst die Kapitänslaufbahn anstreben, führen mit Dir gemeinsam das Schiff auf der Brücke und lernen dabei unter anderem die Feinheiten bestimmter Steuermanöver, das richtige Interpretieren der Wetterlage sowie dessen Konsequenzen für die Schiffsführung. Je nach Höhe ihres Dienstgrades und der erworbenen Seeerfahrung vertraust Du ihnen entsprechende Führungsaufgaben an, sodass Du Deinen anderen Pflichten als Kapitän nachgehen kannst.
Als Schiffsführer an Bord nimmst Du eine ähnliche Rolle wie ein Manager in einem Unternehmen ein. So kommen auf Dich einige verwaltende Tätigkeiten zu, die mit mehr oder weniger viel Schreibarbeit verbunden sind. Unter anderem führst Du Seetagebücher, in welchen Du die Geschehnisse an Deck dokumentierst, prüfst die Abrechnung diverser Kostenpunkte und wickelst bürokratische Formalitäten mit Hafenbehörden und Frachtlieferanten ab.

Wie sind die Berufsaussichten?

Nach der Finanzkrise und dem Einbruch des Welthandels am Ende der 2000er-Jahre erholt sich die deutsche Schifffahrtsbranche nur langsam von den Auswirkungen. Die Reedereien mussten unzählige Schiffe verkaufen und verloren Aufträge an ausländische Konkurrenten. Für Berufseinsteiger ist es daher erstmal schwierig, als Kapitän Fuß zu fassen. Hast Du jedoch erst einmal eine Anstellung als Kapitän ergattern können, erwarten Dich über die Jahre allerdings sehr gute Aufstiegsmöglichkeiten in leitende Positionen bei Schifffahrtsunternehmen und Schiffsverwaltungen.

Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

  • Durchsetzungsvermögen
    8/10
  • Belastungsfähigkeit
    8/10
  • Technikverständnis
    7/10
  • Kommunikationsstärke
    9/10
  • Sozialkompetenz
    9/10

Welche Spezialisierungen gibt es?

Die weltweit meistbefahrene künstliche Wasserstraße für Seeschiffe ist der Nord-Ostsee-Kanal (NOK), der die Nordsee mit der Ostsee verbindet. Um diese Passage durchfahren zu dürfen, sind die Schiffe ab einem gewissen Umfang verpflichtet, einen Kanalsteurer mit an Bord zu nehmen. Als Steurer bedienst Du während der Kanaldurchfahrt das Ruder und sorgst mit viel Fingerspitzengefühl dafür, dass auch große Containerschiffe gefahrlos das seichte Wasser passieren. Durch Deine Tätigkeit ermöglichst Du allgemein einen schnelleren Schiffsverkehr, da die Frachter und Passagierschiffe nicht in Weichenstellung aufeinander warten müssen, sondern sich parallel passieren können. Im Gegensatz zum Lotsen fungierst Du dabei nicht als Berater des eigentlichen Kapitäns, sondern haftest selbst für mögliche Fehler und Unfälle. Die Arbeit des Kanalsteurers ist in Deutschland einzigartig, da er nur im NOK zum Einsatz kommt.
Als Hafenkapitän bereist Du nicht etwa die Seen und Meere dieser Welt. Stattdessen arbeitest Du im Oberhafenamt, wo Du die Organisation und Koordination des Schiffsverkehrs an den Lande- beziehungsweise Anlegeplätzen übernimmst. Dadurch gewährleistest Du insgesamt, dass alle Wasserfahrzeuge sicher und ohne vermeidbare Verzögerungen im Hafengebiet ein- sowie wieder auslaufen. Des Weiteren kommen auf Dich und Deine Mitarbeiter unterschiedliche Anträge zu, beispielsweise für die Buchung von Liegeplätzen, das Ausstellen von Schiffsführerscheinen oder die Zulassung von Motorbooten zur Hafenrundfahrt. Darüber hinaus zählt in vielen größeren Häfen die Planung und Umsetzung von Schiffsparaden zu Deinen Aufgaben. Dazu überlegst Du Dir, welche verschiedenen Schiffsarten auftreten sollen und in welcher Formation diese ein möglichst ansprechendes Bild für die Zuschauer abgeben.

Besonderheiten

  • Gehalt nach Heuertarifvertrag für die deutsche Seeschifffahrt (HTV-See)
  • Mehrwöchige bis -monatige Fahrten und Urlaube
  • Hauptverantwortlichkeit für Passagiere, Ladung und Crew
  • Kapitän hat an Bord die Befehlsgewalt

Videos zum Beruf

Wusstest Du schon, dass ...

  • ...ein Schiff heutzutage ungefähr 90 Prozent seiner Reiseroute via Autopilot fährt?
  • ...Kapitäne und Besatzung im Frachtverkehr mittlerweile kaum noch Zeit haben, um sich die bereisten Länder anzuschauen?
  • ...Kreuzfahrtschiffe über 5000 Fahrgäste und um die 2000 Crewmitglieder befördern?

Diese Promis sind auch Kapitän

Was spricht für den Beruf

  1. Führungsposition mit Entscheidungsgewalt auf hoher See
  2. Aufstieg in leitende Positionen von Reedereien, Hochschulen oder Schifffahrtsverwaltungen mit etwas Berufserfahrung möglich
  3. Vergleichsweise hohe Gehälter durch Tarifvertrag
  4. Je nach Anstellung und Route bereist Du viele fremde Orte und Länder

Was spricht gegen den Beruf

  1. Vereinbarkeit des Berufs mit Familie und Freunden schwierig durch längere, teilweise mehrmonatige Abwesenheit auf See
  2. 24-stündiger Bereitschaftsdienst während der Fahrt
  3. Der Einstieg ins Berufsleben ist schwierig
¹ Alle Gehälter ohne Gewähr

Einstiegsgehalt als Kapitän

Als Kapitän wirken sich mehrere Faktoren auf Dein Gehalt aus. So spielen unter anderem die Größe des Unternehmens sowie des jeweiligen Schiffs und Deine Berufserfahrung eine Rolle. Auch, ob Du auf internationalen Gewässern oder als Binnenschiffer unterwegs bist, macht sich auf Deiner Gehaltsabrechnung bemerkbar.

Dein Einstiegsgehalt liegt bei durchschnittlich 3.250 €¹ brutto monatlich. Zusätzlich erhältst Du Sonderzahlungen zum Beispiel für Nacht- und Wochenendarbeit sowie für die Arbeit an Feiertagen.

  • Kapitän 3.250 €¹
  • Pilot 4.600 €¹

Gehalt nach Berufserfahrung

Bereits nach wenigen Jahren als Kapitän steigt Dein Gehalt auf rund 3.550 €¹ brutto monatlich. Bist Du seit mehr als 10 Jahren in dem Beruf tätig, liegt Dein Monatsgehalt sogar bei um die 4.500 €¹. Je nachdem ob Du bei einem Frachtunternehmen, auf einem Kreuzfahrtschiff oder bei der Marine arbeitest, fällt Dein Gehalt unterschiedlich hoch aus.

Die Spitzengehälter bei Kapitänen liegen zwischen 8.000 €¹ und 10.000 €¹ brutto im Monat. Ein solches Gehalt erhältst Du in der Regel bei großen Kreuzfahrtanbietern, bei denen Du die Verantwortung für das Steuern besonders großer Schiffe trägst.

Gehalt nach Berufserfahrung

Bereits nach wenigen Jahren als Kapitän steigt Dein Gehalt auf rund 3.550 €¹ brutto monatlich. Bist Du seit mehr als 10 Jahren in dem Beruf tätig, liegt Dein Monatsgehalt sogar bei um die 4.500 €¹. Je nachdem ob Du bei einem Frachtunternehmen, auf einem Kreuzfahrtschiff oder bei der Marine arbeitest, fällt Dein Gehalt unterschiedlich hoch aus.

Die Spitzengehälter bei Kapitänen liegen zwischen 8.000 €¹ und 10.000 €¹ brutto im Monat. Ein solches Gehalt erhältst Du in der Regel bei großen Kreuzfahrtanbietern, bei denen Du die Verantwortung für das Steuern besonders großer Schiffe trägst.

Gehalt nach Bundesland

Am besten verdienst Du als Kapitän in der Hafenstadt Hamburg. Dort erwartet Dich ein monatliches Bruttoeinkommen von 5.200 €¹. Ähnlich hohe Gehälter bekommst Du in Baden-Württemberg und Hessen. Schlusslicht im Gehaltsvergleich ist Mecklenburg-Vorpommern mit 3.650 €¹ brutto monatlich. Generell sind die Gehälter in den neuen Bundesländern etwas niedriger, dafür bezahlst Du dort in der Regel auch weniger für Deine Lebenshaltung.
¹ Alle Gehälter ohne Gewähr

Mit diesen 9 Studiengängen kannst Du Kapitän werden

Seite 1 von 1

Mit diesen 9 Studiengängen kannst Du Kapitän werden

Nautik und Seeverkehr
Jade Hochschule (Elsfleth)
Bachelor of Science
8 Semester
3.9
92%
Seeverkehr, Nautik und Logistik
Hochschule Flensburg (Flensburg)
Bachelor of Science
8 Semester
4.1
100%
Seeverkehr, Nautik und Logistik
Hochschule Flensburg (Flensburg)
Bachelor of Science
8 Semester
4.1
100%
Nautik/Verkehrsbetrieb
Hochschule Wismar (Rostock)
Bachelor of Science
7 - 8 Semester
3.6
71%
Internationaler Studiengang Ship Management (Nautical Studies)
Hochschule Bremen (Bremen)
Bachelor of Science
8 Semester
3.4
67%
Seeverkehrs- und Hafenwirtschaft
Jade Hochschule (Elsfleth)
Bachelor of Science
7 Semester
3.6
75%
Nautik und Seeverkehr
Hochschule Emden/Leer (Leer (Ostfriesland))
Bachelor of Science
8 Semester
2.8
38%
Infoprofil
Nautik und Seeverkehr
Hochschule Emden/Leer (Leer (Ostfriesland))
Bachelor of Science
8 Semester
2.8
38%
Infoprofil
Nautical Sciences/Transport Operations
Hochschule Wismar (Rostock)
Bachelor of Science
8 Semester